Tourismus-Wegweiser


++ Reisen in Deutschland ++ Lockerungen und Einschränkungen im Überblick ++


Detail / Tourismus Wegweiser
Zurück zur Karte

Schleswig-Holstein

Überblick

Die veränderte Fassung der Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Schleswig-Holstein (s. wichtige Links) ist seit 04.12.2021 in Kraft.

In Innenräumen ist der Zugang zu vielen Einrichtungen (Beherbergung, Gastronomie, Freizeit, Kultur, Sport, etc.) auf geimpfte und genesene Personen beschränkt (2G), es sei denn aus beruflichen oder medizinischen Gründen (dann 3G).

Das Abstandsgebot ist in eine Empfehlung verändert worden. Wo ein angemessener Abstand nicht eingehalten werden kann, wird weiterhin das Tragen von Masken empfohlen.

Zusammenkünfte zu einem gemeinsamen privaten Zweck innerhalb geschlossener Räume mit maximal 10 Personen, die nicht geimpft oder genesen sind.

Wichtige Informationen

Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Schleswig-Holstein: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/_documents/teaser_erlasse.html

Häufig gestellte Fragen zum Coronavirus: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/FAQ/faq_coronavirus_node.html

Leitfaden Mindestanforderungen an Hygienekonzepte für gastronomische und Beherbergungsbetriebe: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/Handreichung_Hygienekonzept.html

Corona-Bürgertelefon SH: Tel. 0431 / 797 000 01

Regionale Einschränkungen

Auf regionaler Ebene kann es aktuell Sonderregelungen geben, die die landesweit gültigen Einschränkungen ergänzen oder in Teilen aufheben. Eine umfängliche Darstellung dieser Regelungen ist im Tourismus-Wegweiser aktuell leider nicht umfänglich möglich. Bitte besuchen Sie die Info-Dienste des Bundeslandes. Links siehe „Wichtige Informationen“.

Aktuelle Fallzahlen des RKI

Bei einer landesweiten Überschreitung eines Schwellenwertes von über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen landesweit abgestimmte umfassende, auf eine effektive Eindämmung des Infektionsgeschehens abzielende Schutzmaßnahmen anzustreben.

Aufklappen

Aktuelle Fallzahlen des RKI

> Robert Koch-Institut: COVID-19-Dashboard <
Wählen Sie eine Kategorie:
TouristischAllgemein
Betroffener Bereich Art der Einschränkung
Einreisebeschränkungen

Nach der am 08. November 2021 aktualisierten Bundeseinreiseverordnung müssen Personen, die das zwölfte Lebensjahr vollendet haben, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten PCR-Tests oder Antigentest. Bei Einreise darf der PCR-Test höchstens 72 Stunden alt sein und der Antigentest höchstens 48 Stunden (Hochrisikogebiet) bzw. 24 Stunden (Virusvariantengebiet) alt sein.

Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern.

Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich vor Einreise unter www.einreiseanmeldung.de anmelden (digitale Einreiseanmeldung).

Quarantäne:

Einreise aus Hochrisikogebiet: Zehn Tage, Verkürzung ab ersten Tag mit Impf-/Genesenennachweis oder ab fünften Tag mit negativem Test. Für Kinder unter zwölf Jahre endet die Quarantäne auch ohne Test bereits nach fünf Tagen.
Einreise aus Virusvariantengebiet: 14 Tage, Verkürzung ab ersten Tag mit entsprechendem Impfnachweis möglich, Verkürzung bei Herabstufung zum Hochrisikogebiet während der Quarantänezeit mit Impf-/Genesenennachweis.

Zusammenfassende Grafik der Bundesregierung

Aktuell vom RKI festgelegte internationale Risikogebiete

Kontaktbeschränkungen

Bei Zusammenkünften zu privaten Zwecken innerhalb geschlossener Räume höchstens 10 Personen, die nicht geimpft oder genesen sind.
In Situationen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung empfohlen.

Abstandsregeln

Die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen wird empfohlen. In Situationen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, wird das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Sinne von § 2a empfohlen.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Das Tragen einer medizinischen Maske ist im Einzelhandel, im öffentlichen Nahverkehr innerhalb geschlossener Räume, bei Haltestellen und bei Gottesdiensten erforderlich.

Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Schleswig-Holstein: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/_documents/teaser_erlasse.html

Leitfaden Mindestanforderungen an Hygienekonzepte für gastronomische und Beherbergungsbetriebe: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/Handreichung_Hygienekonzept.html

Einzelhandel

Eingeschränkt geöffnet.

Für Verkaufsstellen des Einzelhandels sowie Ladenlokale von Dienstleistungs- und Handwerksbetrieben mit Publikumsverkehr innerhalb geschlossener Räume gilt: (2G-Regel)

- Personen, die geimpft oder genesen sind,
- Kinder bis zur Einschulung,
- Minderjährige, die getestet sind oder die anhand einer Bescheinigung ihrer Schule nachweisen, dass sie im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig zweimal pro Woche getestet werden,
- Personen, die aus medizinischen Gründen nicht gegen das Coronavirus geimpft werden können, dies durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen und getestet sind.

Ausgenommen sind: Lebens- und Futtermittelangebote, Wochenmärkte, Getränkemärkte, Apotheken, Geschäfte für medizinische Hilfsmittel und Produkte, Drogerien, Tankstellen, Poststellen, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Zeitungsverkauf, Buchhandlungen, Bau- und Gartenmärkte, Blumengeschäfte, Tierbedarfsmärkte sowie Lebensmittelausgabestellen (Tafeln), Fahrrad- und Kfz-Werkstätten, Mobiltelefonwerkstätten, Banken, Sparkassen, Reinigungen, Waschsalons, Friseurgeschäfte, Optiker- und Hörgerätegeschäfte und Ladenlokale für medizinisch oder pflegerisch notwendige Dienstleistungen.

Für den Einzelhandel außerhalb geschlossener Räume – etwa beim Weihnachtsbaumverkauf unter freiem Himmel – gelten keine 2G-Anforderungen.

Qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (in Verkaufs- und Warenausgabestellen des Einzelhandels, in abgeschlossenen Verkaufsständen, in überdachten Verkehrsflächen von Einkaufszentren, auf den jeweils dazugehörigen Parkflächen und auf Wochenmärkten); Hygienekonzept erforderlich; Steuerung des Zutritts; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Einkaufszentren und Outlet-Center mit jeweils mehr als zehn Geschäftslokalen haben nach Maßgabe von § 4 Absatz 1 ein genehmigungspflichtiges Hygienekonzept zu erstellen.

Gottesdienste

Gestattet.

Innerhalb geschlossener Räume darf nicht mehr als die Hälfte der zur Verfügung stehenden Sitzplätze besetzt werden und die Sitzplätze unmittelbar neben, vor und hinter jedem Teilnehmer nicht oder nur mit einander nahestehenden Personen besetzt sein.

Teilnehmer, die sich nicht auf ihrem Sitzplatz befinden, haben eine Mund-Nasen-Bedeckung nach Maßgabe zu tragen. Beim Gemeindegesang innerhalb geschlossener Räume Maskenpflicht für alle Teilnehmer. GIlt nicht, falls alle Teilnehmer geimpft, genesen oder getestet sind.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Fitness und Breitensport

Eingeschränkt geöffnet.

Innerhalb geschlossener Räume nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel) (gilt nicht für Kinder bis zur Einschulung).

Bei Zutritt aus beruflichen, geschäftlichen oder dienstlichen Zwecken auch getestete Personen (3G-Regel).

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

In geschlossenen Räumen, Schwimm-, Spaß- oder Freibädern Hygienekonzept erforderlich, das auch das besondere Infektionsrisiko der ausgeübten Sportart berücksichtigt.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Eingeschränkt geöffnet.
Nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel); Gilt nicht für medizinisch oder pflegerisch notwendige Dienstleistungen und Friseurdienstleistungen, hier 3G-Regel.
Hygienekonzept erforderlich; Steuerung des Zutritts; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Für nicht Geimpfte oder Genesene Maskenpflicht. Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Erhöhte Hygienemaßnahmen.

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Zusammenkünfte zu einem gemeinsamen privaten Zweck sind innerhalb wie außerhalb geschlossener Räume mit maximal 10 Personen, welche nicht geimpft oder genesen sind, zulässig. Es spielt dabei keine Rolle, bei wem die Zusammenkunft stattfindet.

Zusammenkünfte zu privaten Zwecken sind keine Veranstaltungen im Sinne dieser Vorschrift. Beim Singen innerhalb geschlossener Räume ist eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Betroffener Bereich Öffnung und Zugang Aufenthalt und Hygiene Weitere Informationen
Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)
x

Eingeschränkt geöffnet.

In Innenräumen nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel). Bewirtungen aus geschäftlichen, beruflichen oder dienstlichen Gründen innerhalb einer geschlossenen Gesellschaft auch getestete Personen (3G).

x

Eingeschränkt geöffnet.

Steuerung des Zutritts;
Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Nicht geimpfte oder genesene Personen, die im Außenbereich bewirtet werden, müssen in Innenräumen eine Maske tragen. (Gilt nicht bei Bewirtungen aus geschäftlichen, beruflichen oder dienstlichen Gründen).

x

Möglichkeiten zum Waschen oder Desinfizieren der Hände; Regelmäßige Reinigung von häufig berührten Oberflächen und Sanitäranlagen; Regelmäßige Lüftung von Innenräumen; Keine beengten Toiletten;

Leitfaden Mindestanforderungen an Hygienekonzepte für gastronomische und Beherbergungsbetriebe: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/Handreichung_Hygienekonzept.html

In Bereichen, in denen regelmäßiger Gästekontakt stattfindet, dürfen nur Beschäftigte eingesetzt werden, die die dort entweder eine Mund-Nasen-Bedeckung nach tragen oder spätestens alle 72 Stunden einen Testnachweis vorgelegt und die Vorlage schriftlich bestätigt haben.

Biergärten und Außengastronomie
x

Geöffnet.

x

Eingeschränkt geöffnet.

Steuerung des Zutritts;
Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Nicht geimpfte oder genesene Personen, die im Außenbereich bewirtet werden, müssen in Innenräumen eine Maske tragen. (Gilt nicht bei Bewirtungen aus geschäftlichen, beruflichen oder dienstlichen Gründen).

x

Möglichkeiten zum Waschen oder Desinfizieren der Hände; Regelmäßige Reinigung von häufig berührten Oberflächen und Sanitäranlagen; Regelmäßige Lüftung von Innenräumen; Keine beengten Toiletten; Kein Alkoholauschank an erkennbar Betrunkene noch nach 23.00 Uhr in Autobahnraststätten und Autohöfen;.

Leitfaden Mindestanforderungen an Hygienekonzepte für gastronomische und Beherbergungsbetriebe: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/Handreichung_Hygienekonzept.html

In Bereichen, in denen regelmäßiger Gästekontakt stattfindet, dürfen nur Beschäftigte eingesetzt werden, die die dort entweder eine Mund-Nasen-Bedeckung nach tragen oder spätestens alle 72 Stunden einen Testnachweis vorgelegt und die Vorlage schriftlich bestätigt haben.

Bars, Pubs und Kneipen
x

Eingeschränkt geöffnet.

In Innenräumen nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel). Bewirtungen aus geschäftlichen, beruflichen oder dienstlichen Gründen innerhalb einer geschlossenen Gesellschaft auch getestete Personen (3G).

x

Eingeschränkt geöffnet.

Steuerung des Zutritts
Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.
Nicht geimpfte oder genesene Personen, die im Außenbereich bewirtet werden, müssen in Innenräumen eine Maske tragen. (Gilt nicht bei Bewirtungen aus geschäftlichen, beruflichen oder dienstlichen Gründen).

x

Möglichkeiten zum Waschen oder Desinfizieren der Hände; Regelmäßige Reinigung von häufig berührten Oberflächen und Sanitäranlagen; Regelmäßige Lüftung von Innenräumen; Keine beengten Toiletten; Kein Alkoholauschank an erkennbar Betrunkene.

In Bereichen, in denen regelmäßiger Gästekontakt stattfindet, dürfen nur Beschäftigte eingesetzt werden, die die dort entweder eine Mund-Nasen-Bedeckung nach tragen oder spätestens alle 72 Stunden einen Testnachweis vorgelegt und die Vorlage schriftlich bestätigt haben.

Leitfaden Mindestanforderungen an Hygienekonzepte für gastronomische und Beherbergungsbetriebe: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/Handreichung_Hygienekonzept.html

Discotheken und Clubs
x

Eingeschränkt geöffnet.

In Innenräumen nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel).

x

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

In Bereichen, in denen regelmäßiger Gästekontakt stattfindet, dürfen nur Beschäftigte eingesetzt werden, die die dort entweder eine Mund-Nasen-Bedeckung nach tragen oder spätestens alle 72 Stunden einen Testnachweis vorgelegt und die Vorlage schriftlich bestätigt haben.

x
Hotels, Pensionen, Jugendherbergen
x

Eingeschränkt geöffnet.

Beherbergung nur für geimpfte und genesene Personen (2G-Regel). Beherbergung aus geschäftlichen, beruflichen, dienstlichen, medizinischen oder zwingenden sozialethischen Gründen auch getestete Personen (3G), schriftliche Bestätigung erforderlich.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

x

Steuerung des Zutritts;
Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x

In Bereichen, in denen regelmäßiger Gästekontakt stattfindet, dürfen nur Beschäftigte eingesetzt werden, die dort entweder eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen oder spätestens alle 72 Stunden einen Testnachweis vorgelegt und die Vorlage schriftlich bestätigt haben;

Ferienwohnungen und Ferienhäuser
x

Eingeschränkt geöffnet.

Beherbergung nur für geimpfte und genesene Personen (2G-Regel). Beherbergung aus geschäftlichen, beruflichen, dienstlichen, medizinischen oder zwingenden sozialethischen Gründen auch getestete Personen (3G), schriftliche Bestätigung erforderlich.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

x

Steuerung des Zutritts;
Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x

In Bereichen, in denen regelmäßiger Gästekontakt stattfindet, dürfen nur Beschäftigte eingesetzt werden, die dort entweder eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen oder spätestens alle 72 Stunden einen Testnachweis vorgelegt und die Vorlage schriftlich bestätigt haben;

Privatunterkünfte
x

Eingeschränkt geöffnet.

Beherbergung nur für geimpfte und genesene Personen (2G-Regel). Beherbergung aus geschäftlichen, beruflichen, dienstlichen, medizinischen oder zwingenden sozialethischen Gründen auch getestete Personen (3G), schriftliche Bestätigung erforderlich.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

x

Steuerung des Zutritts;
Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x

In Bereichen, in denen regelmäßiger Gästekontakt stattfindet, dürfen nur Beschäftigte eingesetzt werden, die dort entweder eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen oder spätestens alle 72 Stunden einen Testnachweis vorgelegt und die Vorlage schriftlich bestätigt haben;

Camping- und Wohnmobilstellplätze
x

Eingeschränkt geöffnet.

Beherbergung nur für geimpfte und genesene Personen (2G-Regel). Beherbergung aus geschäftlichen, beruflichen, dienstlichen, medizinischen oder zwingenden sozialethischen Gründen auch getestete Personen (3G), schriftliche Bestätigung erforderlich.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

x

Steuerung des Zutritts;
Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x

In Bereichen, in denen regelmäßiger Gästekontakt stattfindet, dürfen nur Beschäftigte eingesetzt werden, die dort entweder eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen oder spätestens alle 72 Stunden einen Testnachweis vorgelegt und die Vorlage schriftlich bestätigt haben;

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)
x

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

x

Erlaubt.

Es gilt bundesweit die Pflicht zu 3G. Qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in Innenräumen und Haltestellen. Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln.

Für Reiseverkehre, die Schleswig-Holstein nur durchqueren und bei denen die Kunden das Verkehrsmittel nicht verlassen, gilt die Verordnung nicht.

x

Möglichkeiten zum Waschen oder Desinfizieren der Hände; Regelmäßige Reinigung von häufig berührten Oberflächen und Sanitäranlagen; Regelmäßige Lüftung von Innenräumen.

Busreisen
x

Eingeschränkt Zulässig.

Nur geimpfte und genesene Personen (2G), ausgenommen Kinder bis zur Einschulung.

x

Zulässig.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich.

x

Für Reiseverkehre, die Schleswig-Holstein nur durchqueren und bei denen die Kunden das Verkehrsmittel nicht verlassen, gilt die Verordnung nicht.

Airports
x

Geöffnet. Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.
Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

x

Erlaubt.

Qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung in Innenräumen verpflichtend; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich.
Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

x

Möglichkeiten zum Waschen oder Desinfizieren der Hände; Regelmäßige Reinigung von häufig berührten Oberflächen und Sanitäranlagen; Regelmäßige Lüftung von Innenräumen.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)
x

Eingeschränkt zulässig.

Innerhalb geschlossener Räume nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel) (gilt nicht für Kinder bis zur Einschulung). Bei Veranstaltungen für berufliche, geschäftliche oder dienstliche Zwecke auch getestete Personen (3G-Regel).

Bei Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 zeitgleich anwesenden Personen, Weihnachtsmärkten und anderen Veranstaltungen mit Marktcharakter außerhalb geschlossener Räume muss das Hygienekonzept eine Risikobewertung enthalten. Die Behörden können 2G anordnen.
Gilt nicht für Wochenmärkte.

x

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x
Messen und Kongresse (öffentlich)
x

Eingeschränkt zulässig.

Bei Veranstaltungen für berufliche, geschäftliche oder dienstliche Zwecke nur geimpfte, genesene und getestete Personen (3G-Regel).

Bei Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 zeitgleich anwesenden Personen, Weihnachtsmärkten und anderen Veranstaltungen mit Marktcharakter außerhalb geschlossener Räume muss das Hygienekonzept eine Risikobewertung enthalten. Die Behörden können 2G anordnen.

x

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x
Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)
x

Eingeschränkt zulässig.

Bei Veranstaltungen für berufliche, geschäftliche oder dienstliche Zwecke nur geimpfte, genesene und getestete Personen (3G-Regel).

Bei Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 zeitgleich anwesenden Personen, Weihnachtsmärkten und anderen Veranstaltungen mit Marktcharakter außerhalb geschlossener Räume muss das Hygienekonzept eine Risikobewertung enthalten. Die Behörden können 2G anordnen.

x

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x
Kleinkunst und Kultur
x

Eingeschränkt zulässig.

Innerhalb geschlossener Räume nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel) (gilt nicht für Kinder bis zur Einschulung). Bei Veranstaltungen für berufliche, geschäftliche oder dienstliche Zwecke auch getestete Personen (3G-Regel).

Bei Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 zeitgleich anwesenden Personen, Weihnachtsmärkten und anderen Veranstaltungen mit Marktcharakter außerhalb geschlossener Räume muss das Hygienekonzept eine Risikobewertung enthalten. Die Behörden können 2G anordnen.
Gilt nicht für Wochenmärkte.

x

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x
Freizeitaktivitäten (outdoor)
x

Geöffnet.

x

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

x

Im Hygienekonzept sind insbesondere Maßnahmen für folgende Aspekte vorzusehen:

  1. die Begrenzung der Besucherzahl auf Grundlage der räumlichen Kapazitäten;
  2. die Regelung von Besucherströmen;
  3. die regelmäßige Reinigung von Oberflächen, die häufig von Besucherinnen und Besuchern berührt werden;
  4. die regelmäßige Reinigung der Sanitäranlagen;
  5. die regelmäßige Lüftung von Innenräumen, möglichst mittels Zufuhr von Frischluft.
Freizeitaktivitäten (indoor)
x

Eingeschränkt zulässig.

Innerhalb geschlossener Räume nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel) (gilt nicht für Kinder bis zur Einschulung). Bei beruflichen, geschäftlichen oder dienstlichen Zwecke auch getestete Personen (3G-Regel).

x

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

x

Im Hygienekonzept sind insbesondere Maßnahmen für folgende Aspekte vorzusehen:

  1. die Begrenzung der Besucherzahl auf Grundlage der räumlichen Kapazitäten;
  2. die Regelung von Besucherströmen;
  3. die regelmäßige Reinigung von Oberflächen, die häufig von Besucherinnen und Besuchern berührt werden;
  4. die regelmäßige Reinigung der Sanitäranlagen;
  5. die regelmäßige Lüftung von Innenräumen, möglichst mittels Zufuhr von Frischluft.
Geführte Touren und Aktivitäten
x

Eingeschränkt zulässig.

Innerhalb geschlossener Räume nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel) (gilt nicht für Kinder bis zur Einschulung). Bei Zutritt aus beruflichen, geschäftlichen oder dienstlichen Zwecken auch getestete Personen (3G-Regel).

x

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

x
Freibäder
x

Geöffnet.

x

Eingeschränkt geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

x
Freizeitbäder
x

Innerhalb geschlossener Räume nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel) (gilt nicht für Kinder bis zur Einschulung). Bei Zutritt aus beruflichen, geschäftlichen oder dienstlichen Zwecken auch getestete Personen (3G-Regel).

x

Eingeschränkt geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

x
Zoos / Tierparks / Botanische Gärten
x

Innerhalb geschlossener Räume nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel) (gilt nicht für Kinder bis zur Einschulung). Bei Zutritt aus beruflichen, geschäftlichen oder dienstlichen Zwecken auch getestete Personen (3G-Regel).

x

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

x

Im Hygienekonzept sind insbesondere Maßnahmen für folgende Aspekte vorzusehen:

  1. die Begrenzung der Besucherzahl auf Grundlage der räumlichen Kapazitäten;
  2. die Regelung von Besucherströmen;
  3. die regelmäßige Reinigung von Oberflächen, die häufig von Besucherinnen und Besuchern berührt werden;
  4. die regelmäßige Reinigung der Sanitäranlagen;
  5. die regelmäßige Lüftung von Innenräumen, möglichst mittels Zufuhr von Frischluft.
Freizeitparks
x

Innerhalb geschlossener Räume nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel) (gilt nicht für Kinder bis zur Einschulung). Bei Zutritt aus beruflichen, geschäftlichen oder dienstlichen Zwecken auch getestete Personen (3G-Regel).

x

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

x

Im Hygienekonzept sind insbesondere Maßnahmen für folgende Aspekte vorzusehen:

  1. die Begrenzung der Besucherzahl auf Grundlage der räumlichen Kapazitäten;
  2. die Regelung von Besucherströmen;
  3. die regelmäßige Reinigung von Oberflächen, die häufig von Besucherinnen und Besuchern berührt werden;
  4. die regelmäßige Reinigung der Sanitäranlagen;
  5. die regelmäßige Lüftung von Innenräumen, möglichst mittels Zufuhr von Frischluft.
Theater und Oper
x

Innerhalb geschlossener Räume nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel) (gilt nicht für Kinder bis zur Einschulung). Bei Zutritt aus beruflichen, geschäftlichen oder dienstlichen Zwecken auch getestete Personen (3G-Regel).

x

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

x
Museen und Ausstellungen
x

Innerhalb geschlossener Räume nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel) (gilt nicht für Kinder bis zur Einschulung). Bei Zutritt aus beruflichen, geschäftlichen oder dienstlichen Zwecken auch getestete Personen (3G-Regel).

x

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

x

Im Hygienekonzept sind insbesondere Maßnahmen für folgende Aspekte vorzusehen:

  1. die Begrenzung der Besucherzahl auf Grundlage der räumlichen Kapazitäten;
  2. die Regelung von Besucherströmen;
  3. die regelmäßige Reinigung von Oberflächen, die häufig von Besucherinnen und Besuchern berührt werden;
  4. die regelmäßige Reinigung der Sanitäranlagen;
  5. die regelmäßige Lüftung von Innenräumen, möglichst mittels Zufuhr von Frischluft.
Kinos
x

Innerhalb geschlossener Räume nur geimpfte und genesene Personen (2G-Regel) (gilt nicht für Kinder bis zur Einschulung). Bei Zutritt aus beruflichen, geschäftlichen oder dienstlichen Zwecken auch getestete Personen (3G-Regel).

x

Eingeschränkt zulässig.

Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

x