Tourismus-Wegweiser


++ Reisen in Deutschland ++ Lockerungen und Einschränkungen im Überblick ++


Ein Infoangebot des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes
Zurück zur Karte

Niedersachsen

Überblick

Eine aktualisierte Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen tritt am 23.10.2020 in Kraft.
Ab 35 oder mehr Infektions-Fällen je 100 000 Einwohnerinnen und Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen wird eine Mund-Nasen-Bedeckung empfohlen auch an Örtlichkeiten in der Öffentlichkeit unter freiem Himmel. Ab 50 oder mehr Infektions-Fällen ist diese verpflichtend.
Weiterhin neue Begrenzungen bei privaten Feierlichkeiten und Sperrstunden in der Gastronomie je nach Infektionsgeschehen, siehe Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern sowie Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Der 13. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts hat mit Beschluss vom 15. Oktober 2020 das Beherbergungsverbot der Niedersächsischen Verordnung über Beherbergungsverbote zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Beherbergungs-Verordnung) vom 9. Oktober 2020 vorläufig außer Vollzug gesetzt, siehe Meldung.
Es gelten angepasste Bestimmungen für private Veranstaltungen je nach Infektionsgeschehen (s. Großveranstaltungen).
Sportveranstaltungen können wieder vor einem größeren Publikum stattfinden (s. Großveranstaltungen).
Die Abstandsregelungen und das Einschränken physischer Kontakte sind von zentraler Bedeutung.

In der Bund-Länder-Konferenz am 14. Oktober wurden die folgenden bundesweiten Maßnahmen beschlossen:

Ab 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen:
- Verschärfung der Maskenpflicht an öffentlichen Orten, wo Menschen dichter bzw. länger zusammenkommen
- Private Feiern im öffentlichen Raum werden auf 25 Teilnehmer und im privaten Raum auf 15 Teilnehmer begrenzt

Ab 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen:
- Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum auf max. 10 Personen
- Private Feiern im öffentlichen Raum werden auf 10 Teilnehmer und im privaten Raum auf 10 Teilnehmer aus max. 2 Hausständen begrenzt
- Sperrstunde in der Gastronomie und generelles Außenabgabeverbot von Alkohol ab 23 Uhr
- Begrenzung der Teilnehmer bei Veranstaltungen auf 100 Personen

Beschlussfassung

Wichtige Informationen

Vorschriften der Landesregierung: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften/vorschriften-der-landesregierung-185856.html

FAQ der Landesregierung zu den Lockerungen ab 10. Juli: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-faq-185463.html

Zentrale Corona-Hotline der Niedersächsischen Landesregierung: 0511 120-6000

Regionale Einschränkungen

In den folgenden kreisfreien Städten und Landkreisen wurde der 7- Tage Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohnern überschritten. Die Städte/Landkreise haben entsprechende Maßnahmen getroffen:

Region Hannover Landkreis

Salzgitter kreisfreie Stadt

Peine Landkreis

Landkreis Schaumburg

Landkreis Diepholz

Landkreis Osterholz

Landkreis Hildesheim

Osnabrück kreisfreie Stadt

Landkreis Verden

Kreisfreie Stadt Delmenhorst

Landkreis Northeim

Landkreis Oldenburg

Landkreis Emsland

Landkreis Grafschaft Bentheim

Landkreis Vechta

Landkreis Cloppenburg

Übersicht des RKI (deutsche Landkreise)

Wählen Sie eine Kategorie:
TouristischAllgemein
Betroffener Bereich Art der Einschränkung
Einreisebeschränkungen

Der 13. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts hat mit Beschluss vom 15. Oktober 2020 das Beherbergungsverbot der Niedersächsischen Verordnung über Beherbergungsverbote zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Beherbergungs-Verordnung) vom 9. Oktober 2020 vorläufig außer Vollzug gesetzt, siehe Meldung. Seit dem 10.10.2020 waren Übernachtungen in niedersächsischen Beherbergungsbetrieben zu touristischen Zwecken untersagt für Personen aus deutschen und internationalen Risikogebieten (50 oder mehr Neuinfizierte je 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen). Ausgenommen waren zwingende medizinische, berufliche oder familiäre Gründe, siehe Niedersächsische Verordnung über Beherbergungsverbote.
Aktuell vom RKI festgelegte Risikogebiete in Deutschland

Quarantänepflicht für Einreisende Personen aus dem Ausland, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben.
Aktuell vom RKI festgelegte internationale Risikogebiete

Kontaktbeschränkungen

Kontakt im öffentlichen Raum und im Rahmen von Feiern in dafür außerhalb der eigenen Wohnung zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten: Bis zu zwei Haushalte oder bis zu zehn Personen gleichzeitig sind zugelassen.

Gruppen von mehr als 10 Personen sind bei Angehörigen oder Personen aus einem oder maximal einem weiteren Hausstand zugelassen.

Abstandsregeln

In der Öffentlichkeit (einschließlich des Öffentlichen Personenverkehrs sowie der Wartebereiche im Flugverkehr) gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu jeder Person, die nicht zum eigenen Hausstand, einem weiteren Hausstand oder einer Gruppe von nicht mehr als 10 Personen gehört.

Für körperliche Betätigung im Freien gilt Mindestabstand von 2 Metern.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Land Niedersachsen: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften/vorschriften-der-landesregierung-185856.html
Ab 35 oder mehr Infektions-Fällen je 100 000 Einwohnerinnen und Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen wird eine Mund-Nasen-Bedeckung empfohlen auch an Örtlichkeiten in der Öffentlichkeit unter freiem Himmel. Ab 50 oder mehr Infektions-Fällen ist diese verpflichtend.

Einzelhandel

Geöffnet.

Steuerung des Zutritts; Bei Einkaufscentern und Passagen auch Steuerung des Zutritts am Haupteingang.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend für Gäste; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Maßnahmen zur Vermeidung von Ansammlungen auf den Verkehrsflächen sind zu treffen.

Gottesdienste

Gestattet.

Unabhängig von der Zahl der teilnehmenden Personen zulässig; Steuerung des Zutritts; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich.

Fitness und Breitensport

Kontaktlose Sportausübung gestattet.

Mindestabstand von 2 Metern ist einzuhalten; Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (außer bei Sportausübung)
Erhöhte Hygienemaßnahmen; Hygienekonzept erforderlich.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (Fitnessstudios).

Für Sport in festen Kleingruppen von nicht mehr als 50 Personen gelten Mindestabstand und die Vorgabe der Kontaktlosigkeit nicht. Hier Dokumentationspflicht personenbezogener Daten. Sportveranstaltungen, an denen Zuschauer mindestens zeitweise stehend teilnehmen, bis 50 Zuschauer.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Teilweise gestattet.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung); Hygienekonzept erforderlich; Nach jedem Kunden Händedesinfektion.

Lüftung der Räume möglichst durch die Zufuhr von Frischluft.

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Gestattet.

In eigenen (privaten) Räumen/Geländen: In geschlossenen Räumen maximal 25 Personen ; Max. 50 Personen unter freiem Himmel; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.
Insofern in einem Landkreis innerhalb von sieben Tagen mehr als 35 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner auftreten, gilt eine generelle Obergrenze von 15 Personen.
Bei mehr als 50 Neuinfektionen max. 10 Personen aus max. 2 Haushalten.

Private Zusammenkünfte und Feiern in öffentlich zugänglichen Örtlichkeiten und Gastronomiebtrieben sind unter Einhaltung des Abstandsgebots bis 100 Personen zulässig; Ab 18.00 Uhr dürfen reine Spirituosen und ab 22.00 Uhr Alkohol insgesamt weder angeboten noch konsumiert werden. Bei mehr als 35 Neuinfektionen max. 25 Personen; bei mehr als 50 Neuinfektionen max. 10 Personen aus zwei Haushalten.

Betroffener Bereich Öffnung und Zugang Aufenthalt und Hygiene Weitere Informationen
Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Geöffnet.

Bei mehr als 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen Sperrzeit um 23.00 Uhr und bis 6.00 Uhr. Ab 50 Neuinfektionen zudem kein Alkoholausschank.

Mensen dürfen erst nach Zustimmung der örtlich zuständigen Gesundheitsbehörde betrieben werden; Bis zu 10 Personen an einem Tisch unabhängig vom Hausstand; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung).

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend für für Gäste (soweit und solange der Sitzplatz nicht eingenommen wird) und für dienstleistende Personen; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen.

Das Rauchen von Shisha-Pfeifen ist seit 28.07.2020 unter Hygienauflagen wieder erlaubt.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend für für Gäste (soweit und solange der Sitzplatz nicht eingenommen wird) und für dienstleistende Personen; Für Gäste muss die Möglichkeit der Händereinigung gegeben sein; Maßnahmen zur Vermeidung von Warteschlangen sowie Hygienemaßnahmen sind zu treffen; Lüftung der Räume möglichst durch die Zufuhr von Frischluft.

Gastronomische Lieferdienste, Außer-Haus-Verkäufe sowie Imbisswagen mit Stehtischen sind zulässig, es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Übersicht der DEHOGA Niedersachsen: https://www.dehoga-corona.de/wiedereroeffnung/verordnungen-der-bundeslaender/niedersachsen/

Handlungsempfehlungen des DEHOGA Niedersachsen "Wiedereintritt unter den Bedingungen der CORONA-Krise": https://www.dehoga-niedersachsen.de/branchenthemen/corona-krise/

"Ergänzung der Gefährdungsbeurteilung im Sinne des SARS-CoV2-Arbeitsschutzstandards" der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN): https://www.bgn.de/corona/handlungshilfen-fuer-betriebe/

Biergärten und Außengastronomie

Geöffnet.

Bei mehr als 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen Sperrzeit um 23.00 Uhr und bis 6.00 Uhr. Ab 50 Neuinfektionen zudem kein Alkoholausschank.

Bis zu 10 Personen an einem Tisch unabhängig vom Hausstand; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln;Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung).

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend für für Gäste (soweit und solange der Sitzplatz nicht eingenommen wird) und für dienstleistende Personen; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen.

Das Rauchen von Shisha-Pfeifen ist seit 28.07.2020 unter Hygienauflagen wieder erlaubt.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend für für Gäste (soweit und solange der Sitzplatz nicht eingenommen wird) und für dienstleistende Personen; Für Gäste muss die Möglichkeit der Händereinigung gegeben sein; Maßnahmen zur Vermeidung von Warteschlangen sowie Hygienemaßnahmen sind zu treffen; Lüftung der Räume möglichst durch die Zufuhr von Frischluft.

Gastronomische Lieferdienste, Außer-Haus-Verkäufe sowie Imbisswagen mit Stehtischen sind zulässig, es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Übersicht der DEHOGA Niedersachsen: https://www.dehoga-corona.de/wiedereroeffnung/verordnungen-der-bundeslaender/niedersachsen/

Handlungsempfehlungen des DEHOGA Niedersachsen "Wiedereintritt unter den Bedingungen der CORONA-Krise": https://www.dehoga-niedersachsen.de/branchenthemen/corona-krise/

"Ergänzung der Gefährdungsbeurteilung im Sinne des SARS-CoV2-Arbeitsschutzstandards" der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN): https://www.bgn.de/corona/handlungshilfen-fuer-betriebe/

Bars, Pubs und Kneipen

Geöffnet.

Bei mehr als 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen Sperrzeit um 23.00 Uhr und bis 6.00 Uhr. Ab 50 Neuinfektionen zudem kein Alkoholsausschank.

Bis zu 10 Personen an einem Tisch unabhängig vom Hausstand; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung).

Shisha-Bars dürfen seit 28.07.2020 wieder öffnen und das Rauchen von Shisha-Pfeifen ist unter Hygieneauflagen wieder erlaubt.

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend für für Gäste (soweit und solange der Sitzplatz nicht eingenommen wird) und für dienstleistende Personen; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend für für Gäste (soweit und solange der Sitzplatz nicht eingenommen wird) und für dienstleistende Personen; Für Gäste muss die Möglichkeit der Händereinigung gegeben sein; Maßnahmen zur Vermeidung von Warteschlangen sowie Hygienemaßnahmen sind zu treffen; Lüftung der Räume möglichst durch die Zufuhr von Frischluft.

Gastronomische Lieferdienste, Außer-Haus-Verkäufe sowie Imbisswagen mit Stehtischen sind zulässig, es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Übersicht der DEHOGA Niedersachsen: https://www.dehoga-corona.de/wiedereroeffnung/verordnungen-der-bundeslaender/niedersachsen/

Handlungsempfehlungen des DEHOGA Niedersachsen "Wiedereintritt unter den Bedingungen der CORONA-Krise": https://www.dehoga-niedersachsen.de/branchenthemen/corona-krise/

"Ergänzung der Gefährdungsbeurteilung im Sinne des SARS-CoV2-Arbeitsschutzstandards" der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN): https://www.bgn.de/corona/handlungshilfen-fuer-betriebe/

Discotheken und Clubs

Geschlossen.

Geschlossen.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Gruppenveranstaltungen und -angebote für Minderjährige in Jugendherbergen und ähnlichen Einrichtungen sind bis zu einer Gruppengröße von 50 Personen zulässig. Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung)

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (außer im eigenen Gästebereich); Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Der 13. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts hat mit Beschluss vom 15. Oktober 2020 das Beherbergungsverbot der Niedersächsischen Verordnung über Beherbergungsverbote zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Beherbergungs-Verordnung) vom 9. Oktober 2020 vorläufig außer Vollzug gesetzt, siehe Meldung. Seit dem 10.10.2020 waren Übernachtungen in niedersächsischen Beherbergungsbetrieben zu touristischen Zwecken untersagt für Personen aus deutschen und internationalen Risikogebieten (50 oder mehr Neuinfizierte je 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen). Ausgenommen waren zwingende medizinische, berufliche oder familiäre Gründe, siehe Niedersächsische Verordnung über Beherbergungsverbote.
Aktuell vom RKI festgelegte Risikogebiete in Deutschland.

Reinigung von Oberflächen und Gegenständen, die häufig von Personen berührt werden, und von Sanitäranlagen ist sicherzustellen. Lüftung der Räume möglichst durch die Zufuhr von Frischluft.
Übersicht der DEHOGA: https://www.dehoga-corona.de/wiedereroeffnung/verordnungen-der-bundeslaender/niedersachsen/

Handlungsempfehlungen des DEHOGA Niedersachsen: https://www.dehoga-niedersachsen.de/branchenthemen/corona-krise/

Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN): https://www.bgn.de/corona/handlungshilfen-fuer-betriebe/

Für gastronomische Angebote gelten die Bestimmungen unter Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Gruppen bis zu 10 Personen (unabhängig von den Haushalten); Keine Begrenzung der Personenzahl bei eigenem und einem weiteren Hausstand. Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung)

Erlaubt.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (außer im eigenen Gästebereich); Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Der 13. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts hat mit Beschluss vom 15. Oktober 2020 das Beherbergungsverbot der Niedersächsischen Verordnung über Beherbergungsverbote zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Beherbergungs-Verordnung) vom 9. Oktober 2020 vorläufig außer Vollzug gesetzt, siehe Meldung. Seit dem 10.10.2020 waren Übernachtungen in niedersächsischen Beherbergungsbetrieben zu touristischen Zwecken untersagt für Personen aus deutschen und internationalen Risikogebieten (50 oder mehr Neuinfizierte je 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen). Ausgenommen waren zwingende medizinische, berufliche oder familiäre Gründe, siehe Niedersächsische Verordnung über Beherbergungsverbote.
Aktuell vom RKI festgelegte Risikogebiete in Deutschland

Reinigung von Oberflächen und Gegenständen, die häufig von Personen berührt werden, und von Sanitäranlagen ist sicherzustellen. Lüftung der Räume möglichst durch die Zufuhr von Frischluft.

Übersicht der DEHOGA: https://www.dehoga-corona.de/wiedereroeffnung/verordnungen-der-bundeslaender/niedersachsen/

Handlungsempfehlungen des DEHOGA Niedersachsen: https://www.dehoga-niedersachsen.de/branchenthemen/corona-krise/

Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN): https://www.bgn.de/corona/handlungshilfen-fuer-betriebe/

Für gastronomische Angebote gelten die Bestimmungen unter Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Privatunterkünfte

Gestattet.

Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Erlaubt.

Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Übersicht der DEHOGA: https://www.dehoga-corona.de/wiedereroeffnung/verordnungen-der-bundeslaender/niedersachsen/

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Gruppen bis zu 10 Personen (unabhängig von den Haushalten); Keine Begrenzung der Personenzahl bei eigenem und einem weiteren Hausstand. Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung)

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts, Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (außer im eigenen Gästebereich); Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Der 13. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts hat mit Beschluss vom 15. Oktober 2020 das Beherbergungsverbot der Niedersächsischen Verordnung über Beherbergungsverbote zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Beherbergungs-Verordnung) vom 9. Oktober 2020 vorläufig außer Vollzug gesetzt, siehe Meldung. Seit dem 10.10.2020 waren Übernachtungen in niedersächsischen Beherbergungsbetrieben zu touristischen Zwecken untersagt für Personen aus deutschen und internationalen Risikogebieten (50 oder mehr Neuinfizierte je 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen). Ausgenommen waren zwingende medizinische, berufliche oder familiäre Gründe, siehe Niedersächsische Verordnung über Beherbergungsverbote.
Aktuell vom RKI festgelegte Risikogebiete in Deutschland

Reinigung von Oberflächen und Gegenständen, die häufig von Personen berührt werden, und von Sanitäranlagen ist sicherzustellen. Lüftung der Räume möglichst durch die Zufuhr von Frischluft.

Übersicht der DEHOGA: https://www.dehoga-corona.de/wiedereroeffnung/verordnungen-der-bundeslaender/niedersachsen/

Handlungsempfehlungen des DEHOGA Niedersachsen: https://www.dehoga-niedersachsen.de/branchenthemen/corona-krise/

Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN): https://www.bgn.de/corona/handlungshilfen-fuer-betriebe/

Für gastronomische Angebote gelten die Bestimmungen unter Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln

Bei touristischen Schiffsfahrten und sonstigen touristischen Dienstleistungen: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (Fahrzeugführer ausgenommen); Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen, Aushang und Durchsage der Hygienemaßnahmen verpflichtend

Vorschriften für gastronomische Angebote siehe Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Busreisen

Gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung).

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (Fahrzeugführer ausgenommen); Hygienekonzept erforderlich (s. Weitere Informationen); Erhöhte Hygienemaßnahmen.

Mindestabstand 1,5 Meter beim Betreten und Verlassen; Klimaautomatik muss während der Fahrt auf eine Dauerventilation eingestellt sein.

Vorgaben gelten nicht für Busreisen in oder durch Niedersachsen, die in einem anderen Bundesland begonnen haben und während derer die am Quellgebiet geltenden Vorschriften eingehalten werden.

Hygienemaßnahmen erforderlich nach bdo/RDA/gbk: "Gemeinsame Empfehlungen des Omnibusgewerbes bei Wiederaufnahme des Busreiseverkehrs/Gelegenheitsverkehrs": https://www.bdo.org/zahlen-fakten-positionen/stellungnahmen/gemeinsame-empfehlungendes-deutschen-omnibusgewerbes-bei-wiederaufnahme-des-busreiseverkehrs-gelegenheitsverkehrs

Airports

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

Erlaubt.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Erhöhte Hygienemaßnahmen; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

In Wartebereichen und am Terminal Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend für Gäste; In Wartebereichen nur jeder zweite Sitzplatz nutzbar.

Für Verkaufsstellen und Restaurationsbetriebe gelten die Angaben unter Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Teilweise gestattet.
Sitzende Teilnahme bis 500 Personen unter Einhaltung des Abstandsgebots (evtl. nur 1 Meter bei geringer Interaktion und ausreichender Lüftung); Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl. Plausibilitätsprüfung). Bei mehr als 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen max. 100 Personen (Ausnahme durch mit der Gesundheitsbehörde abgestimmtes Hygienekonzept)

Sportveranstaltungen mit mehr als 500 Zuschauern mit vorheriger Zulassung; Sitzende Teilnahme; unter Einhaltung des Abstandsgebots; Hygienekonzept erforderlich; Steuerung des Zutritts; bis zu 1.000 Zuschauer; In Sportstätten mit mehr als 5.000 Zuschauerplätzen dürfen bis zu 20 Prozent aller Zuschauerplätze belegt werden.
Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (Verkauf personalisierter Tickets); Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Alkohol darf weder angeboten noch konsumiert werden.

Messen, Kongresse, gewerbliche Ausstellungen, Spezialmärkte, Jahrmärkte und ähnliche Veranstaltungen, an denen das Publikum mindestens zeitweise stehend teilnimmt, bedürfen unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden, Besucherinnen und Besucher der vorherigen Zulassung.

Veranstaltungen und Zusammenkünfte mit 1.000 oder mehr Teilnehmenden bleiben bis 31.10.2020 verboten.

Unabhängig von der Anzahl der Teilnehmenden sind alle Volksfeste, Kirmesveranstaltungen, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen- und Schützenfeste und ähnliche Veranstaltungen verboten.

Teilweise erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasenbedeckung verpflichtend (außerhalb des Sitzplatzes); Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln (Abstandgsbot evtl. nur 1 Meter bei geringer Interaktion und ausreichender Lüftung).; Hygienekonzept erforderlich.

Gästetickets weder verkauft noch auf andere Weise vergeben werden. Erkennbar alkoholisierten oder auf andere Weise berauschten Personen muss der Zutritt zur Sportstätte verwehrt werden. Kein Alkoholausschank.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Gestattet unter vorheriger Zulassung.
Zugelassen unter der Voraussetzung der Vorlage eines Hygienekonzept nach §3 der Landesverordnung.
Begrenzung der Personenzahl zur Wahrung des Abstandsgebotes. Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung)

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in geschlossenen Räumen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich.

Das Reinigen von Oberflächen und Gegenständen, die häufig von Personen berührt werden, und von Sanitäranlagen sowie die Zufuhr von Frischluft sind sicherzustellen.

Die Zulassung muss mit dem Vorbehalt des Widerrufs in Bezug auf die Entwicklung des Infektionsgeschehens versehen werden.

Vorgaben für gastronomische Angebote siehe Resaturants, Cafés und Gaststätten.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Gestattet.

Messen, Kongresse und gewerbliche Ausstellungen an denen das Publikum mindestens zeitweise stehend teilnimmt, bedürfen unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden der vorherigen Zulassung. Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung). Sitzende Teilnahme max. 500 Personen; Bei mehr als 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen max. 100 Personen (Ausnahme durch mit der Gesundheitsbehörde abgestimmtes Hygienekonzept).

Zu beruflichen Zwecken sind Zusammenkünfte von mehreren Personen zulässig.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Erlaubt.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in geschlossenen Räumen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Kleinkunst und Kultur

Gestattet.

Max. 500 Personen; Die sitzenden Teilnahme (Mindestabstand 1,5 Meter) ist sicherzustellen (Abstandsgebot evtl. nur 1 Meter bei geringer Interaktion und ausreichender Lüftung). Bei mehr als 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen max. 100 Personen (Ausnahme durch mit der Gesundheitsbehörde abgestimmtes Hygienekonzept).
Spezialmärkte, Jahrmärkte und ähnliche Veranstaltungen, an denen das Publikum mindestens zeitweise stehend teilnimmt, bedürfen unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden, Besucherinnen und Besucher der vorherigen Zulassung.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung).

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in geschlossenen Räumen; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen.

Aufführung darstellender Künste, Musik, Literatur sind bis zu 500 Personen unter genannten Vorgaben zulässig. Lüftung von Räumen möglichst durch die Zufuhr von Frischluft.

Spezialmärkte mit Eintrittsentgelt unter freiem Himmel sind erlaubt.

Für Verkaufsstellen und Restaurationsbetriebe gelten die Angaben unter Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Gestattet.

Sicherstellung der Wahrung des Abstandsgebots; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen.

Maßnahmen zur Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Beachtung des Abstandsgebots bei Ansammlungen von Personen sowie weitere Hygienmaßnahmen sind zu treffen.

Für Verkaufsstellen und Restaurationsbetriebe gelten die Angaben unter Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung).

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen. Sicherstellung der Wahrung des Abstandsgebots;

Maßnahmen zur Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Beachtung des Abstandsgebots bei Ansammlungen von Personen sowie weitere Hygienmaßnahmen sind zu treffen. Lüftung von Räumen möglichst durch die Zufuhr von Frischluft.

Für Verkaufsstellen und Restaurationsbetriebe gelten die Angaben unter Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Geführte Touren und Aktivitäten

Gestattet.

Sicherstellung der Wahrung des Abstandsgebots; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln. Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung).

Erlaubt.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich.

Stadtführungen sowie Führungen durch Natur und Landschaft, Freilichtmuseen, Parks und Gärten unter freiem Himmel sind erlaubt.

Freibäder

Geöffnet.

Sicherstellung der Wahrung des Abstandsgebots; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Steuerung des Zutritts.

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen.

Maßnahmen zur Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Beachtung des Abstandsgebots bei Ansammlungen von Personen, sind zu treffen.

Für Verkaufsstellen und Restaurationsbetriebe gelten die Angaben unter Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Freizeitbäder

Geöffnet.

Sicherstellung der Wahrung des Abstandsgebots; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Steuerung des Zutritts.

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen.

Maßnahmen zur Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Beachtung des Abstandsgebots bei Ansammlungen von Personen, sind zu treffen. Lüftung von Räumen möglichst durch die Zufuhr von Frischluft.

Für Verkaufsstellen und Restaurationsbetriebe gelten die Angaben unter Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in geschlossenen Räumen; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen; Sicherstellung der Wahrung des Abstandsgebots;

Maßnahmen zur Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Beachtung des Abstandsgebots bei Ansammlungen von Personen sowie weitere Hygienmaßnahmen sind zu treffen. Lüftung von Räumen möglichst durch die Zufuhr von Frischluft.

Für Verkaufsstellen und Restaurationsbetriebe gelten die Angaben unter Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Freizeitparks

Geöffnet.

Nur tagesgebundene Online-Tickets, keine Tagestickets vor Ort.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen; Einzelne kontaktintensive Attraktionen bleiben geschlossen; Sicherstellung der Wahrung des Abstandsgebots

Maßnahmen zur Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Beachtung des Abstandsgebots bei Ansammlungen von Personen sowie weitere Hygienmaßnahmen sind zu treffen. Händedesinfektionsstationen sind einzurichten.

Für Verkaufsstellen und Restaurationsbetriebe gelten die Angaben unter Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Theater und Oper

Teilweise geöffnet.

Max. 500 Personen; Sitzende Teilnahme ist sicherzustellen; Bei mehr als 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen max. 100 Personen (Ausnahme durch mit der Gesundheitsbehörde abgestimmtes Hygienekonzept).

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln (Abstandsgebot evtl. nur 1 Meter bei geringer Interaktion und ausreichender Lüftung); Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung).

Eingeschränkt erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in geschlossenen Räumen; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen; Sitzende Teilnahme (Mindestabstand 1,5 Meter) ist sicherzustellen (evtl. nur 1 Meter bei geringer Interaktion und ausreichender Lüftung).

Für Verkaufsstellen und Restaurationsbetriebe gelten die Angaben unter Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Museen und Ausstellungen

Geöffnet.

Sicherstellung der Wahrung des Abstandsgebots; Freilichtmuseen ohne Einschränkung; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung).

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnmahmen.

Lüftung von Räumen möglichst durch die Zufuhr von Frischluft.Für Verkaufsstellen und Restaurationsbetriebe gelten die Angaben unter Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Kinos

Geöffnet.

Max. 500 Personen; Bei mehr als 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen max. 100 Personen (Ausnahme durch mit der Gesundheitsbehörde abgestimmtes Hygienekonzept).

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln (Abstandsgebot evtl. nur 1 Meter bei geringer Interaktion und ausreichender Lüftung); Dokumentationspflicht personenbezogener Daten (inkl.Plausibilitätsprüfung).

Erlaubt.

Steuerung des Zutritts; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend in geschlossenen Räumen; Hygienekonzept erforderlich; Erhöhte Hygienemaßnahmen; Sitzende Teilnahme (Mindestabstand 1,5 Meter) ist sicherzustellen (Abstandsgebot evtl. nur 1 Meter bei geringer Interaktion und ausreichender Lüftung).

In Autokinos dürfen Fahrzeuge dürfen nicht verlassen werden; max. zwei Personen je Fahrzeug (mehr als zwei Personen sind nur zulässig, wenn alle Personen entweder demselben Hausstand oder lediglich einem weiteren Hausstand angehören); Maßnahmen zur Steuerung der Zu- und Abfahrt sowie Hygienemaßnahmen sind zu treffen.

Lüftung von Räumen möglichst durch die Zufuhr von Frischluft. Für Verkaufsstellen und Restaurationsbetriebe gelten die Angaben unter Restaurants, Cafés und Gaststätten.