Hessen

Überblick

Die aktuelle Verordnung ist seit dem 16. September 2021 in Kraft und gilt voraussichtlich bis zum 14. Oktober 2021.

Die Hospitalisierungsinzidenz und die Intensivbettenbelegung sind die entscheidenden Indikatoren in einem zweistufigen Eskalationsstufenkonzept.

Stufe 1: Hospitalisierungswert über acht oder Zahl der Intensivpatienten über 200.

Stufe 2: Hospitalisierungswert über 15 oder Zahl der Intensivpatienten über 400.

Es gilt die 3G-Regel in Innenbereichen von Veranstaltungen, Freizeiteinrichtungen, Museen, Sportstätten, Gaststätten (außer Kantinen für Betriebsangehörige) und bei körpernahen Dienstleistungen.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Veranstaltungen können in 3G (Abstands- und Hygienekonzept) oder im 2G-Optionsmodell durchgeführt werden.

Regionale Einschränkungen

Auf regionaler Ebene kann es aktuell Sonderregelungen geben, die die landesweit gültigen Einschränkungen ergänzen oder in Teilen aufheben. Eine umfängliche Darstellung dieser Regelungen ist im Tourismus-Wegweiser aktuell leider nicht umfänglich möglich. Bitte besuchen Sie die amtlichen Info-Dienste für das Bundesland. Links siehe „Wichtige Informationen“.

Aktuelle Fallzahlen des RKI

Wichtige Links

Aktuelle Corona-Verordnungen und Auslegungshinweise zur geltenden Verordnung: https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/verordnungen-und-allgemeinverfuegungen

Hessenweite Hotline für Fragen, Anliegen und Informationen zum Corona-Virus: Tel. 0800- 555 4666

Betroffener Bereich Öffnung und Zugang Aufenthalt und Hygiene Wichtige Links
Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Eingeschränkt geöffnet.

Innenräume: 3G-Regel, Maskenpflicht bis zum Platz für Personal und Gäste, Abstands- und Hygienekonzept.

Außenbereiche: Abstands- und Hygienekonzept.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Abstands- und Hygienekonzept erforderlich.

Maskenpflicht bis zum Platz für Personal und Gäste

Bei Veranstaltungen in Gäststätten gelten die Regeln für Großveranstaltungen in Innenräumen.

Biergärten und Außengastronomie

Geöffnet.

Außenbereiche: Abstands- und Hygienekonzept.

Geöffnet.

Außenbereiche: Abstands- und Hygienekonzept.

Bei Veranstaltungen in Biergärten und Außengastronomie gelten die Regeln für Großveranstaltungen unter freiem Himmel.

Bars, Pubs und Kneipen

Geöffnet.

Innenräume: 3G-Regel, Maskenpflicht bis zum Platz für Personal und Gäste, Abstands- und Hygienekonzept.

Außenbereiche: Abstands- und Hygienekonzept.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Außenbereiche: Abstands- und Hygienekonzept.

Bei Veranstaltungen in Bars und ähnlichen Lokalen gelten die Regeln für Großveranstaltungen in Innenräumen.

Discotheken und Clubs

Eingeschränkt geöffnet.

Innenräume: Maskenpflicht und Einlass für Geimpfte, Genesene oder mit PCR-Test für Personal und Gäste. Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, eine Person pro fünf Quadratmeter.

Außenbereiche: 3G-Regel und Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Eingeschränkt geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln, Hygienekonzept erforderlich, Steuerung des Zutritts

Mit Genehmigung des zuständigen Gesundheitsamtes dürfen Diskotheken und Clubs in Innenbereichen als Gastronomiebetriebe agieren. Es gelten die entsprechenden Regelungen.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Geöffnet.

Es gilt die 3G-Regel. Testnachweis bei Anreise, bei Aufenthalt länger als sieben Tage zweimal pro Woche, Abstands- und Hygienekonzept.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Geöffnet.

es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in öffentlichen Innenbereichen verpflichtend

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Geöffnet.

Es gilt die 3G-Regel. Testnachweis bei Anreise, bei Aufenthalt länger als sieben Tage zweimal pro Woche, Abstands- und Hygienekonzept.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Geöffnet.

es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienemaßnahmen auf Basis der RKI-Empfelungen sind zu treffen; Hygienekonzept erforderlich;

Privatunterkünfte

Geöffnet.

Es gilt die 3G-Regel. Testnachweis bei Anreise, bei Aufenthalt länger als sieben Tage zweimal pro Woche, Abstands- und Hygienekonzept.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Geöffnet.

es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienemaßnahmen auf Basis der RKI-Empfelungen sind zu treffen; Hygienekonzept erforderlich;

.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Geöffnet.

Es gilt die 3G-Regel. Testnachweis bei Anreise, bei Aufenthalt länger als sieben Tage zweimal pro Woche, Abstands- und Hygienekonzept.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in öffentlichen Innenbereichen verpflichtend

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Gestattet.

Gestattet.

Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung im Fahrzeug sowie im Wartebereich verpflichtend; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln

Busreisen

In dieser Verordnung nicht eindeutig.

In dieser Verordnung nicht eindeutig.

Airports

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Eingeschränkt gestattet.

Drinnen: 3G-Regel und Maskenpflicht bis zum Platz, ab 500 Personen; Genehmigungspflicht

Im Freien: 3G-Regel und Genehmigungspflicht ab 1.000 Personen.

Bei Volksfesten und ähnlichen Veranstaltungen: 3G nur im Innenbereich.

Sportgroßveranstaltungen: 3G-Regel. Ab einer Zuschauerzahl von 5.000 ist eine 50-prozentige Auslastung zulässig, max. jedoch 25.000 Besucher.

Abstands- und Hygienekonzept.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Eingeschränkt gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, die Abstandsregel oder alternative Maßnahmen sind umzusetzen, Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept erforderlich, Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen, medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Gedrängesituationen und innenliegenden Bereichen

Messen und Kongresse (öffentlich)

Eingeschränkt gestattet.

Drinnen: 3G-Regel und Maskenpflicht bis zum Platz, ab 500 Personen; Genehmigungspflicht

Im Freien: 3G-Regel und Genehmigungspflicht ab 1.000 Personen.

Bei Volksfesten und ähnlichen Veranstaltungen: 3G nur im Innenbereich.

Sportgroßveranstaltungen: 3G-Regel. Ab einer Zuschauerzahl von 5.000 ist eine 50-prozentige Auslastung zulässig, max. jedoch 25.000 Besucher.

Abstands- und Hygienekonzept.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Eingeschränkt gestattet.

es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, die Abstandsregel oder alternative Maßnahmen sind umzusetzen, Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept erforderlich, Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen, medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Gedrängesituationen und innenliegenden Bereichen

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Eingeschränkt gestattet.

Drinnen: 3G-Regel und Maskenpflicht bis zum Platz, ab 500 Personen; Genehmigungspflicht

Im Freien: 3G-Regel und Genehmigungspflicht ab 1.000 Personen.

Bei Volksfesten und ähnlichen Veranstaltungen: 3G nur im Innenbereich.

Sportgroßveranstaltungen: 3G-Regel. Ab einer Zuschauerzahl von 5.000 ist eine 50-prozentige Auslastung zulässig, max. jedoch 25.000 Besucher.

Abstands- und Hygienekonzept.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Eingeschränkt gestattet.

es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, die Abstandsregel oder alternative Maßnahmen sind umzusetzen, Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept erforderlich, Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen, medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Gedrängesituationen und innenliegenden Bereichen

Kleinkunst und Kultur

Eingeschränkt gestattet.

Drinnen: 3G-Regel und Maskenpflicht bis zum Platz, ab 500 Personen; Genehmigungspflicht

Im Freien: 3G-Regel und Genehmigungspflicht ab 1.000 Personen.

Bei Volksfesten und ähnlichen Veranstaltungen: 3G nur im Innenbereich.

Sportgroßveranstaltungen: 3G-Regel. Ab einer Zuschauerzahl von 5.000 ist eine 50-prozentige Auslastung zulässig, max. jedoch 25.000 Besucher.

Abstands- und Hygienekonzept.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Eingeschränkt gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, die Abstandsregel oder alternative Maßnahmen sind umzusetzen, Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept erforderlich, Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen, medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Gedrängesituationen und innenliegenden Bereichen

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Geöffnet.

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Abstandsregeln- und Hygieneregeln

Freizeitaktivitäten (indoor)

Eingeschränkt geöffnet.

Innenräume: 3G-Regel, Abstands- und Hygienekonzept.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Eingeschränkt geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzpt auf Basis der RKI-Empfehlungen verpflichtend, Steuerung des Zutritts, medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend

Geführte Touren und Aktivitäten

In dieser Verordnung nicht eindeutig kommuniziert.

In dieser Verordnung nicht eindeutig.

Freibäder

Geöffnet

Maximal eine Person pro zehn Quadratmeter.

In Innenräumen: 3G-Regel.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Eingeschränkt geöffnet

Steuerung des Zutritts, Hygienekonnzept verpflichtend, es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln

Freizeitbäder

Geöffnet

Maximal eine Person pro zehn Quadratmeter.

In Innenräumen: 3G-Regel.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Abstands- und Hygienekonnzept verpflichtend, es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Geöffnet.

Innenräume: 3G-Regel, Abstands- und Hygienekonzept.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln, Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept erforderlich,

Freizeitparks

Geöffnet.

Innenräume: 3G-Regel, Abstands- und Hygienekonzept.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzpt auf Basis der RKI-Empfehlungen verpflichtend, Steuerung des Zutritts

Theater und Oper

Eingeschränkt gestattet.

Drinnen: 3G-Regel und Maskenpflicht bis zum Platz, ab 500 Personen; Genehmigungspflicht

Im Freien: 3G-Regel und Genehmigungspflicht ab 1.000 Personen.

Bei Volksfesten und ähnlichen Veranstaltungen: 3G nur im Innenbereich.

Sportgroßveranstaltungen: 3G-Regel. Ab einer Zuschauerzahl von 5.000 ist eine 50-prozentige Auslastung zulässig, max. jedoch 25.000 Besucher.

Abstands- und Hygienekonzept.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Eingeschränkt geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, die Abstandsregel oder alternative Maßnahmen sind umzusetzen, Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept erforderlich, Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen, medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in innenliegenden Bereichen

Museen und Ausstellungen

Geöffnet.

Drinnen: 3G-Regel.

Im Freien: Keine Einschränkungen.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Es gelten die allgemeinen Konktakt- und Hygieneregeln, Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept auf Basis der Empfehlungen des RKI erforderlich, medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in Innenbereiche verpflichtend

Kinos

Eingeschränkt gestattet.

Drinnen: 3G-Regel und Maskenpflicht bis zum Platz, ab 500 Personen; Genehmigungspflicht

Im Freien: 3G-Regel und Genehmigungspflicht ab 1.000 Personen.

Bei Volksfesten und ähnlichen Veranstaltungen: 3G nur im Innenbereich.

Sportgroßveranstaltungen: 3G-Regel. Ab einer Zuschauerzahl von 5.000 ist eine 50-prozentige Auslastung zulässig, max. jedoch 25.000 Besucher.

Abstands- und Hygienekonzept.

2G-Optionsmodell: Abstandsregeln, Maskenpflicht und Kapazitätsbeschränkungen entfallen.

Eingeschränkt geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, die Abstandsregel oder alternative Maßnahmen sind umzusetzen, Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept erforderlich, Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen, medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in innenliegenden Bereichen

.