Hesse

overview

A new corona protection ordinance has been in force in Hesse since January 17, 2022. This is expected to be in force until February 10, 2022. In this ordinance, the state government implements the resolutions of the last Minister Presidents' Conference (MPK) and the new Infection Protection Act. Gastronomic offerings in closed rooms are only permitted under the 2G-Plus regulation. Events as well as leisure and cultural facilities can only be visited in closed rooms with proof of immunity (2G rule). For the use of public transport as well as hairdressing establishments, proof of testing/immunity/vaccination is required (3G rule). In addition, tightened contact restrictions in public spaces have been in effect since December 28. This also applies as a recommendation for gatherings in private spaces.

As far as according to the ordinance of January 16 for admission or access to facilities, businesses, offers, events and gatherings beyond a negative proof, a negative test proof (2G plus rule) is required, a negative proof in terms of vaccination and convalescence proof in conjunction with a proof that a booster vaccination has taken place is equal to this. In addition, negative evidence of a second vaccination (less than three months ago - freshly double vaccinated), negative evidence if there is also evidence of either a first vaccination no more than three months ago or a second vaccination against SARS-CoV coronavirus (vaccinated convalescents), and negative evidence if the infection was detected within the last 3 months by testing using nucleic acid detection ("freshly" convalescents) is equivalent to additional negative test evidence.

If, for three consecutive days, the number of new SARS-CoV-2 coronavirus infections per 100,000 inhabitants within a seven-day period (seven-day incidence) published by the Robert Koch Institute in a county or city exceeds the threshold of 350, additional regulations apply as of the next day in many of the areas listed here, such as: Events, food service and lodging. The Hessian Ministry of Social Affairs and Integration announces on its homepage the respective days from which the regulation applies to a district or an independent city and from which the application ends.

Local restrictions

Auf regionaler Ebene kann es aktuell Sonderregelungen geben, die die landesweit gültigen Einschränkungen ergänzen oder in Teilen aufheben. Eine umfängliche Darstellung dieser Regelungen ist im Tourismus-Wegweiser aktuell leider nicht umfänglich möglich. Bitte besuchen Sie die amtlichen Info-Dienste für das Bundesland. Links siehe „Wichtige Informationen“.

Aktuelle Fallzahlen des RKI

important links (in German)

Aktuelle Corona-Verordnungen und Auslegungshinweise zur geltenden Verordnung: https://www.hessen.de/Handeln/Corona-in-Hessen

Hessenweite Hotline für Fragen, Anliegen und Informationen zum Corona-Virus: Tel. 0800- 555 4666

segment openings and access stay and hygiene important links (in German)
dining and restaurants (indoor)

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G+

In geschlossenen Räumen: Genesenen-/Impfnachweispflicht mit einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel).
Gilt nicht bei Abholung von Speisen und Getränken.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend (entfällt am Platz).

Bei Veranstaltungen in Gäststätten gelten die Regeln für Großveranstaltungen in geschlossenen Räumen. Gastronomische Einrichtungen dürfen Speisen zur Abholung oder Lieferung anbieten, wenn ein Abstands- und Hygienekonzept vorliegt und umgesetzt wird.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) eingelassen werden dürfen und für den Zugang zur Innengastronomie eine zusätzliche negative Testung (2G-Plus-Regel) vorzulegen ist.

beer garden and outdoor dining

Eingeschränkt geöffnet.

Im Freien: Abstands- und Hygienkonzept.

Steuerung des Zutritts.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

Bei Veranstaltungen in Biergärten und der Außengastronomie gelten die Regeln für Großveranstaltungen unter freiem Himmel.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) eingelassen werden dürfen.

bars and pubs

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G+

In geschlossenen Räumen: Genesenen-/Impfnachweispflicht mit einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel).
Gilt nicht bei Abholung von Speisen und Getränken.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend (entfällt am Platz).

Bei Veranstaltungen in Bars und ähnlichen Lokalen gelten die Regeln für Großveranstaltungen in geschlossenen Räumen.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) eingelassen werden dürfen und für den Zugang zur Innengastronomie eine zusätzliche negative Testung (2G-Plus-Regel) vorzulegen ist.

musicbars and clubs

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

In geschlossenen Räumen: untersagt

Außenbereiche: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)
Es dürfen höchstens 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingelassen werden.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung ab 100 Teilnehmenden im Freien verpflichtend.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass der Betrieb von Tanzlokalen, Clubs, Diskotheken oder ähnlichen Einrichtungen in geschlossenen Räumen untersagt ist.

hotels, bed and breakfast

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Touristische Gründe: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
Geschäftliche Gründe: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel).

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend. Nach dem 3G-Zugangsmodell muss ein Testnachweis spätestens alle 24 Stunden erneuert werden.

In Gemeinschaftseinrichtungen, beispielsweise in Schwimmbädern, gilt die Impf-/Genesenennachweispflicht (2G-Regel).
In Beherbergungsbetrieben, in welchen Speisen zum Verzehr vor Ort angeboten werden gilt für die gastronomische Leistung die Genesenen-/Impfnachweispflicht mit einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel).

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis und einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) zu touristischen Zwecken beherbergt werden dürfen.

holiday homes

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Touristische Gründe: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
Geschäftliche Gründe: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel).

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend. Nach dem 3G-Zugangsmodell muss ein Testnachweis spätestens alle 24 Stunden erneuert werden.

In Gemeinschaftseinrichtungen, beispielsweise in Schwimmbädern, gilt die Impf-/Genesenennachweispflicht (2G-Regel).
In Beherbergungsbetrieben, in welchen Speisen zum Verzehr vor Ort angeboten werden gilt für die gastronomische Leistung die Genesenen-/Impfnachweispflicht mit einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel).

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis und einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) zu touristischen Zwecken beherbergt werden dürfen.

private accommodation

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Touristische Gründe: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
Geschäftliche Gründe: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel).

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend. Nach dem 3G-Zugangsmodell muss ein Testnachweis spätestens alle 24 Stunden erneuert werden.

In Gemeinschaftseinrichtungen, beispielsweise in Schwimmbädern, gilt die Impf-/Genesenennachweispflicht (2G-Regel).
In Beherbergungsbetrieben, in welchen Speisen zum Verzehr vor Ort angeboten werden gilt für die gastronomische Leistung die Genesenen-/Impfnachweispflicht mit einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel).

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis und einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) zu touristischen Zwecken beherbergt werden dürfen.

camping

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Touristische Gründe: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
Geschäftliche Gründe: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel).

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend. Nach dem 3G-Zugangsmodell muss ein Testnachweis spätestens alle 24 Stunden erneuert werden.

In Gemeinschaftseinrichtungen, beispielsweise in Schwimmbädern, gilt die Impf-/Genesenennachweispflicht (2G-Regel).
In Beherbergungsbetrieben, in welchen Speisen zum Verzehr vor Ort angeboten werden gilt für die gastronomische Leistung die Genesenen-/Impfnachweispflicht mit einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel).

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis und einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) zu touristischen Zwecken beherbergt werden dürfen.

public transport

Eingeschränkt gestattet.

Aktuell: 3G

Es gilt bundesweit die Regel zu 3G.

Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (Das Tragen einer FFP2-Maske wird dringend empfohlen).

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung (nnerhalb der Fahrzeuge sowie der geschlossenen Bahnhofs- und Zugangsgebäude verpflichtend (Das Tragen einer FFP2-Maske wird dringend empfohlen).

Keine Maskenpflicht besteht an offenen ÖPNV-Haltestellen, Fähranlegern, Häfen und Schiffsanlegestellen sowie den Außendecks der Fähr- und Ausflugsschiffe. Wenn dort ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu den Angehörigen anderer Haushalte nicht eingehalten werden kann, sollte eine medizinische Maske getragen werden.

bustours

In dieser Verordnung nicht eindeutig kommuniziert.

In dieser Verordnung nicht eindeutig kommuniziert.

airports

Eingeschränkt geöffnet.

Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (Das Tragen einer FFP2-Maske wird dringend empfohlen).

Die Beförderung mit dem Flugzeug verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel).

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (Das Tragen einer FFP2-Maske wird dringend empfohlen).

major events (culture and sports)

Eingeschränkt gestattet.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

In geschlossenen Räumen:
- Ab 11 bis 100 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
- Ab 101 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht + zusätzlicher negativer Test erforderlich (2G-Plus-Regel).
- Es dürfen höchstens 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingelassen werden.
Im Freien:
- Ab 11 bis 100 Personen: Abstands- und Hygienekonzept.
- Ab 101 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
- Es dürfen höchstens 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingelassen werden.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Gedrängesituationen und innenliegenden Bereichen sowie bei Veranstaltungen im Freien mit mehr als 100 Personen; ggf. Meldepflicht gegenüber den Behörden.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass unabhängig von der Personenzahl, nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis sowie einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) in geschlossene Räume und nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) im Freien eingelassen werden dürfen.

exhibitions and congresses (public)

Eingeschränkt gestattet.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

In geschlossenen Räumen:
- Ab 11 bis 100 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
- Ab 101 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht + zusätzlicher negativer Test erforderlich (2G-Plus-Regel).
- Es dürfen höchstens 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingelassen werden.
Im Freien:
- Ab 11 bis 100 Personen: Abstands- und Hygienekonzept.
- Ab 101 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
- Es dürfen höchstens 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingelassen werden.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Gedrängesituationen und innenliegenden Bereichen sowie bei Veranstaltungen im Freien mit mehr als 100 Personen; ggf. Meldepflicht gegenüber den Behörden.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass unabhängig von der Personenzahl, nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis sowie einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) in geschlossene Räume und nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) im Freien eingelassen werden dürfen.

meetings (closed groups)

Eingeschränkt gestattet.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

In geschlossenen Räumen:
- Ab 11 bis 100 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
- Ab 101 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht + zusätzlicher negativer Test erforderlich (2G-Plus-Regel).
- Es dürfen höchstens 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingelassen werden.
Im Freien:
- Ab 11 bis 100 Personen: Abstands- und Hygienekonzept.
- Ab 101 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
- Es dürfen höchstens 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingelassen werden.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Gedrängesituationen und innenliegenden Bereichen sowie bei Veranstaltungen im Freien mit mehr als 100 Personen; ggf. Meldepflicht gegenüber den Behörden.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass unabhängig von der Personenzahl, nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis sowie einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) in geschlossene Räume und nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) im Freien eingelassen werden dürfen.

culture and small art

Eingeschränkt gestattet.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

In geschlossenen Räumen:
- Ab 11 bis 100 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
- Ab 101 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht + zusätzlicher negativer Test erforderlich (2G-Plus-Regel).
- Es dürfen höchstens 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingelassen werden.
Im Freien:
- Ab 11 bis 100 Personen: Abstands- und Hygienekonzept.
- Ab 101 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
- Es dürfen höchstens 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingelassen werden.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Gedrängesituationen und innenliegenden Bereichen sowie bei Veranstaltungen im Freien mit mehr als 100 Personen; ggf. Meldepflicht gegenüber den Behörden.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass unabhängig von der Personenzahl, nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis sowie einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) in geschlossene Räume und nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) im Freien eingelassen werden dürfen.

outdoor activities

Eingeschränkt gestattet.

Im Freien: Keine Einschränkungen.
In geschlossenen Räumen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Gedrängesituationen und innenliegenden Bereichen sowie bei Veranstaltungen im Freien mit mehr als 100 Personen; ggf. Meldepflicht gegenüber den Behörden.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass unabhängig von der Personenzahl, nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis sowie einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) in geschlossene Räume und nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) im Freien eingelassen werden dürfen.

indoor activitities

Eingeschränkt gestattet.

Aktuell: 2G

In geschlossenen Räumen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
Im Freien: Keine Einschränkungen.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Gedrängesituationen und innenliegenden Bereichen sowie bei Veranstaltungen im Freien mit mehr als 100 Personen; ggf. Meldepflicht gegenüber den Behörden.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass unabhängig von der Personenzahl, nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis sowie einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) in geschlossene Räume und nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) im Freien eingelassen werden dürfen.

tours and activities (guided)

In dieser Verordnung nicht eindeutig kommuniziert.

In dieser Verordnung nicht eindeutig kommuniziert.

outdoor pools

Eingeschränkt geöffnet.

Im Freien: Abstands- und Hygienekonzept
In geschlossenen Räumen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).

Steuerung des Zutritts.

Es besteht die Möglichkeit eines 2G-Plus-Zugangsmodells für zusätzlich negativ getestete Genesene und Geimpfte.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept verpflichtend.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass unabhängig von der Personenzahl, nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis sowie einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) in geschlossene Räume und nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) im Freien eingelassen werden dürfen.

indoor pools

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

In geschlossenen Räumen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
Im Freien: Abstands- und Hygienekonzept

Steuerung des Zutritts.

Es besteht die Möglichkeit eines 2G-Plus-Zugangsmodells für zusätzlich negativ getestete Genesene und Geimpfte.

Eingeschränkt.

Abstands- und Hygienekonzept verpflichtend; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass unabhängig von der Personenzahl, nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis sowie einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) in geschlossene Räume und nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) im Freien eingelassen werden dürfen.

zoos and botanical gardens

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

In geschlossenen Räumen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
Im Freien: Abstands- und Hygienekonzept

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Gedrängesituationen und innenliegenden Bereichen sowie bei Veranstaltungen im Freien mit mehr als 100 Personen.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass unabhängig von der Personenzahl, nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis sowie einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) in geschlossene Räume und nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) im Freien eingelassen werden dürfen.

amusement parks

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

In geschlossenen Räumen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
Im Freien: Abstands- und Hygienekonzept

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Gedrängesituationen und innenliegenden Bereichen sowie bei Veranstaltungen im Freien mit mehr als 100 Personen.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass unabhängig von der Personenzahl, nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis sowie einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) in geschlossene Räume und nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) im Freien eingelassen werden dürfen.

theater and opera houses

Eingeschränkt gestattet.

In geschlossenen Räumen:
- Ab 11 bis 100 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
- Ab 101 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht + zusätzlicher negativer Test erforderlich (2G-Plus-Regel).
- Es dürfen höchstens 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingelassen werden.
Im Freien:
- Ab 11 bis 100 Personen: Abstands- und Hygienekonzept.
- Ab 101 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
- Es dürfen höchstens 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingelassen werden.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Gedrängesituationen und innenliegenden Bereichen sowie bei Veranstaltungen im Freien mit mehr als 100 Personen; ggf. Meldepflicht gegenüber den Behörden.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass unabhängig von der Personenzahl, nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis sowie einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) in geschlossene Räume und nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) im Freien eingelassen werden dürfen.

museums

Eingeschränkt gestattet.

Aktuell: 2G

In geschlossenen Räumen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
Im Freien: Abstands- und Hygienekonzept

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Gedrängesituationen und innenliegenden Bereichen sowie bei Veranstaltungen im Freien mit mehr als 100 Personen.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass unabhängig von der Personenzahl, nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis sowie einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) in geschlossene Räume und nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) im Freien eingelassen werden dürfen.

cinema

Eingeschränkt gestattet.

In geschlossenen Räumen:
- Ab 11 bis 100 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
- Ab 101 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht + zusätzlicher negativer Test erforderlich (2G-Plus-Regel).
- Es dürfen höchstens 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingelassen werden.
Im Freien:
- Ab 11 bis 100 Personen: Abstands- und Hygienekonzept.
- Ab 101 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).
- Es dürfen höchstens 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingelassen werden.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Abstands- und Hygienekonzept erforderlich; Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Gedrängesituationen und innenliegenden Bereichen sowie bei Veranstaltungen im Freien mit mehr als 100 Personen; ggf. Meldepflicht gegenüber den Behörden.

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen die durch das Robert Koch-Institut veröffentlichte Anzahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von 350, so gilt ab dem nächsten Tag, dass unabhängig von der Personenzahl, nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis sowie einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) in geschlossene Räume und nur Personen mit Impf- oder Genesenennachweis (2G-Regel) im Freien eingelassen werden dürfen.