Tourismus-Wegweiser


++ Reisen in Deutschland ++ Lockerungen und Einschränkungen im Überblick ++


Detail / Tourismus Wegweiser
Zurück zur Karte

Thüringen

Überblick

In Thüringen gilt ab dem 23. Januar 2022 eine neue Verordnung. Sie bleibt voraussichtlich bis zum 08. Februar in Kraft.

Seit dem 28. Dezember 2021 gelten verschärfte Kontaktbeschränkungen. Des Weiteren sind öffentliche sowie nicht-öffentliche Veranstaltungen nur noch mit einer geringeren Maximalauslastung zulässig.

Seit dem 09. Dezember 2021 sind vollständig immunisierte Personen im Rahmen der 2G-Plus-Regelung von der Testverpflichtung befreit. Dies trifft beispielsweise auf Personen zu, die bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben oder bei denen der Zeitpunkt der für die Grundimmunisierung erforderlichen letzten Impfung nicht länger als drei Monate zurückliegt. Darüber hinaus entfällt die Testplichte für genesene Personen sowie asymptomatische Personen, die eine zurückliegende Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 sowie mindestens eine Impfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 nachweisen können.

Aufgrund der gesonderten epidemischen Lage gelten in Thüringen Kontaktbeschränkungen und eine Ausgangssperre von 22 Uhr bis 5 Uhr des Folgetages für nicht immunisierte Personen. Zusätzlich sind diverse Freizeiteinrichtungen und Bars geschlossen. Gastronomiebetriebe müssen im Zeitraum von 22 Uhr bis 5 Uhr des Folgetages geschlossen bleiben.

Volksfeste sowie Messen und Kongresse sind untersagt. Untersagung von Zuschauer/innen bei Sportveranstaltungen.

Darüber hinaus wurde ein neues Frühwarnsystem mit neuen Leitindikatoren in die Verordnung aufgenommen (Hotspot-Strategie). Ab dem übernächsten Tag nach der Bekanntgabe der an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Schwellenwert von 1.000 und 1.500 überschreitenden Sieben-Tage-Inzidenz in Landkreisen oder kreisfreien Städten gelten verschärfte Regelungen. Diese können den hier einzelnen Bereichen unter weitere Informationen oder dem Corona-Frühwarnsystem in Thüringen entnommen werden. Unterschreitet der Frühwarnindikator an sieben aufeinanderfolgenden Tagen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt jeweils den Schwellenwert, sind die in dem jeweiligen Absatz genannten Maßnahmen und Beschränkungen aufgehoben. Die oberste Gesundheitsbehörde gibt bekannt, wenn die Schwellenwerte der jeweiligen Warnstufe überschritten oder unterschritten werden. Die oberste Gesundheitsbehörde gibt auf ihrer Internetseite zudem die Tage bekannt, ab denen die jeweiligen Maßnahmen gelten.

Wichtige Informationen

Aktuelle Landesverordnung Thüringen: https://www.tmasgff.de/covid-19/rechtsgrundlage

Schutzkonzepte und Branchenregelungen: https://www.tmasgff.de/covid-19/schutzkonzepte

Frühwarnsystem: https://www.tmasgff.de/fruehwarnsystem

Quarantäneverordnung: https://www.tmasgff.de/covid-19/rechtsgrundlage

Fragen rund um den Gesundheitsschutz - Service-Hotline des Thüringer Landesverwaltungsamts: Tel. +49361 573321188

Regionale Einschränkungen

Auf regionaler Ebene kann es aktuell Sonderregelungen geben, die die landesweit gültigen Einschränkungen ergänzen oder in Teilen aufheben. Eine umfängliche Darstellung dieser Regelungen ist im Tourismus-Wegweiser aktuell leider nicht umfänglich möglich. Bitte besuchen Sie die amtlichen Info-Dienste für das Bundesland. Links siehe „Wichtige Informationen“.

Aktuelle Fallzahlen des RKI

Aufklappen

Aktuelle Fallzahlen des RKI

> Robert Koch-Institut: COVID-19-Dashboard <
Wählen Sie eine Kategorie:
TouristischAllgemein
Betroffener Bereich Art der Einschränkung
Einreisebeschränkungen

Nach der am 15. Januar 2022 aktualisierten Bundeseinreiseverordnung müssen Personen, die das sechste Lebensjahr vollendet haben, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten PCR, LAMP, TMA und Antigentests. Kinder unter 6 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet.

Genesenennachweis: Der Genesenennachweis muss ab dem 15. Januar 2022 den auf der Internetseite des RKI unter www.rki.de/covid-19-genesenennachweis veröffentlichten Angaben entsprechen.

Impfnachweis: Der Impfnachweis muss ab dem 15. Januar 2022 auch den auf der Internetseite des Paul-Ehrlich-Instituts (www.pei.de/impfstoffe/covid-19) veröffentlichten weiteren Angaben zu Auffrischimpfungen und Intervallzeiten, die nach einer Impfung für eine vollständige Schutzimpfung abgewartet werden müssen und die höchstens zwischen Einzelimpfungen oder Auffrischimpfungen liegen dürfen, entsprechen.

Testung bei Einreise:
Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.
Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. (Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter sechs Jahren sind von der Testpflicht befreit).
Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für Geimpfte und Genesene. (Kinder unter sechs Jahren sind von der Testpflicht befreit).

Quarantäne:
Einreise aus Hochrisikogebiet: 10 Tage für Ungeimpfte (Verkürzung ab 5 Tagen möglich) und 5 Tage für Kinder unter sechs Jahren (Geimpfte und Genesene sind von der Quarantänepflicht befreit).
Einreise aus Virusvariantengebiet: 14 Tage für Ungeimpfte und Kinder unter 6 Jahren (Die Quarantänepflicht gilt auch für Geimpfte und Genesene). Verkürzung bei Herabstufung zum Hochrisikogebiet während der Quarantänezeit möglich. Dann gelten die Regelungen zur Einreise aus einem Hochrisikogebiet.

Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern.

Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem zum Zeitpunkt der Einreise als Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet eingestuften Gebiet aufgehalten haben, müssen daneben eine spezielle Anmeldepflicht (digitale Einreiseanmeldung) beachten (www.einreiseanmeldung.de).

Personen, die sich im Rahmen des Grenzverkehrs weniger als 24 Stunden in einem Hochrisiko-Gebiet aufgehalten haben, sind bei der Einreise nach Deutschland von der digitalen Einreiseanmeldung und der Quarantäne-Pflicht befreit.

Da nun auch der Umstieg an einem Flughafen als Einreise gilt, gelten die Regeln der Einreiseverordnung auch für Personen, die lediglich in einem deutschen Flughafen umsteigen. Dies bedeutet, dass Personen, die lediglich in einem Deutschen Flughafen umsteigen, nunmehr ebenfalls über einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis verfügen müssen.

Zusammenfassende Grafik der Bundesregierung

Aktuell vom RKI festgelegte internationale Risikogebiete

Kontaktbeschränkungen

Private Zusammenkünfte im öffentlichen oder privaten Raum sind nur gestattet mit:

  1. den Angehörigen des eigenen Haushalts und Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht, und
  2. zwei weiteren haushaltsfremden Personen, die einem Haushalt angehören.

Bei der Zählung der Personen bleiben unberücksichtigt:

  1. Kinder, die noch nicht zwölf Jahre und drei Monate alt sind,
  2. persönliche Assistenten von Menschen mit Behinderungen sowie
  3. Personen, die mittels ärztlichen Attests nachweisen können, dass sie aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können oder deswegen innerhalb der letzten drei Monate vor der Zusammenkunft nicht geimpft werden konnten.

Private Zusammenkünfte von Geimpften und Genesenen sind mit maximal zehn Personen erlaubt. Kinder bis 12 Jahre bleiben bei der Berechnung der Personenanzahl unberücksichtigt.

Der Aufenthalt außerhalb der Wohnung oder Unterkunft ist in der Zeit von 22 Uhr bis 5 Uhr des Folgetages untersagt. (Triftige Gründe können dem §28 der Verordnung entnommen werden)

Vollständig geimpfte und genesene Personen sowie Kinder, die noch nicht zwölf Jahre und drei Monate alt sind und Personen, die ein ärztliches Attest vorlegen, dass sie aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können oder deswegen innerhalb der letzten drei Monate vor dem Aufenthalt nicht geimpft werden konnten, sind von den Ausgansgbeschränkungen befreit.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, sind private Treffen nur noch mit einer haushaltsfremden Person möglich (Ausnahmen bleiben bestehen).

Abstandsregeln

Zu anderen Personen ist im öffentlichen Raum, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Ausgenommen sind Angehörige des eigenen Haushalts und Angehörige eines weiteren Haushalts sowie Zusammenkünfte von bis zu zehn Personen. Ehegatten, eingetragene Lebenspartner oder Lebensgefährten gelten als ein Haushalt.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Es gilt die aktuelle Landesverordnung: https://www.tmasgff.de/covid-19/rechtsgrundlage

Schutzkonzepte und Branchenregelungen: https://www.tmasgff.de/covid-19/schutzkonzepte

Als allgemeine Hygieneregeln gelten:

die Einhaltung des MIndestabstands, die Sicherstellung von Frischluftzufuhr in geschlossenen Räumen, verstärkte Reinigungs- und Desinfektionsregime, die Steuerung des Zutritts, der Auschluss von Personen mit erkennbaren Symptomen einer COVID-19-Erkrankung, die Einhaltung des Infektionsschutzkonzepts und der Aushang getroffener Maßnahmen.

Einzelhandel

Eingeschränkt geöffnet.

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)
Ausgenommen sind Geschäfte des täglichen Bedarfs (Lebensmittelhandel, zum Handel mit Tierbedarf und zum Großhandel für Gewerbetreibende sowie zu Getränkemärkten, Apotheken, Brennstoffhandel, Baumärkten, Drogerien, Sanitätshäusern, Babyfachmärkten, Orthopädieschuhtechnikern, Optikern, Hörgeräteakustikern, Ladengeschäften des Zeitungsverkaufs und Tankstellen).

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Infektionsschutzkonzept erforderlich; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Steuerung des Zutritts; Max. 1 Person / 10 m².

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, FFP2-Maskenpflicht in Geschäften/Dienstleistungsbetrieben für Kunden ab 12 Jahren.

Gottesdienste

Eingeschränkt gestattet.

Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische/FFP2-Maske verpflichtend (entfällt am Platz); Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

Die Vorgaben gelten ebenfalls für religiöse und weltanschauliche Veranstaltungen (z.B: Jugendweihe, Konfirmation, Firmung).

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, FFP2-Maskenpflicht bei religiösen Veranstaltungen ab 12 Jahren.

Fitness und Breitensport

Eingeschränkt gestattet

Unter freiem Himmel: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

In geschlossenen Räumen: Genesenen-/Impfnachweispflicht mit einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel)

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumenationspflicht personenbezogener Daten in geschlossenen Räumen; Infektionsschutzkonzept erforderlich; Medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (entfällt während der sportlichen Betätigung).

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, FFP2-Maskenpflicht für Kunden ab 12 Jahren (entfällt während der sportlichen Betätigung).

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Eingeschränkt geöffnet.

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Bei der Inanspruchnahme medizinisch notwendiger Angebote der Rehabilitation: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische/FFP2 Maske verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Infektionsschutzkonzept erforderlich; Es gelten die Branchenregeln für das Kosmetikhandwerk und die Fußpflege.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Ausweitung der 2G-Plus-Regel auf körpernahe Dienstleistungen sowie FFP2-Maskenpflicht ab 12 Jahren (Ausnahme: Die Art der Behandlung lässt dies nicht zu).

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Eingeschränkt gestattet.

In geschlossenen Räumen:
Ab 15 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)
Max. 50 Personen; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.
Mit der Maßgabe, dass die Veranstaltungen mindestens zehn Tage vor Veranstaltungsbeginn der zuständigen Behörde anzuzeigen sind.

Unter freiem Himmel:
Ab 20 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)
Max. 100 Personen.
Mit der Maßgabe, dass die Veranstaltungen mindestens zehn Tage vor Veranstaltungsbeginn der zuständigen Behörde anzuzeigen sind.

Sobald eine ungeimpfte Person an dem Treffen teilnimmt, gelten für alle Personen (auch Geimpfte/Genesene) die folgenden Kontaktbeschränkungen: Ein Haushalt plus max. zwei Personen aus einem weiteren Haushalt.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Reduzierung der erlaubten Personenanzahl bei privaten Treffen auf:

  • 2G-Regel: Genesenen-/Impfnachweispflicht
  • max. 30 Personen in geschlossenen Räumen und
  • max. 50 Personen unter freiem Himmel.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.500 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Reduzierung der erlaubten Personenanzahl bei privaten Treffen auf:

  • max. 20 Personen in geschlossenen Räumen und
  • max. 30 Personen unter freiem Himmel.
Betroffener Bereich Öffnung und Zugang Aufenthalt und Hygiene Weitere Informationen
Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel, gilt nicht bei Abholung von Speisen und Getränken)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (entfällt am Platz); Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Geschlossen zwischen 22 Uhr und 5 Uhr.

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; medizinische/FFP2 Maske verpflichtend (entfällt am Sitzplatz); Infektionsschutzkonzept erforderlich.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, FFP2-Maskenpflicht (Ab 12 Jahren) in Gaststätten (entfällt am Sitzplatz) sowie die Ausweitung der 2G-Plus-Regelung auf Gaststätten.

Kein Alkoholausschank im öffentlichen Raum von 22 bis 5 Uhr, kein Alkoholkonsum in festgelegten Bereichen im öffentlichen Raum.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.500 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Schließung von Gaststätten in geschlossenen Räumen (ausgenommen sind Lieferung und Abholung von Speisen/Getränken).

Branchenregeln für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Biergärten und Außengastronomie
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel, gilt nicht bei Abholung von Speisen und Getränken)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Geschlossen zwischen 22 Uhr und 5 Uhr.

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; medizinische/FFP2 Maske verpflichtend in geschlossenen Räumen; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, FFP2-Maskenpflicht (Ab 12 Jahren) in Gaststätten (entfällt am Sitzplatz) sowie die Ausweitung der 2G-Plus-Regelung auf Gaststätten.

Kein Alkoholausschank im öffentlichen Raum von 22 bis 5 Uhr, kein Alkoholkonsum in festgelegten Bereichen im öffentlichen Raum.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.500 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Schließung von Gaststätten im Außenbereich (ausgenommen sind Lieferung und Abholung von Speisen/Getränken).

Branchenregeln für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Bars, Pubs und Kneipen
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel, gilt nicht bei Abholung von Speisen und Getränken)

Die Öffnung von Bars ist untersagt.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Geschlossen zwischen 22 Uhr und 5 Uhr.

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; medizinische/FFP2 Maske verpflichtend (entfällt am Sitzplatz); Infektionsschutzkonzept erforderlich.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, FFP2-Maskenpflicht in Gaststätten (Ausnahme: am Sitzplatz) sowie die Ausweitung der 2G-Plus-Regelung auf Gaststätten.

Kein Alkoholausschank im öffentlichen Raum von 22 bis 5 Uhr, kein Alkoholkonsum in festgelegten Bereichen im öffentlichen Raum.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.500 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Schließung von Gaststätten, auch im Außenbereich (ausgenommen sind Lieferung und Abholung von Speisen/Getränken).

Branchenregeln für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Discotheken und Clubs
x

Geschlossen.

x

Geschlossen.

x
Hotels, Pensionen, Jugendherbergen
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

touristische Übernachtungen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

nicht touristische Übernachtungen: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln sowie die Branchenregeln für das Hotel- und Gaststättengewerb; Medizinische/FFP2 Maske in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr verpflichtend; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

Das negative Testergebnis auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 muss bei Anreise vorgelegt und eine Testung wiederholend jeweils spätestens mit Ablauf von 72 Stunden durchgeführt werden.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Ausweitung der 2G-Plus-Regelung auf touristische Übernachtungsangebote.

Kein Alkoholausschank im öffentlichen Raum von 22 bis 5 Uhr, kein Alkoholkonsum in festgelegten Bereichen im öffentlichen Raum.

Branchenregeln für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Ferienwohnungen und Ferienhäuser
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

touristische Übernachtungen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

nicht touristische Übernachtungen: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln sowie die Branchenregeln für das Hotel- und Gaststättengewerb; Medizinische/FFP2 Maske in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr verpflichtend; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

Das negative Testergebnis auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 muss bei Anreise vorgelegt und eine Testung wiederholend jeweils spätestens mit Ablauf von 72 Stunden durchgeführt werden.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Ausweitung der 2G-Plus-Regelung auf touristische Übernachtungsangebote.

Kein Alkoholausschank im öffentlichen Raum von 22 bis 5 Uhr, kein Alkoholkonsum in festgelegten Bereichen im öffentlichen Raum.

Branchenregeln für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Privatunterkünfte
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

touristische Übernachtungen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

nicht touristische Übernachtungen: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln sowie die Branchenregeln für das Hotel- und Gaststättengewerb; Medizinische/FFP2 Maske in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr verpflichtend; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

Das negative Testergebnis auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 muss bei Anreise vorgelegt und eine Testung wiederholend jeweils spätestens mit Ablauf von 72 Stunden durchgeführt werden.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Ausweitung der 2G-Plus-Regelung auf touristische Übernachtungsangebote.

Kein Alkoholausschank im öffentlichen Raum von 22 bis 5 Uhr, kein Alkoholkonsum in festgelegten Bereichen im öffentlichen Raum.

Branchenregeln für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Camping- und Wohnmobilstellplätze
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

touristische Übernachtungen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

nicht touristische Übernachtungen: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln sowie die Branchenregeln für das Hotel- und Gaststättengewerb; Medizinische/FFP2 Maske in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr verpflichtend; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

Das negative Testergebnis auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 muss bei Anreise vorgelegt und eine Testung wiederholend jeweils spätestens mit Ablauf von 72 Stunden durchgeführt werden.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Ausweitung der 2G-Plus-Regelung auf touristische Übernachtungsangebote.

Kein Alkoholausschank im öffentlichen Raum von 22 bis 5 Uhr, kein Alkoholkonsum in festgelegten Bereichen im öffentlichen Raum.

Branchenregeln für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 3G

Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel).

Es gilt bundesweit die Pflicht zu 3G.

Medizinische/FFP2-Maske verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln; medizinische/FFP2-Maske verpflichtend, auch im Wartebereich.

x
Busreisen
x

Eingeschränkt gestattet.

Aktuell: 2G

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel).

Steuerung des Zutritts; Medizinische/FFP2 Maske verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln; Infektionsschutzkonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen; Medizinische/FFP2 Maske verpflichtend.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, FFP2-Maskenpflicht (Ab 12 Jahren) und Ausweitung der 2G-Plus-Regelung auf Reisebusveranstaltungen.

Brancheregeln für den Reisebusverkehr

Airports
x

Eingeschränkt geöffnet.

Die Beförderung mit dem Flugzeug verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel).

Medizinische/FFP2-Maske verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln; Infektionsschutzkonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen; Medizinische/FFP2 Maske verpflichtend.

x
Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)
x

Eingeschränkt zulässig.

Aktuell: 2G+ / 2G

Steuerung des Zutritts; Medizinische/FFP2-Maske verpflichtend.

In geschlossenen Räumen:

  • Bis 50 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)
  • Bei mehr als 50 Personen: Genesenen-/Impfnachweispflicht mit einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel)
  • Kapazitätsbegrenzung: 40 Prozent
  • Max. 500 Personen
  • Anzeigepflicht: 10 Tage – ausgenommen kulturelle Veranstaltungen innerhalb des Regelbetriebs
  • Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Unter freiem Himmel:

  • Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)
  • Kapazitätsbegrenzung: 50 Prozent
  • Max. 1.000 Personen
  • Anzeigepflicht: 10 Tage – ausgenommen kulturelle Veranstaltungen innerhalb des Regelbetriebs

Volksfeste sowie Messen und Kongresse sind untersagt. Untersagung von Zuschauer/innen bei Sportveranstaltungen.

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeine Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische/FFP2 Maske verpflichtend; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, FFP2-Maskenpflicht (Ab 12 Jahren) bei öffentlichen Veranstaltungen (für Besucher) sowie die Ausweitung der 2G-Plus-Regelung auf Öffentliche Veranstaltungen.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, gilt darüber hinaus eine Reduzierung der erlaubten Personenanzahl bei öffentlichen/kulturellen Veranstaltungen auf:

  • max. 100 Personen in geschlossenen Räumen und
  • max. 200 Personen unter freiem Himmel.

Kein Alkoholausschank im öffentlichen Raum von 22 bis 5 Uhr, kein Alkoholkonsum in festgelegten Bereichen im öffentlichen Raum.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.500 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Reduzierung der erlaubten Personenanzahl bei öffentlichen/kulturellen Veranstaltungen auf:

  • max. 20 Personen in geschlossenen Räumen und
  • max. 30 Personen unter freiem Himmel.
Messen und Kongresse (öffentlich)
x

untersagt.

x

untersagt.

x
Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)
x

Eingeschränkt zulässig.

Aktuell: 2G+ / 2G

Steuerung des Zutritts; Medizinische/FFP2 Maske verpflichtend.

In geschlossenen Räumen:

  • Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)
  • Bei mehr als 50 Personen: 2G-Plus
  • Kapazitätsbegrenzung: 40 Prozent
  • Max. 500 Personen
  • Anzeigepflicht: 10 Tage – ausgenommen kulturelle Veranstaltungen innerhalb des Regelbetriebs
  • Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Unter freiem Himmel:

  • Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)
  • Kapazitätsbegrenzung: 50 Prozent
  • Max. 1.000 Personen
  • Anzeigepflicht: 10 Tage – ausgenommen kulturelle Veranstaltungen innerhalb des Regelbetriebs

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeine Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische/FFP2 Maske verpflichtend; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, FFP2-Maskenpflicht (Ab 12 Jahren) bei öffentlichen Veranstaltungen (für Besucher) sowie die Ausweitung der 2G-Plus-Regelung auf Öffentliche Veranstaltungen.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, gilt darüber hinaus eine Reduzierung der erlaubten Personenanzahl bei öffentlichen/kulturellen Veranstaltungen auf:

  • max. 100 Personen in geschlossenen Räumen und
  • max. 200 Personen unter freiem Himmel.

Kein Alkoholausschank im öffentlichen Raum von 22 bis 5 Uhr, kein Alkoholkonsum in festgelegten Bereichen im öffentlichen Raum.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.500 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Reduzierung der erlaubten Personenanzahl bei öffentlichen/kulturellen Veranstaltungen auf:

  • max. 20 Personen in geschlossenen Räumen und
  • max. 30 Personen unter freiem Himmel.
Kleinkunst und Kultur
x

Eingeschränkt zulässig.

Aktuell: 2G+ / 2G

Steuerung des Zutritts; Medizinische/FFP2-Maske verpflichtend.

In geschlossenen Räumen:

  • Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)
  • Bei mehr als 50 Personen: 2G-Plus
  • Kapazitätsbegrenzung: 40 Prozent
  • Max. 500 Personen
  • Anzeigepflicht: 10 Tage – ausgenommen kulturelle Veranstaltungen innerhalb des Regelbetriebs
  • Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Unter freiem Himmel:

  • Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)
  • Kapazitätsbegrenzung: 50 Prozent
  • Max. 1.000 Personen
  • Anzeigepflicht: 10 Tage – ausgenommen kulturelle Veranstaltungen innerhalb des Regelbetriebs

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeine Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische/FFP2 Maske verpflichtend; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, FFP2-Maskenpflicht (Ab 12 Jahren) bei öffentlichen Veranstaltungen (für Besucher) sowie die Ausweitung der 2G-Plus-Regelung auf Öffentliche Veranstaltungen.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, gilt darüber hinaus eine Reduzierung der erlaubten Personenanzahl bei öffentlichen/kulturellen Veranstaltungen auf:

  • max. 100 Personen in geschlossenen Räumen und
  • max. 200 Personen unter freiem Himmel.

Kein Alkoholausschank im öffentlichen Raum von 22 bis 5 Uhr, kein Alkoholkonsum in festgelegten Bereichen im öffentlichen Raum.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.500 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Reduzierung der erlaubten Personenanzahl bei öffentlichen/kulturellen Veranstaltungen auf:

  • max. 20 Personen in geschlossenen Räumen und
  • max. 30 Personen unter freiem Himmel.
Freizeitaktivitäten (outdoor)
x

Eingeschränkt geöffnet.

Durch die Verordnung nicht eindeutig kommuniziert.

x

Eingeschränkt.

Durch die Verordnung nicht eindeutig kommuniziert.

x
Freizeitaktivitäten (indoor)
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

In geschlossenen Räumen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische/FFP2-Maske verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeine Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische/FFP2-Maske in geschlossenen Räumen verpflichtend; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, FFP2-Maskenpflicht (Ab 12 Jahren).

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.500 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Schließung von Freizeiteinrichtungen (nur in geschlossenen Räumen).

Geführte Touren und Aktivitäten
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

In geschlossenen Räumen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische/FFP2-Maske verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeine Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische/FFP2-Maske in geschlossenen Räumen verpflichtend; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, FFP2-Maskenpflicht (Ab 12 Jahren).

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.500 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Schließung von Freizeiteinrichtungen (nur in geschlossenen Räumen).

Freibäder
x

Geschlossen.

x

Geschlossen.

x
Freizeitbäder
x

Geschlossen.

x

Geschlossen.

x
Zoos / Tierparks / Botanische Gärten
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

In geschlossenen Räumen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische/FFP2-Maske verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeine Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische/FFP2-Maske in geschlossenen Räumen verpflichtend; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.500 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Schließung von zoologischen und botanischen Gärten sowie Tierparks (nur in geschlossenen Räumen).

Freizeitparks
x

Eingeschränkt geöffnet.

In geschlossenen Räumen untersagt.

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische/FFP2-Maske verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeine Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische/FFP2-Maske in geschlossenen Räumen verpflichtend; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.500 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Schließung von Freizeiteinrichtungen (nur in geschlossenen Räumen).

Theater und Oper
x

Eingeschränkt zulässig.

Aktuell: 2G+ / 2G

Steuerung des Zutritts; Medizinische/FFP2-Maske verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

In geschlossenen Räumen:

  • Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)
  • Bei mehr als 50 Personen: 2G-Plus (Ausnahme: Kulturelle Veranstaltungen)
  • Kapazitätsbegrenzung: 40 Prozent
  • Max. 500 Personen

Unter freiem Himmel:

  • Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)
  • Kapazitätsbegrenzung: 75 Prozent
  • Max. 1.000 Personen

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeine Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische/FFP2 Maske verpflichtend; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, FFP2-Maskenpflicht bei öffentlichen Veranstaltungen (für Besucher) sowie die Ausweitung der 2G-Plus-Regelung auf Kulturelle Veranstaltungen (z.B. Theater, Kino, Oper).

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, gilt darüber hinaus eine Reduzierung der erlaubten Personenanzahl bei öffentlichen/kulturellen Veranstaltungen auf:

  • max. 100 Personen in geschlossenen Räumen und
  • max. 200 Personen unter freiem Himmel.

Kein Alkoholausschank im öffentlichen Raum von 22 bis 5 Uhr, kein Alkoholkonsum in festgelegten Bereichen im öffentlichen Raum.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.500 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Reduzierung der erlaubten Personenanzahl bei öffentlichen/kulturellen Veranstaltungen auf:

  • Kultur- und Freizeitveranstaltungen sind untersagt

    Für alle weiteren öffentlichen Veranstaltungen gilt:
  • max. 20 Personen in geschlossenen Räumen und
  • max. 30 Personen unter freiem Himmel.
Museen und Ausstellungen
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

In geschlossenen Räumen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Ausstellungen sind untersagt.

Steuerung des Zutritts; Medizinische/FFP2-Maske verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeine Kontakt- und Hygieneregeln; medizinische/FFP2-Maske in geschlossenen Räumen verpflichtend; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, FFP2-Maskenpflicht (Ab 12 Jahren) in Mussen.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.500 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Schließung von Freizeiteinrichtungen (nur in geschlossenen Räumen).

Kinos
x

Eingeschränkt zulässig.

Aktuell: 2G+ / 2G

Steuerung des Zutritts; Medizinische/FFP2-Maske verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

In geschlossenen Räumen:

  • Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)
  • Bei mehr als 50 Personen: 2G-Plus (Ausnahme: Kulturelle Veranstaltungen)
  • Kapazitätsbegrenzung: 40 Prozent
  • Max. 500 Personen

Unter freiem Himmel:

  • Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)
  • Kapazitätsbegrenzung: 75 Prozent
  • Max. 1.000 Personen

Weitere Zugangsbeschränkungen (Hotspot-Regelungen): siehe weitere Informationen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeine Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische/FFP2 Maske verpflichtend; Infektionsschutzkonzept erforderlich.

x

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, FFP2-Maskenpflicht bei öffentlichen Veranstaltungen (für Besucher) sowie die Ausweitung der 2G-Plus-Regelung auf Kulturelle Veranstaltungen (z.B. Theater, Kino, Oper).

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.000 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, gilt darüber hinaus eine Reduzierung der erlaubten Personenanzahl bei öffentlichen/kulturellen Veranstaltungen auf:

  • max. 100 Personen in geschlossenen Räumen und
  • max. 200 Personen unter freiem Himmel.

Kein Alkoholausschank im öffentlichen Raum von 22 bis 5 Uhr, kein Alkoholkonsum in festgelegten Bereichen im öffentlichen Raum.

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 1.500 in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt, Reduzierung der erlaubten Personenanzahl bei öffentlichen/kulturellen Veranstaltungen auf:

  • Kultur- und Freizeitveranstaltungen sind untersagt

    Für alle weiteren öffentlichen Veranstaltungen gilt:
  • max. 20 Personen in geschlossenen Räumen und
  • max. 30 Personen unter freiem Himmel.