Bremen

Überblick

Die aktuelle Verordnung gilt bis voraussichtlich 15. November 2021. Betriebe der körpernahen Dienstleistungen, Zoos, Mussen, Ausstellungen, Kinos und Theater sind unter Hygieneauflagen geöffnet. Es dürfen wieder Großveranstaltungen stattfinden. Über die Landesverordnung hinaus gelten die Allgemeinverfügungen der Stadt Bremen und der Stadt Bremerhaven, die weitere Lockerungen in den Bereichen Kontanktbeschränkungen, Kultur, Freizeit, Einzelhandel, und Veranstaltungen ermöglichen.

Es gilt die 3G-Regel in Innenräumen ab Warnstufe 1.

Ab Warnstufe 2 kann die 2G-Regel genutzt werden, dann entfällt die Maskenpflicht.

Maskenpflicht in allen Warnstufen, verschärfte Maskenpflicht in Warnstufe 2 und 3.

Warnstufe 0: Hospitalisierungsinzidenz zwischen 0 und 3.

Warnstufe 1: Hospitalisierungsinzidenz zwischen 3 und 6.

Warnstufe 2: Hospitalisierungsinzidenz zwischen 6 und 12.

Warnstufe 3: Hospitalisierungsinzidenz über 12.

Regionale Einschränkungen

Auf regionaler Ebene kann es aktuell Sonderregelungen geben, die die landesweit gültigen Einschränkungen ergänzen oder in Teilen aufheben. Eine umfängliche Darstellung dieser Regelungen ist im Tourismus-Wegweiser aktuell leider nicht umfänglich möglich. Bitte besuchen Sie die Info-Dienste des Bundeslandes. Links siehe „Wichtige Informationen“.

Aktuelle Fallzahlen des RKI

Gebiete mit Maskenpflicht in Bremen

Wichtige Links

Corona-Verordnung Bremen

Übersicht der Maßnahmen und Verordnungen: https://www.bremen.de/corona

Allgemeinverfügung der Stadt Bermen

Allgemeinverfügung der Stadt Bremerhaven

Das Corona-Virus Bürgertelefon ist unter der Nummer 115 zu erreichen.

Gesundheitsamt Bremen: Tel. 0421 361 15 113

Betroffener Bereich Öffnung und Zugang Aufenthalt und Hygiene Wichtige Links
Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Eingeschränkt geöffnet.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (entfällt bei Inzidenz < 35)

Ab Warnstufe 1 gilt in Innenräumen die 3G-Regel.

Eingeschränkt geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzept erforderlich, Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (entfällt am Platz)

Biergärten und Außengastronomie

Eingeschränkt geöffnet.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, es gilt die 3G-Regel.

Eingeschränkt geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzept erforderlich

Bars, Pubs und Kneipen

Eingeschränkt geöffnet.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Ab Warnstufe 1 gilt in Innenräumen die 3G-Regel.

Eingeschränkt geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzept erforderlich, Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend (entfällt am Platz)

Discotheken und Clubs

Ab Warnstufe 1 gilt in Innenräumen die 3G-Regel.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Eingeschänkt geöffnet.

Ab Warnstufe 1 gilt in Innenräumen die 3G-Regel. Personen, die sie nicht erfüllen, müssen bei Anreise einen negativen Test vorlegen und bei mehrtägigem Aufenthalt dann zweimal pro Woche.

Eingeschränkt gestattet.

Steuerung des Zutritts; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Hygienekonzept erforderlich; erhöhte Hygienemaßnahmen

Bei Anreise aus touristischem Anlass gilt: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Eingeschänkt geöffnet.

Ab Warnstufe 1 gilt in Innenräumen die 3G-Regel. Personen, die sie nicht erfüllen, müssen bei Anreise einen negativen Test vorlegen und bei mehrtägigem Aufenthalt dann zweimal pro Woche.

Eingeschänkt geöffnet.

Privatunterkünfte

Eingeschänkt geöffnet.

Ab Warnstufe 1 gilt in Innenräumen die 3G-Regel. Personen, die sie nicht erfüllen, müssen bei Anreise einen negativen Test vorlegen und bei mehrtägigem Aufenthalt dann zweimal pro Woche.

Eingeschränkt gestattet.

Steuerung des Zutritts; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Hygienekonzept erforderlich; erhöhte Hygienemaßnahmen

Bei Anreise aus touristischem Anlass gilt: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Eingeschänkt geöffnet.

Ab Warnstufe 1 gilt in Innenräumen die 3G-Regel. Personen, die sie nicht erfüllen, müssen bei Anreise einen negativen Test vorlegen und bei mehrtägigem Aufenthalt dann zweimal pro Woche.

Eingeschränkt gestattet.

Steuerung des Zutritts; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Hygienekonzept erforderlich; erhöhte Hygienemaßnahmen

Bei Anreise aus touristischem Anlass gilt: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Gestattet.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Für Mitfahrende eines Fahrzeugs besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, soweit die mitfahrenden Personen nicht dem Hausstand des Fahrers angehören.

Busreisen

In der Verordnung nicht geregelt.

In der Verordnung nicht geregelt.

Airports

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Geöffnet.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Eingeschränkt gestattet.

In den Warnstufen 0 und 1 gibt es keine Kapazitätsbeschränkungen. Ab Warnstufe 1 gilt im Innenbereich die 3G-Regel.

In den Warnstufen 2 und 3 gilt bei mehr als 5.000 Teilnehmer die 3G-Regel. mit Kapazitätsbeschränkungen bis maximal 25.000 Teilnehmern, Abstandsregel und Maskenpflicht.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Hygiene- und Schutzkonzept.

Eingeschränkt gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzept erforderlich, erhöhte Hygienemaßnahmen, Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend

Messen und Kongresse (öffentlich)

Eingeschränkt gestattet.

In den Warnstufen 0 und 1 gibt es keine Kapazitätsbeschränkungen. Ab Warnstufe 1 gilt im Innenbereich die 3G-Regel.

In den Warnstufen 2 und 3 gilt bei mehr als 5.000 Teilnehmer die 3G-Regel. mit Kapazitätsbeschränkungen bis maximal 25.000 Teilnehmern, Abstandsregel und Maskenpflicht.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Hygiene- und Schutzkonzept.

Eingeschränkt gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzept erforderlich, erhöhte Hygienemaßnahmen, Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Eingeschränkt gestattet.

In den Warnstufen 0 und 1 gibt es keine Kapazitätsbeschränkungen. Ab Warnstufe 1 gilt im Innenbereich die 3G-Regel.

In den Warnstufen 2 und 3 gilt bei mehr als 5.000 Teilnehmer die 3G-Regel. mit Kapazitätsbeschränkungen bis maximal 25.000 Teilnehmern, Abstandsregel und Maskenpflicht.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Hygiene- und Schutzkonzept.

Eingeschränkt gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzept erforderlich, erhöhte Hygienemaßnahmen, Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

Kleinkunst und Kultur

Eingeschränkt gestattet.

In den Warnstufen 0 und 1 gibt es keine Kapazitätsbeschränkungen. Ab Warnstufe 1 gilt im Innenbereich die 3G-Regel.

In den Warnstufen 2 und 3 gilt bei mehr als 5.000 Teilnehmer die 3G-Regel. mit Kapazitätsbeschränkungen bis maximal 25.000 Teilnehmern, Abstandsregel und Maskenpflicht.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Hygiene- und Schutzkonzept.

Regionale Lockerungen durch Allgemeinverfügungen möglich.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Regionale Lockerungen durch Allgemeinverfügungen möglich.

Ab Warnstufe 1 gilt in Innenräumen die 3G-Regel.

Regionale Lockerungen durch Allgemeinverfügungen möglich

Freizeitaktivitäten (indoor)

Regionale Lockerungen durch Allgemeinverfügungen möglich.

Ab Warnstufe 1 gilt in Innenräumen die 3G-Regel.

Regionale Lockerungen durch Allgemeinverfügungen möglich

Geführte Touren und Aktivitäten

Regionale Lockerungen durch Allgemeinverfügungen möglich.

Ab Warnstufe 1 gilt in Innenräumen die 3G-Regel.

Regionale Lockerungen durch Allgemeinverfügungen möglich

Freibäder

Eingeschränkt geöffnet.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Ab Warnstufe 1 gilt in Innenräumen die 3G-Regel.

Eingeschränkt gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzept erforderlich, verschärfte Hygienemaßnahmen

Freizeitbäder

Eingeschränkt geöffnet.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Ab Warnstufe 1 gilt in Innenräumen die 3G-Regel.

Eingeschränkt gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzept erforderlich, verschärfte Hygienemaßnahmen

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Geöffnet.

Ab Warnstufe 1 gilt in Innenräumen die 3G-Regel.

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzept erforderlich

Freizeitparks

Regionale Lockerungen durch Allgemeinverfügungen möglich.

Ab Warnstufe 1 gilt in Innenräumen die 3G-Regel.

Regionale Lockerungen durch Allgemeinverfügungen möglich

Theater und Oper

Eingeschränkt gestattet.

In den Warnstufen 0 und 1 gibt es keine Kapazitätsbeschränkungen. Ab Warnstufe 1 gilt im Innenbereich die 3G-Regel.

In den Warnstufen 2 und 3 gilt bei mehr als 5.000 Teilnehmer die 3G-Regel. mit Kapazitätsbeschränkungen bis maximal 25.000 Teilnehmern, Abstandsregel und Maskenpflicht.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Hygiene- und Schutzkonzept.

Eingeschräkt gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzept erforderlich, Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend

Museen und Ausstellungen

Eingeschränkt gestattet.

In den Warnstufen 0 und 1 gibt es keine Kapazitätsbeschränkungen. Ab Warnstufe 1 gilt im Innenbereich die 3G-Regel.

In den Warnstufen 2 und 3 gilt bei mehr als 5.000 Teilnehmer die 3G-Regel. mit Kapazitätsbeschränkungen bis maximal 25.000 Teilnehmern, Abstandsregel und Maskenpflicht.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Hygiene- und Schutzkonzept.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Terminvergabe erforderlich, Hygienekonzept erforderlich

Kinos

Eingeschränkt gestattet.

In den Warnstufen 0 und 1 gibt es keine Kapazitätsbeschränkungen. Ab Warnstufe 1 gilt im Innenbereich die 3G-Regel.

In den Warnstufen 2 und 3 gilt bei mehr als 5.000 Teilnehmer die 3G-Regel. mit Kapazitätsbeschränkungen bis maximal 25.000 Teilnehmern, Abstandsregel und Maskenpflicht.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Hygiene- und Schutzkonzept.

Eingeschränkt gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzept erforderlich, Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend