Mecklenburg-Vorpommern

Überblick

Die aktuelle Verordnung der Landesregierung zum dauerhaften Schutz gegen das neuartige Coronavirus (s. wichtige Links) ist seit 29.04.2021 in Kraft, wurde zuletzt am 16. September angepasst und tritt am 14. Oktober außer Kraft.

Für die Vorgaben wird auf die Corona-Ampel verwiesen, welche die Stufen grün, gelb, orange und rot enthält. Die Stufen berücksichtigen die Sieben-Tage-Inzidenz des Infektionsgeschehens, die Auslastung der Krankenhäuser und der Auslastung der Intensivstationen durch Coronapatienten. Das Ampelsystem sieht keine Schließungen. Das Ampelsystem beschreibt, welche Schutzmaßnahmen ab welcher Stufe gelten. https://www.regierung-mv.de/static/Regierungsportal/Portalredaktion/Inhalte/Corona/Dateien/cl20210824-1620%20Ampelsystem%204%20Stufen.pdf

Es gilt die 3G-Regel.

Siehe tagesaktuelle risikogewichtete Stufenkarten: https://www.lagus.mv-regierung.de/Gesundheit/InfektionsschutzPraevention/Daten-Corona-Pandemie

In der Öffentlichkeit ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten.

Regionale Einschränkungen

Auf regionaler Ebene kann es aktuell Sonderregelungen geben, die die landesweit gültigen Einschränkungen ergänzen oder in Teilen aufheben. Eine umfängliche Darstellung dieser Regelungen ist im Tourismus-Wegweiser aktuell leider nicht umfänglich möglich. Bitte besuchen Sie die Info-Dienste des Bundeslandes. Links siehe „Wichtige Informationen“.

Aktuelle Fallzahlen des RKI

Wichtige Links

Verordnung der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Aktuelles--Blickpunkte/Wichtige-Informationen-zum-Corona%E2%80%93Virus

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Zentrale Telefon-Hotline zu allen Corona-Fragen: Unter 0385/588-11311 werden Sie themenbezogen weitervermittelt.

Täglich aktualisierte Lageberichte des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern (LAGuS): Lageberiche über die Corona-Situation in MV

Betroffener Bereich Öffnung und Zugang Aufenthalt und Hygiene Wichtige Links
Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Eingeschränkt geöffnet.

Nur nach vorheriger telefonischer oder Online-Reservierung; mit negativem Corona-Test (gilt nicht für Geimpfte und Genesene); 1,5 Meter Abstand zwischen den Tischen, nicht mehr als zehn Gäste an einem Tisch. Nur im Kreise der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit den Angehörigen eines weiteren Hausstandes; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Vorgaben für geöffnete Außenbereiche siehe "Biergärten und Außengastronomie".

Zusammenkünfte aus familiären Anlässen können als geschlossene Gesellschaft mit bis zu 100 Personen in separaten Räumlichkeiten durchgeführt werden.

Eingeschränkt geöffnet. Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept erforderlich; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosol-Belastung erforderlich; in Innenräumen medizinische Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Aus hygienischen Gründen sind Beschäftigte und Gäste auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung hinzuweisen. Ein Verzehr von Speisen und Getränken vor Ort ist untersagt. Die Abgabestelle ist unverzüglich zu verlassen.

Biergärten und Außengastronomie

Eingeschränkt geöffnet.
Im Außenbereich ohne vorherige Reservierung; 1,5m Abstand zwischen den Tischen; Nicht mehr als zehn Gäste an einem Tisch. Nur im Kreise der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit den Angehörigen eines weiteren Hausstandes; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Zusammenkünfte aus familiären Anlässen können als geschlossene Gesellschaft mit bis zu 100 Personen in separaten Räumlichkeiten durchgeführt werden.

Eingeschränkt geöffnet. Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept erforderlich; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosol-Belastung erforderlich; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich; Ehöhte Hygienemaßnahmen erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Aus hygienischen Gründen sind Beschäftigte und Gäste auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung hinzuweisen. Ein Verzehr von Speisen und Getränken vor Ort ist untersagt. Die Abgabestelle ist unverzüglich zu verlassen.

Bars, Pubs und Kneipen

Eingeschränkt geöffnet.

Testpflicht entfällt bei den Stufen 0 und 1, siehe aktuelle risikogewichtete Stufenkarte.

Nur nach vorheriger telefonischer oder online-Reservierung; mit negativem Corona-Test (gilt nicht für Geimpfte und Genesene); 1,5m Abstand zwischen den Tischen; Nicht mehr als zehn Gäste an einem Tisch. Nur im Kreise der Angehörigen des eigenen Hausstandes und mit den Angehörigen eines weiteren Hausstandes; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Vorgaben für geöffnete Außenbereiche siehe "Biergärten und Außengastronomie".

Zusammenkünfte aus familiären Anlässen können als geschlossene Gesellschaft mit bis zu 100 Personen in separaten Räumlichkeiten durchgeführt werden.

Eingeschränkt geöffnet. Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept erforderlich; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosol-Belastung erforderlich; in Innenräumen medizinische Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Aus hygienischen Gründen sind Beschäftigte und Gäste auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung hinzuweisen. Ein Verzehr von Speisen und Getränken vor Ort ist untersagt. Die Abgabestelle ist unverzüglich zu verlassen.

Discotheken und Clubs

Eingeschränkt geöffnet.
Maximal die Hälfte der zulässigen Personenkapazität .
Nur nach vorheriger telefonischer oder online-Reservierung; mit negativem Corona-Test (gilt nicht für Geimpfte und Genesene); Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Vorgaben für geöffnete Außenbereiche siehe "Biergärten und Außengastronomie".

Eingeschränkt geöffnet. Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept erforderlich; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosol-Belastung erforderlich; in Innenräumen medizinische Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Aus hygienischen Gründen sind Beschäftigte und Gäste auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung hinzuweisen. Ein Verzehr von Speisen und Getränken vor Ort ist untersagt. Die Abgabestelle ist unverzüglich zu verlassen.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Eingeschränkt geöffnet.

Touristische Übernachtungen möglich.

Tages-aktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich; Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit.

Beschränkung der Gästezahlen zur Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern; Dokumentationspflicht pesonenbezogener Daten; Steuerung des Zutritts.

Möglichst kontaktloser Check-In und Bezahlung.

Teilweise erlaubt.

Steuerung des Zutritts; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend, gilt auch vor Beherbergungsstätten und auf Parkplätzen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Einrichtungsbezogenes Hygiene- und Sicherheits-Konzept erforderlich; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Wegeleitung erforderlich.

Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist untersagt. Dies gilt nicht für die Ausübung des sportlichen Trainings im Freien und auf Indoor-Sportanlagen im Freizeit- und Breitensport, sofern die Hygieneanforderungen und Schutzmaßnahmen eingehalten werden.
Gastronomie: Gäste dürfen nur nach Reservierung bewirtet werden. Eine Direktannahme von Gästen ohne Voranmeldung ist nur zulässig, wenn Warteschlangen offensichtlich vermieden werden. Zwischen Gästen, die nicht an einem Tisch sitzen, ist ein Abstand von 1,5 Meter zu wahren. An einem Tisch dürfen sich nicht mehr als zehn Gäste aufhalten. Bewirtung nur zwischen 6 Uhr und 2 Uhr des Folgetages; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Weitere Regelungen siehe Anlage 34 der Landesverordnung.

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Regelmäßiges Lüften (mindestens alle 2 Stunden) in allen Räumen mit aktiven Publikumsverkehr (z.B. Rezeptionsbereich). Beschäftigte und Gäste sind auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung und des kontaktlosen Check-Ins hinzuweisen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Eingeschränkt geöffnet.

Touristische Übernachtungen möglich.

Tages-aktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich; Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit; Steuerung des Zutritts.

Beschränkung der Gästezahlen zur Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern; Dokumentationspflicht pesonenbezogener Daten.

Möglichst kontaktloser Check-In und Bezahlung.

Teilweise erlaubt.

Tages-aktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich; Während des Aufenthaltes alle 3 Tagen erneuter Test erforderlich; Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend, gilt auch vor Beherbergungsstätten und auf Parkplätzen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Einrichtungsbezogenes Hygiene- und Sicherheits-Konzept erforderlich; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Wegeleitung erforderlich.

Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist untersagt. Dies gilt nicht für die Ausübung des sportlichen Trainings im Freien und auf Indoor-Sportanlagen im Freizeit- und Breitensport, sofern die Hygieneanforderungen und Schutzmaßnahmen eingehalten werden.
Gastronomie: Gäste dürfen nur nach Reservierung bewirtet werden. Eine Direktannahme von Gästen ohne Voranmeldung ist nur zulässig, wenn Warteschlangen offensichtlich vermieden werden. Zwischen Gästen, die nicht an einem Tisch sitzen, ist ein Abstand von 1,5 Meter zu wahren. An einem Tisch dürfen sich nicht mehr als zehn Gäste aufhalten. Bewirtung nur zwischen 6 Uhr und 2 Uhr des Folgetages; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Weitere Regelungen siehe Anlage 34 der Landesverordnung.

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Regelmäßiges Lüften (mindestens alle 2 Stunden) in allen Räumen mit aktiven Publikumsverkehr (z.B. Rezeptionsbereich). Beschäftigte und Gäste sind auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung und des kontaktlosen Check-Ins hinzuweisen.

Privatunterkünfte

Eingeschränkt geöffnet.

Touristische Übernachtungen möglich.

Tages-aktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich; Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit.

Beschränkung der Gästezahlen zur Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern; Dokumentationspflicht pesonenbezogener Daten; Steuerung des Zutritts.

Teilweise erlaubt.

Tages-aktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich; Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend, gilt auch vor Beherbergungsstätten und auf Parkplätzen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Einrichtungsbezogenes Hygiene- und Sicherheits-Konzept erforderlich; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Wegeleitung erforderlich.

Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist untersagt. Dies gilt nicht für die Ausübung des sportlichen Trainings im Freien und auf Indoor-Sportanlagen im Freizeit- und Breitensport, sofern die Hygieneanforderungen und Schutzmaßnahmen eingehalten werden.
Gastronomie: Gäste dürfen nur nach Reservierung bewirtet werden. Eine Direktannahme von Gästen ohne Voranmeldung ist nur zulässig, wenn Warteschlangen offensichtlich vermieden werden. Zwischen Gästen, die nicht an einem Tisch sitzen, ist ein Abstand von 1,5 Meter zu wahren. An einem Tisch dürfen sich nicht mehr als zehn Gäste aufhalten. Bewirtung nur zwischen 6 Uhr und 2 Uhr des Folgetages; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Weitere Regelungen siehe Anlage 34 der Landesverordnung.

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Regelmäßiges Lüften (mindestens alle 2 Stunden) in allen Räumen mit aktiven Publikumsverkehr (z.B. Rezeptionsbereich). Beschäftigte und Gäste sind auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung und des kontaktlosen Check-Ins hinzuweisen.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Eingeschränkt geöffnet.

Touristische Übernachtungen möglich.

Tages-aktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich; Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit.

Beschränkung der Gästezahlen zur Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern; Dokumentationspflicht pesonenbezogener Daten; Steuerung des Zutritts.

Teilweise erlaubt.

Tages-aktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich; Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend, gilt auch vor Beherbergungsstätten und auf Parkplätzen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Einrichtungsbezogenes Hygiene- und Sicherheits-Konzept erforderlich; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Wegeleitung erforderlich.

Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist untersagt. Dies gilt nicht für die Ausübung des sportlichen Trainings im Freien und auf Indoor-Sportanlagen im Freizeit- und Breitensport, sofern die Hygieneanforderungen und Schutzmaßnahmen eingehalten werden.
Gastronomie: Gäste dürfen nur nach Reservierung bewirtet werden. Eine Direktannahme von Gästen ohne Voranmeldung ist nur zulässig, wenn Warteschlangen offensichtlich vermieden werden. Zwischen Gästen, die nicht an einem Tisch sitzen, ist ein Abstand von 1,5 Meter zu wahren. An einem Tisch dürfen sich nicht mehr als zehn Gäste aufhalten. Bewirtung nur zwischen 6 Uhr und 2 Uhr des Folgetages; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Weitere Regelungen siehe Anlage 34 der Landesverordnung.

Regelmäßiges Lüften (mindestens alle 2 Stunden) in allen Räumen mit aktiven Publikumsverkehr (z.B. Rezeptionsbereich). Beschäftigte und Gäste sind auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung und des kontaktlosen Check-Ins hinzuweisen.

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Erlaubt.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichend (medizinische Maske). Eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung ist auch in privaten KFZ vorgeschrieben, sofern Personen nicht dem Hausstand des Fahrzeugführers angehören.

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Busreisen

Eingeschränkt geöffnet.

Testpflicht entfällt bei den Stufen 0 und 1, siehe aktuelle risikogewichtete Stufenkarte.

Steuerung des Zutritts; Corona-Test erforderlich; vorherige Reservierung erforderlich; Dokumentation personenbezogener Daten.

Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit, wenn diese Personen frei von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnup-fen oder Geruchs- und Geschmacksverlust sind.

Eingeschränkt zulässig.

medizinische Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich; Hygiene- und Sicherheitskonzept erforderlich; ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Erhöhte Hygienmaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Reisende dürfen sich nur solange wie für die Reise nötig im Bus aufhalten.

Airports

Geöffnet.

Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

Erlaubt.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Eingeschränkt zulässig.

Veranstaltungen mit bis zu 200 Personen im Innenbereich und bis zu 600 Personen im Außenbereich zulässig. Auf Antrag können Landkreise und kreisfreie Städte mit Zustimmung der zuständigen Gesundheitsbehörde Veranstaltungen mit Zuschauenden mit höchstens 1.250 Personen im Innenbereich und 2.500 Personen im Außenbereich zulassen; Auf Antrag kann die zuständige Gesundheitsbehörde Veranstaltungen bis zu 15.000 Personen genehmigen (bis einschließlich Stufe 1 (gelb)); Bei Stufe 2 im besonders begründeten Einzelfall und mit Einvernehmen mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Veranstaltungen in Innenbereichen: es gilt unabhängige von der Gruppengröße: Pflicht für eine Mund-Nase-Bedeckung, auf dem Sitzplatz kann die Mund-Nase-Bedeckung bei Einhaltung des Mindestabstands abgenommen werden, beim Sitzplatz im Schachbrettschema wird das Tragen der Mund-Nase-Bedeckung empfohlen.

Mit bis zu 200 Personen: ab 51 Personen bei der örtlichen Gesundheitsbehörde anzuzeigen, ab 200 Personen auf Antrag.
Mit bis zu 1.250 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden; Corona-Test erforderlich.
Mit bis zu 15.000 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden; Corona-Test erforderlich.

Veranstaltungen in Außenbereichen:
Mit bis zu 600 Personen: ab 101 Personen bei der örtlichen Gesundheitsbehörde anzuzeigen;
Mit bis zu 2.500 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden;
Mit bis zu 15.000 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden; Corona-Test erforderlich; die zuständige Gesundheitsbehörde kann abweichend vom Mindestabstand von 1,5 Meter die Besucheranzahl für den Außenbereich auf eine Person pro vier Quadratmeterten Fläche festlegen.

Bei mehrtägigen Veranstaltungen ist die Vornahme der Testung (falls vorgegeben) alle drei Tage zu wiederholen. Steuerung des Zutritts; Dokumentation personenbezogener Daten; Wegeleitung erforderlich.

Tanzveranstaltungen nur mit Corona-Test; Volksfeste, Jahrmärkte und Spezialmärkte sind nur mit vorheriger Genehmigung der zuständigen Gesundheitsbehörde zulässig; Volksfeste und Jahrmärkte sind nur im Freien zulässig. Spezialmärkte sollen nach Möglichkeit im Freien stattfinden.
Weitere Testpflichten können angeordnet werden; Steuerung des Zutritts; In Innenbereichen Corona-Test, Begrenzung der Besucherzahlen und Dokumtation personenbezogener Daten erforderlich.

Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit, wenn diese Personen frei von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Geruchs- und Geschmacksverlust sind.

Eingeschränkt zulässig.

medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in Innenräumen und beim Tanzen erforderlich; Hygienekonzept erforderlich; ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Sicherheitskonzept erforderlich; Erhöhte Hygienmaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Von der Bühne ist ein Abstand zu Besuchern von mindestens 3 Meter zu halten; ortsbezogenes Durchführungskonzept

Messen und Kongresse (öffentlich)

Eingeschränkt zulässig.

Ein Besucher je zehn Quadratmeter.

Genehmigung der zuständigen Gesundheitsbehörde erforderlich; Für Innenbereiche Corona-Test erforderlich; Dokumentation personenbezogener Daten; Vorherige Reservierung erforderlich.

Tanzveranstaltungen nur mit Corona-Test; Bei mehrtägigen Veranstaltungen ist die Vornahme der Testung (falls vorgegeben) alle drei Tage zu wiederholen.

Steuerung des Zutritts; Wegeleitung erforderlich.

Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit, wenn diese Personen frei von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Geruchs- und Geschmacksverlust sind.

Eingeschränkt zulässig.

medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in Innernräumen und beim Tanzen erforderlich; Hygienekonzept erforderlich; ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Sicherheitskonzept erforderlich; Erhöhte Hygienmaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; ortsbezogenes Durchführungskonzept.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Eingeschränkt zulässig.

Veranstaltungen mit bis zu 200 Personen im Innenbereich und bis zu 600 Personen im Außenbereich zulässig. Auf Antrag können Landkreise und kreisfreie Städte mit Zustimmung der zuständigen Gesundheitsbehörde Veranstaltungen mit Zuschauenden mit höchstens 1.250 Personen im Innenbereich und 2.500 Personen im Außenbereich zulassen; Auf Antrag kann die zuständige Gesundheitsbehörde Veranstaltungen bis zu 15.000 Personen genehmigen (bis einschließlich Stufe 1 (gelb)); Bei Stufe 2 im besonders begründeten Einzelfall und mit Einvernehmen mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Veranstaltungen in Innenbereichen:
Mit bis zu 200 Personen: ab 51 Personen bei der örtlichen Gesundheitsbehörde anzuzeigen, ab 200 Personen auf Antrag; Corona-Test erforderlich;
Mit bis zu 1.250 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden; Corona-Test erforderlich.
Mit bis zu 15.000 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden; Corona-Test erforderlich.

Veranstaltungen in Außenbereichen:
Mit bis zu 600 Personen: ab 101 Personen bei der örtlichen Gesundheitsbehörde anzuzeigen;
Mit bis zu 2.500 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden;
Mit bis zu 15.000 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden; Corona-Test erforderlich.

Bei mehrtägigen Veranstaltungen ist die Vornahme der Testung (falls vorgegeben) alle drei Tage zu wiederholen. Steuerung des Zutritts; Dokumentation personenbezogener Daten; Wegeleitung erforderlich.

Tanzveranstaltungen nur mit Corona-Test; Volksfeste, Jahrmärkte und Spezialmärkte sind nur mit vorheriger Genehmigung der zuständigen Gesundheitsbehörde zulässig; Volksfeste und Jahrmärkte sind nur im Freien zulässig. Spezialmärkte sollen nach Möglichkeit im Freien stattfinden.
Weitere Testpflichten können angeordnet werden; Steuerung des Zutritts; In Innenbereichen Corona-Test, Begrenzung der Besucherzahlen und Dokumtation personenbezogener Daten erforderlich.

Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit, wenn diese Personen frei von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Geruchs- und Geschmacksverlust sind.

Eingeschränkt zulässig.

Mit bis zu 50 Personen im Innenbereich und bis zu 100 Personen im Außenbereich zulässig.

medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in Innenbereichen erforderlich; Hygienekonzept erforderlich; ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Sicherheitskonzept erforderlich; Erhöhte Hygienmaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Von der Bühne ist ein Abstand zu Besuchern von mindestens 3 Meter zu halten; ortsbezogenes Durchführungskonzept

Kleinkunst und Kultur

Eingeschränkt zulässig.

Veranstaltungen mit bis zu 200 Personen im Innenbereich und bis zu 600 Personen im Außenbereich zulässig. Auf Antrag können Landkreise und kreisfreie Städte mit Zustimmung der zuständigen Gesundheitsbehörde Veranstaltungen mit Zuschauenden mit höchstens 1.250 Personen im Innenbereich und 2.500 Personen im Außenbereich zulassen; Auf Antrag kann die zuständige Gesundheitsbehörde Veranstaltungen bis zu 15.000 Personen genehmigen (bis einschließlich Stufe 1 (gelb)); Bei Stufe 2 im besonders begründeten Einzelfall und mit Einvernehmen mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Veranstaltungen in Innenbereichen:
Mit bis zu 200 Personen: ab 51 Personen bei der örtlichen Gesundheitsbehörde anzuzeigen, ab 200 Personen auf Antrag; Corona-Test erforderlich;
Mit bis zu 1.250 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden; Corona-Test erforderlich.
Mit bis zu 15.000 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden; Corona-Test erforderlich.

Veranstaltungen in Außenbereichen:
Mit bis zu 600 Personen: ab 101 Personen bei der örtlichen Gesundheitsbehörde anzuzeigen;
Mit bis zu 2.500 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden;
Mit bis zu 15.000 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden; Corona-Test erforderlich.

Bei mehrtägigen Veranstaltungen ist die Vornahme der Testung (falls vorgegeben) alle drei Tage zu wiederholen. Steuerung des Zutritts; Dokumentation personenbezogener Daten; Wegeleitung erforderlich.

Tanzveranstaltungen nur mit Corona-Test; Volksfeste, Jahrmärkte und Spezialmärkte sind nur mit vorheriger Genehmigung der zuständigen Gesundheitsbehörde zulässig; Volksfeste und Jahrmärkte sind nur im Freien zulässig. Spezialmärkte sollen nach Möglichkeit im Freien stattfinden.
Weitere Testpflichten können angeordnet werden; Steuerung des Zutritts; In Innenbereichen Corona-Test, Begrenzung der Besucherzahlen und Dokumtation personenbezogener Daten erforderlich.

Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit, wenn diese Personen frei von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Geruchs- und Geschmacksverlust sind.

Ab einer Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner: geschlossen.

Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in Innenbereichen und beim Tanzen erforderlich; Hygienekonzept erforderlich; ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Sicherheitskonzept erforderlich; Erhöhte Hygienmaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Von der Bühne ist ein Abstand zu Besuchern von mindestens 3 Meter zu halten; ortsbezogenes Durchführungskonzept; Wegeleitsystem erforderlich.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Eingeschränkt geöffnet.

Steuerung des Zutritts; Dokumentation personenbezogener Daten.

Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit, wenn diese Personen frei von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnup-fen oder Geruchs- und Geschmacksverlust sind.

Eingeschränkt geöffnet.

medizinische Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich; Hygienekonzept erforderlich; Sicherheitskonzept erforderlich; Erhöhte Hygienmaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

Freizeitaktivitäten (indoor)

Eingeschränkt geöffnet.

Steuerung des Zutritts; Corona-Test erforderlich; Mindestabstand von 1,5 Meter; Dokumentation personenbezogener Daten; Begrenzung der Besucherzahlen zur Einhaltung des Mindesabstands.

Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit, wenn diese Personen frei von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Geruchs- und Geschmacksverlust sind.
Die Teilnehmerzahl ist bei nicht vereinsbasierten Sportaktivitäten in Gruppen auf bis zu 30 Personen im Innenbereich einschließlich der anleitenden Person zu beschränken.

Eingeschränkt zulässig;

medizinische Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich; Hygienekonzept erforderlich; ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Sicherheitskonzept erforderlich; Erhöhte Hygienmaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

Geführte Touren und Aktivitäten

Eingeschränkt geöffnet.

Steuerung des Zutritts; In Innenbereichen Corona-Test und vorherige Reservierung erforderlich; Dokumentation personenbezogener Daten.

Führungen, etc. ohn Platzierung bis 30 Personen im Innen- und 50 Personen im Außenbereich.

Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit, wenn diese Personen frei von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnup-fen oder Geruchs- und Geschmacksverlust sind.

Eingeschränkt geöffnet.

medizinische Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich; Hygienekonzept erforderlich; Sicherheitskonzept erforderlich; Erhöhte Hygienmaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

Für die Fahrgastschiffahrt gelten weitere Vorgaben, siehe Anlage 15 der Verordnung

Freibäder

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Begrenzung der Besucherzahlen zur Einhaltung der Hygienevorgaben; Mindestabstand von 1,5 Meter; Begrenzung der Besucherzahlen zur Einhaltung des Mindestabstands.

Die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Badegäste in abgegrenzten Bereichen ist zu beschränken.

Eingeschränkt geöffnet.

medizinische Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich; Hygienekonzept erforderlich; Sicherheitskonzept erforderlich; Erhöhte Hygienmaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Wegeleitung erforderlich. Sammelumkleiden bleiben geschlossen.

Aerosolbildende Attraktionen sollten außer Betrieb bleiben

Freizeitbäder

Eingeschränkt geöffnet.

Corona-Test, Impf- oder Genesungsnachweis erforderlich; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Steuerung des Zutritts; Aerosolbildende Attraktionen sollten außer Betrieb bleiben.

Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit, wenn diese Personen frei von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnup-fen oder Geruchs- und Geschmacksverlust sind.

Die Zahl der gleichzeitig anwesenden Besucher ist in Abhängigkeit der örtlichen Gegebenheiten festzulegen und gegebenenfalls zu verringern (Steuerung an der Kasse, Maßnahmen im Umkleidebereich, Anbringung von Abstandsmarkierungen).

Eingeschränkt geöffnet.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (außerhalb des Badebereichs); Hygiene- und Sicherheitskonzept erforderlich; ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich; erhöhte Hygienemaßnahmen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Eingeschränkt geöffnet.

Außenbereiche geöffnet. Innenbereiche nur mit negativem Corona-Test oder Nachweis über Genesung oder Impfung.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Besucheranzahlen sind zur Sicherstellung des Mindestabstandes von 1,5 Meter zu begrenzen.

Ab einem 7-Tage-Inzidenzwert von mehr als 100 im jeweiligen Landkreis ist der Besuch nur mit einem tagesaktuellen negativen COVID-19 Test möglich. Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit, wenn diese Personen frei von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnup-fen oder Geruchs- und Geschmacksverlust sind.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Eingeschränkt geöffnet.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (Soweit ein Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann, auch auf Parkplätzen); Hygiene- und Sicherheitskonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich; erhöhte Hygienemaßnahmen.

Bei mehreren Zugängen sind die Besucherströme zu kanalisieren und ein Besucherleitsystem einzurichten; Warteschlangen sind zu vermeiden. Aus hygienischen Gründen sind Beschäftigte und Besucher auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung hinzuweisen. Cafés und Ähnliches sind geschlossen zu halten. Vorkehrungen sind zu treffen, um den Zutritt an den Haupteingängen zu steuern.

Freizeitparks

Eingeschränkt geöffnet; Nur im Freien.

Steuerung des Zutritts; Beschränkung der Besucherzahlen zur Einhaltung des Abstandsgebots.

Für Zirkusse gelten spezifische Vorgaben, siehe Anlage 12 der Verordnung.

Eingeschränkt geöffnet. Nur im Freien.

medizinische Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich; Hygienekonzept erforderlich; Sicherheitskonzept erforderlich; Erhöhte Hygienmaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

Handkontaktflächen (zum Beispiel Türklinken) und Sanitärräume sind täglich zu reinigen.8. Sanitärräume sind ausreichend mit Flüssigseifenspendern, Einmal-Papierhandtüchern und Abwurfbehältern beziehungsweise Stoffhandtuchspendern auszustatten. Der Bestand und die Funktionstüchtigkeit sind regelmäßig zu kontrollieren. Der Zutritt zu den Sanitärräumen ist zu begrenzen.9. Bei der Ausgabe von Speisen ist zwischen Gästen, die nicht an einem Tisch sitzen, ein Abstand von 1,5 Meter zu wahren. An einem Tisch dürfen sich nicht mehr als zehn Gäste aufhalten.

Theater und Oper

Eingeschränkt zulässig.

Veranstaltungen mit bis zu 200 Personen im Innenbereich und bis zu 600 Personen im Außenbereich zulässig. Auf Antrag können Landkreise und kreisfreie Städte mit Zustimmung der zuständigen Gesundheitsbehörde Veranstaltungen mit Zuschauenden mit höchstens 1.250 Personen im Innenbereich und 2.500 Personen im Außenbereich zulassen; Auf Antrag kann die zuständige Gesundheitsbehörde Veranstaltungen bis zu 15.000 Personen genehmigen (bis einschließlich Stufe 1 (gelb)); Bei Stufe 2 im besonders begründeten Einzelfall und mit Einvernehmen mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Veranstaltungen in Innenbereichen:
Mit bis zu 200 Personen: ab 51 Personen bei der örtlichen Gesundheitsbehörde anzuzeigen, ab 200 Personen auf Antrag; Corona-Test erforderlich;
Mit bis zu 1.250 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden; Corona-Test erforderlich.
Mit bis zu 15.000 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden; Corona-Test erforderlich.

Veranstaltungen in Außenbereichen:
Mit bis zu 600 Personen: ab 101 Personen bei der örtlichen Gesundheitsbehörde anzuzeigen;
Mit bis zu 2.500 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden;
Mit bis zu 15.000 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden; Corona-Test erforderlich.

Bei mehrtägigen Veranstaltungen ist die Vornahme der Testung (falls vorgegeben) alle drei Tage zu wiederholen. Steuerung des Zutritts; Dokumentation personenbezogener Daten; Wegeleitung erforderlich.

Tanzveranstaltungen nur mit Corona-Test; Volksfeste, Jahrmärkte und Spezialmärkte sind nur mit vorheriger Genehmigung der zuständigen Gesundheitsbehörde zulässig; Volksfeste und Jahrmärkte sind nur im Freien zulässig. Spezialmärkte sollen nach Möglichkeit im Freien stattfinden.
Weitere Testpflichten können angeordnet werden; Steuerung des Zutritts; In Innenbereichen Corona-Test, Begrenzung der Besucherzahlen und Dokumtation personenbezogener Daten erforderlich.

Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit, wenn diese Personen frei von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Geruchs- und Geschmacksverlust sind.

Ab einer Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner: geschlossen.

Eingeschränkt zulässig.
Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich; Hygienekonzept erforderlich; Sicherheitskonzept erforderlich; Erhöhte Hygienmaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Von der Bühne ist ein Abstand zu Besuchern von mindestens 3 Meter zu halten; Wegeleitsystem erforderlich.

Museen und Ausstellungen

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Eine Person pro zehn Quadratmeter; Corona-Test in Innenbereichen erforderlich; Dokumentation personenbezogener Daten.

Führungen sowie für gleichgelagerte Bildungs- und Vermittlungsangebote ohne Platzierungen bis zu 30 Personen im Innenbereich und bis zu 50 Personen im Außenbereich
Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit, wenn diese Personen frei von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Geruchs- und Geschmacksverlust sind.

Eingeschränkt zulässig.
Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in Innenräumen erforderlich. Das Abnehmen der Mund-Nase-Bedeckung ist möglich, sobald der Besucher seinen Sitzplatz eingenommen hat; im Falle des sogenannten Schachbrettschemas wird das Tragen der Mund-Nase-Bedeckung empfohlen.

Hygienekonzept erforderlich; Sicherheitskonzept erforderlich; Erhöhte Hygienmaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Audioguides, Touchscreens, Hands-On-Stationen, etc. sind entweder zu sperren oder nach jeder Nutzung bei Materialverträglichkeit zu reinigen; Wo möglich bargeldloser Zahlungsverkehr.

Kinos

Eingeschränkt zulässig.

Corona-Test, Impf- oder Genesungsnachweis erforderlich in Innenbereichen.

Veranstaltungen mit bis zu 200 Personen im Innenbereich und bis zu 600 Personen im Außenbereich zulässig. Auf Antrag können Landkreise und kreisfreie Städte mit Zustimmung der zuständigen Gesundheitsbehörde Veranstaltungen mit Zuschauenden mit höchstens 1.250 Personen im Innenbereich und 2.500 Personen im Außenbereich zulassen; Auf Antrag kann die zuständige Gesundheitsbehörde Veranstaltungen bis zu 15.000 Personen genehmigen (bis einschließlich Stufe 1 (gelb)); Bei Stufe 2 im besonders begründeten Einzelfall und mit Einvernehmen mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit

Veranstaltungen in Innenbereichen:
Mit bis zu 200 Personen: ab 51 Personen bei der örtlichen Gesundheitsbehörde anzuzeigen, ab 200 Personen auf Antrag; Corona-Test erforderlich;
Mit bis zu 1.250 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden; Corona-Test erforderlich.
Mit bis zu 15.000 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden; Corona-Test erforderlich.

Veranstaltungen in Außenbereichen:
Mit bis zu 600 Personen: ab 101 Personen bei der örtlichen Gesundheitsbehörde anzuzeigen;
Mit bis zu 2.500 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden;
Mit bis zu 15.000 Personen: Können auf Antrag von der zuständigen Gesundheitsbehörde genehmigt werden; Corona-Test erforderlich.

Bei mehrtägigen Veranstaltungen ist die Vornahme der Testung (falls vorgegeben) alle drei Tage zu wiederholen. Steuerung des Zutritts; Dokumentation personenbezogener Daten; Wegeleitung erforderlich.

Tanzveranstaltungen nur mit Corona-Test; Volksfeste, Jahrmärkte und Spezialmärkte sind nur mit vorheriger Genehmigung der zuständigen Gesundheitsbehörde zulässig; Volksfeste und Jahrmärkte sind nur im Freien zulässig. Spezialmärkte sollen nach Möglichkeit im Freien stattfinden.
Weitere Testpflichten können angeordnet werden; Steuerung des Zutritts; In Innenbereichen Corona-Test, Begrenzung der Besucherzahlen und Dokumtation personenbezogener Daten erforderlich.

Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit, wenn diese Personen frei von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Geruchs- und Geschmacksverlust sind.

Ab einer Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner: geschlossen.

Eingeschränkt zulässig.
Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in Innenräumen erforderlich. Das Abnehmen der Mund-Nase-Bedeckung ist möglich, sobald der Besucher seinen Sitzplatz eingenommen hat; im Falle des
sogenannten Schachbrettschemas wird das Tragen der Mund-Nase-Bedeckung empfohlen.

Hygienekonzept erforderlich; Sicherheitskonzept erforderlich; ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Erhöhte Hygienmaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Von der Bühne ist ein Abstand zu Besuchern von mindestens 3 Meter zu halten; Wegeleitsystem erforderlich.

Speisen und Getränke dürfen von den Besucherinnen und Besuchern nur an deren zugeteilten Sitzplatz verzehrt werden. Wo möglich sollte auf bargeldlosen Zahlungsverkehr zurückgegriffen werden.