Tourismus-Wegweiser


++ Reisen in Deutschland ++ Lockerungen und Einschränkungen im Überblick ++


Ein Infoangebot des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes
Zurück zur Karte

Rheinland-Pfalz

Überblick

Die aktuelle Verordnung ist seit dem 26. Feburar 2021in Kraft . Es gilt eine verschärfte Maskenpflicht. Gottesdienste mit mehr als zehn Teilnehmern sind den Behörden im Voraus zu melden. Der Aufenthalt im öffenltichen Raqum ist nur noch alleine, mit dem eigenen Hausstand oder einer Person aus einem weiteren Hausstand zulässig. Freizeiteinrichtunge, Einzelhandel und Dienstleistungen bleiben geschlossen. Ausgenommen sind Geschäfte des täglichen Bedarfs und Einrichtungen für medizinisch notwendige Behandlungen. Seit 26. Februar dürfen Außenbereiche von Gärtnereien, Gartenbaubetrieben, Gartenbaumärkten und ähnlichen Einrichtungen öffnen.

Veranstaltungen sind mit Ausnahme von Trauungen und Bestattungen weiterhin untersagt.

Wichtige Informationen

Landesverordnung Rheinland-Pfalz: https://corona.rlp.de/de/service/rechtsgrundlagen/?fbclid=IwAR0V8nyiXe157Nv_de0qLSJSwH9SovXUWvL88hK3Lp93vMtJPZfn0jmI7TU

Hygienekonzepte der Landesregierung: https://corona.rlp.de/de/themen/hygienekonzepte/

Telefonische Corona-Hotlines in Rheinland-Pfalz unter: https://corona.rlp.de/de/service/hotlines/

Regionale Einschränkungen

Auf regionaler Ebene kann es aktuell Sonderregelungen geben, die die landesweit gültigen Einschränkungen ergänzen oder in Teilen aufheben. Eine umfängliche Darstellung dieser Regelungen ist im Tourismus-Wegweiser aktuell leider nicht umfänglich möglich. Bitte besuchen Sie die amtlichen Info-Dienste für das Bundesland. Links siehe „Wichtige Informationen“.

Aktuelle Fallzahlen des RKI

Wählen Sie eine Kategorie:
TouristischAllgemein
Betroffener Bereich Art der Einschränkung
Einreisebeschränkungen

Personen, die sich innerhalb der vergangenen 10 Tage in einem internationalen RKI-Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet sich in eine 10-tägige Quarantäne zu begeben und das zuständige Gesundheitsamt mit Hilfe der digitalen Einreiseanmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de/#/ zu informieren. Zusätzlich sind Einreisende verpflichtet sich höchstens 48 Stunden vor oder unmittelbar nach Einreise in die Bundesrepublik Deutschland auf das Coronavirus SARS-CoV-2 testen zu lassen. Die erfassten Personen sind verpflichtet, die zuständige Behörde unverzüglich zu informieren, wenn typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Geruchs- und Geschmacksverlust innerhalb von zehn Tagen nach der Einreise bei ihnen auftreten.

Die Quarantäne kann durch Vorlage eines negativen Testergebnisses in deutscher, englischer oder französicher Sprache verkürzt werden. Der Test muss frühestens 48 Stunden vor Einreise oder unverzüglich bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland vorgenommen worden sein Es gelten §§19, 20 und 21 der aktuellen Verordnung.
Aktuell vom RKI festgelegte internationale Risikogebiete: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Für Einreisende aus Virusvariantengebieten besteht nach der Bundeseinreiseverordnung eine Quarantänepflicht von 14 Tagen. Wer aus einem Virusvarianten-Gebiet einreist, muss die Einreise vorab anmelden und einen negativen Corona-Test vorweisen, welche den Kriterien des Robert-Koch-Instituts entspricht und nicht älter als 48 Stunden ist.

Kontaktbeschränkungen

Jede Person wird angehalten, nähere und längere Kontakte zu anderen Personen auf ein Minimum zu reduzieren und den Kreis der Personen, zu denen nähere oder längere Kontakte bestehen, möglichst konstant zu lassen.

Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands und einer Person eines weiteren Hausstands gestattet, wobei deren Kinder bis einschließlich sechs Jahre nicht mitgezählt werden.

Der Konsum von alkoholischen Getränken im öffentlichen Raum ist untersagt.

Abstandsregeln

Zu anderen Personen jenseits der Kontaktbeschränkungen ist im öffentlichen Raum, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Bei Tätigkeiten mit erhöhtem Aerosolausstoß wird der Mindestabstand verdoppelt.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Hygienekonzepte der Landesregierung Rheinland-Pfalz: https://corona.rlp.de/de/themen/hygienekonzepte/

Öffentlich veranstaltetes Feuerwerk zum Jahreswechsel 2020/2021 ist untersagt. Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern anlässlich des Jahreswechsels 2020/2021 auf öffentlichen Plätzen sowie auf öffentlichen Straßen im Sinne des § 1 Abs. 2 des Landesstraßengesetzes ist untersagt.

Einzelhandel

Mit Ausnahmen geschlossen.

Es können ausschließlich Geschäfte des täglichen Bedarfs (z.B. Supermärkte, Tankstellen, Apotheken, Drogerien) geöffnet bleiben. Eine Vollständige Liste kann in der Verordnung nachgelesen werden.

Geschlossene Geschäfte können unter Hygienauflagen Lieferservice und Abholdienste anbieten.

Bei einer dem Publikumsverkehr zugänglichen Gesamtfläche von bis zu 800 Quadratmeter gilt: max. 1 Kunde pro 10 m²

Bei einer dem Publikumsverkehr zugänglichen Gesamtfläche von über 800 Quadratmeter gilt: max. 1 Kunder pro 20 m²

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; medizinische Mund-Nase-Bedeckung auf dem gesamten Grundstück (inkl. Parkplatz) verpflichtend

Gottesdienste

Gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygienemaßnamen; Steuerung des Zutritts, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; medizinische Mund-Nase-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend, ausgenommen sind Geistliche sowie Lektorinnen und Lektoren,Vorbeterinnen und Vorbeter, Kantorinnen und Kantore,Vorsängerinnen und Vorsänger unter Einhaltung zusätzlicher Schutzmaßnahmen; Infektionsschutzkonzept erforderlich, Gemeinde- und Chorgesang sind unzulässig. Werden mehrere Gottesdienste in Folge abgehalten, so soll ein Zeitraum von mindestens einer Stunde zwischen Ende und Anfang des jeweiligen Gottesdienstes freigehalten werden. Der Einsatz von Instrumentalmusik ohne verstärkten Aerosolausstoß ist zulässig.

Bei mehr als 10 Teilnehmern ist der Gottesdienst spätestens zwei Werktage vorher gegenüber einer zuständigen Behörde anzukündigen. Gottesdienste und Zusammenkünfte von Religions- oder Glaubensgemeinschaften, die den Charakter einer größeren Veranstaltung erreichen, sind untersagt.

Fitness und Breitensport

Amateur- und Freizeitsport auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist nur im Freien und nur alleine, zu zweit oder mit Personen, die dem eigenen Hausstand angehören, zulässig. Das Abstandsgebot gilt während der gesamten sportlichen Betätigung.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Eingeschränkt geöffnet.

Friseurdienstleistungen, Fußpflegedienstleistungen und medizinisch notwendigen Dienstleistungen sind gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Terminvergabe verpflichtend, medizinische Mund-Nase-Bedeckung verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Private Feiern im öffentlichen Raum sind untersagt mit Ausnahme von standesamtlichen Trauungen und Bestattungen.

An standesamtlichen Trauungen dürfen neben den Eheschließenden, der Standesbeamtin oder dem Standesbeamten sowie weiterer für die Eheschließung notwendiger Personen und zwei Trauzeuginnen oder Trauzeugen Personen teilnehmen, die mit einem der Eheschließenden im ersten oder zweiten Grad verwandt sind sowie deren Ehegattinnen oder Ehegatten oder Lebenspartnerinnen oder Lebenspartner, und Personen eines weiteren Hausstands.

An Bestattungen dürfen als Trauergäste (1) die Ehegattin oder der Ehegatte, die Lebenspartnerin oder der Lebenspartner, die Verlobte oder der Verlobte der Verstorbenen oder des Verstorbenen, (2) Personen, die mit der Verstorbenen oder dem Verstorbenen im ersten oder zweiten Grad verwandt sind sowie deren Ehegattinnen oder Ehegatten oder Lebenspartnerinnen oder Lebenspartner, und (3) Personen eines weiteren Hausstands teilnehmen. Unter Auflagen können weitere Personen teilnehmen.

Es wird dringend empfohlen, auf private Feiern auch im privaten Raum zu verzichten.

Betroffener Bereich Öffnung und Zugang Aufenthalt und Hygiene Weitere Informationen
Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Geschlossen.

Ausnahme für Speisen und Getränke zur Abholung oder Lieferung. Der Ausschank von Alkohol ist untersagt.

Geschlossen.

Biergärten und Außengastronomie

Geschlossen.

Geschlossen.

Bars, Pubs und Kneipen

Geschlossen.

Geschlossen.

Discotheken und Clubs

Geschlossen.

Geschlossen.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Eingeschränkt geöffnet.

Übernachtungsangebote sind bei Bedarf ausschließlich für den nicht touristischen Reiseverkehr unter Beachtung der allgemeinen Schutzmaßnahmen möglich.

In Ausnahmefällen gestattet.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in öffentlichen Bereichen; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Vorschriften für den gastronomischen Bereich siehe Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Vorschriften für den Wellnessbereich siehe Wellness, Kosmetik und Körperpflege.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Eingeschränkt geöffnet.

Übernachtungsangebote sind bei Bedarf ausschließlich für den nicht touristischen Reiseverkehr unter Beachtung der allgemeinen Schutzmaßnahmen möglich.

In Ausnahmefällen gestattet.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in öffentlichen Bereichen; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Vorschriften für den gastronomischen Bereich siehe Restaaurants, Cafés und Gaststätten.

Vorschriften für den Wellnessbereich siehe Wellness, Kosmetik und Körperpflege.

Privatunterkünfte

Eingeschränkt geöffnet.

Übernachtungsangebote sind bei Bedarf ausschließlich für den nicht touristischen Reiseverkehr unter Beachtung der allgemeinen Schutzmaßnahmen möglich.

In Ausnahmefällen gestattet.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in öffentlichen Bereichen; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Eingeschränkt geöffnet.

Übernachtungsangebote sind bei Bedarf ausschließlich für den nicht touristischen Reiseverkehr unter Beachtung der allgemeinen Schutzmaßnahmen möglich.

In Ausnahmefällen gestattet.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in öffentlichen Bereichen; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Eingeschränkt gestattet

Der Betrieb von ÖPNV ist gestattet.

Der Betrieb von Schiffsreisen,Seilbahnen, Sesselbahnen und ähnlichen Einrichtungen ist untersagt.

Erlaubt.

medizinische Mund-Nasen-Bedeckung für Mitarbeiter und Gäste verpflichtend; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Mund-Nasenbedeckung ist auch im Wartebereich zu tragen. Ein Fahrscheinverkauf bei der Fahrerin oder dem Fahrer ist nur zulässig, wenn Trennvorrichtungen in den Fahrzeugen vorhanden sind.

Hygienekonzept für Flusskreuzfahrten: https://corona.rlp.de/de/themen/hygienekonzepte/.

Busreisen

Nicht gestattet.

Nicht gestattet.

Airports

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln

Mund-Nasenbedeckung ist auch im Wartebereich zu tragen: der persönlicher Ticketverkauf ist ausschließlich mit entsprechender Trennvorrichtung zulässig.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Nicht gestattet.

Nicht gestattet.

Ausnahmegenehmigungen können im begründeten Einzelfall auf Antrag von der zuständigen Kreisverwaltung, inkreisfreien Städten der Stadtverwaltung als Kreisordnungsbehörde unter Auflagen erteilt werden.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Geschlossen.

Nicht gestattet.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Nicht gestattet.

Nicht gestattet.

Vorschriften für das gastronomische Angebot siehe Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Kleinkunst und Kultur

Nicht gestattet.

Nicht gestattet.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Nicht gestattet.

Öffentliche Spielplätze sind geöffnet. Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln und das entsprechende Hygienekonzept der Landesregierung; auf Spielplätzen ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für Erwachsenen verpflichtend.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Geschlossen.

Geschlossen.

Geführte Touren und Aktivitäten

In dieser Verordnung nicht eindeutig genannt.

In dieser Verordnung nicht eindeutig genannt.

Freibäder

Geschlossen.

Geschlossen.

Freizeitbäder

Geschlossen.

Geschlossen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Eingeschränkt geöffnet.

Ausschließlich Außenbereiche sind geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Stuerung des Zutritts, Vorausbuchungspflicht, Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend, Genehmigung der zuständigen Behörde erforderlich

Freizeitparks

Geschlossen.

Geschlossen.

Vorschriften für das gastronomische Angebot siehe Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Theater und Oper

Geschlossen.

Geschlossen.

Museen und Ausstellungen

Geschlossen.

Geschlossen.

Kinos

Geschlossen.

Geschlossen.