Tourismus-Wegweiser


++ Reisen in Deutschland ++ Lockerungen und Einschränkungen im Überblick ++


Detail / Tourismus Wegweiser
Zurück zur Karte

Nordrhein-Westfalen

Überblick

Die aktuelle Verordnung ist seit dem 20. Januar 2022 in Kraft. Sie gilt voraussichtlich bis einschließlich 09. Februar 2022. In dieser Verordnung setzt die Landesregierung die Beschlüsse der letzten Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) und das neue Infektionsschutzgesetz um.

Seit dem 13. Januar 2022 gilt: Die zusätzliche Testpflicht in Bereichen, in denen die 2G-Plus-Regelung gilt, entfällt für Personen, die zusätzlich zur vollständigen Grundimmunisierung geboostert sind. Soweit diese Verordnung an eine Auffrischungsimpfung geringere Schutzmaßnahmen anknüpft, gelten diese auch für geimpfte genesene Personen (hierzu zählen Personen, die eine mittels PCR-Test nachgewiesene Covid-19 Infektion hatten und davor oder danach mindestens eine Impfung erhalten haben), Personen mit einer zweimaligen Impfung, bei denen die zweite Impfung mehr als 14 aber weniger als 90 Tagen zurückliegt, sowie genesene Personen, bei denen der die Infektion bestätigende PCR-Test mehr als 27 aber weniger als 90 Tage zurückliegt.

Soweit der Zugang zu Einrichtungen, die Nutzung von Angeboten oder die Teilnahme an Veranstaltungen und Zusammenkünften nur mit einem Testnachweis zulässig ist, kann ersatzweise auch ein Schnelltest unter der Aufsicht einer fachkundigen, geschulten oder unterwiesenen Person erfolgen, die von der für die Einrichtung, das Angebot oder die Veranstaltung verantwortlichen Person hiermit beauftragt wurde (Vor-Ort-Testung). Dies gilt nicht für Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 15 Jahren. Ab 16 Jahren ist der 2G-Nachweis erforderlich (geimpft oder genesen). Der für 2G-Plus notwendige negative Testnachweis kann durch einen Nachweis der Schule über die Schulzugehörigkeit und die Teilnahme an Schultestungen ersetzt werden.

Veranstaltungen mit bis zu maximal 750 Teilnehmenden, sowie Angebote der Gastronomie, Freizeit-Sportstätten, Hallenbäder und Wellnessangebote in Innenräumen können ausschließlich mit einem Immunitätsnachweis und einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel) besucht werden. Angebote zur touristischen Beherbergung sowie Freizeit- und Kultureinrichtungen können ausschließlich mit einem Immunitätsnachweis besucht werden (2G-Regel).

Jede in die Grundregeln des Infektionsschutzes einsichtsfähige Person ist verpflichtet, sich so zu verhalten, dass sie sich und andere keinen unangemessenen Infektionsgefahren aussetzt. Hierzu sind die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene und Masken (sogenannte AHA-Regeln) möglichst umfassend in allen Lebensbereichen einzuhalten.

Wichtige Informationen

Link zur allgemeinen Verordnung (unter aktuelle Verordnungen): https://www.land.nrw/corona

Anlage "Hygiene- und Infektionsschutzstandards" (unter aktuelle Verordnungen): https://www.land.nrw/corona

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Bezug auf Ein- und Rückreisende (unter aktuelle Verordnungen): https://www.land.nrw/corona

Bürgertelefon Corona-Virus: 0211 / 9119-1001

Regionale Einschränkungen

Auf regionaler Ebene kann es aktuell Sonderregelungen geben, die die landesweit gültigen Einschränkungen ergänzen oder in Teilen aufheben. Eine umfängliche Darstellung dieser Regelungen ist im Tourismus-Wegweiser aktuell leider nicht umfänglich möglich. Bitte besuchen Sie die amtlichen Info-Dienste für das Bundesland. Links siehe „Wichtige Informationen“.

Aktuelle Fallzahlen des RKI

Aufklappen

Aktuelle Fallzahlen des RKI

> Robert Koch-Institut: COVID-19-Dashboard <
Wählen Sie eine Kategorie:
TouristischAllgemein
Betroffener Bereich Art der Einschränkung
Einreisebeschränkungen

Nach der am 15. Januar 2022 aktualisierten Bundeseinreiseverordnung müssen Personen, die das sechste Lebensjahr vollendet haben, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten PCR, LAMP, TMA und Antigentests. Kinder unter 6 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet.

Genesenennachweis: Der Genesenennachweis muss ab dem 15. Januar 2022 den auf der Internetseite des RKI unter www.rki.de/covid-19-genesenennachweis veröffentlichten Angaben entsprechen.

Impfnachweis: Der Impfnachweis muss ab dem 15. Januar 2022 auch den auf der Internetseite des Paul-Ehrlich-Instituts (www.pei.de/impfstoffe/covid-19) veröffentlichten weiteren Angaben zu Auffrischimpfungen und Intervallzeiten, die nach einer Impfung für eine vollständige Schutzimpfung abgewartet werden müssen und die höchstens zwischen Einzelimpfungen oder Auffrischimpfungen liegen dürfen, entsprechen.

Testung bei Einreise:
Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.
Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. (Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter sechs Jahren sind von der Testpflicht befreit).
Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für Geimpfte und Genesene. (Kinder unter sechs Jahren sind von der Testpflicht befreit).

Quarantäne:
Einreise aus Hochrisikogebiet: 10 Tage für Ungeimpfte (Verkürzung ab 5 Tagen möglich) und 5 Tage für Kinder unter sechs Jahren (Geimpfte und Genesene sind von der Quarantänepflicht befreit).
Einreise aus Virusvariantengebiet: 14 Tage für Ungeimpfte und Kinder unter 6 Jahren (Die Quarantänepflicht gilt auch für Geimpfte und Genesene). Verkürzung bei Herabstufung zum Hochrisikogebiet während der Quarantänezeit möglich. Dann gelten die Regelungen zur Einreise aus einem Hochrisikogebiet.

Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern.

Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem zum Zeitpunkt der Einreise als Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet eingestuften Gebiet aufgehalten haben, müssen daneben eine spezielle Anmeldepflicht (digitale Einreiseanmeldung) beachten (www.einreiseanmeldung.de).

Personen, die sich im Rahmen des Grenzverkehrs weniger als 24 Stunden in einem Hochrisiko-Gebiet aufgehalten haben, sind bei der Einreise nach Deutschland von der digitalen Einreiseanmeldung und der Quarantäne-Pflicht befreit.

Da nun auch der Umstieg an einem Flughafen als Einreise gilt, gelten die Regeln der Einreiseverordnung auch für Personen, die lediglich in einem deutschen Flughafen umsteigen. Dies bedeutet, dass Personen, die lediglich in einem Deutschen Flughafen umsteigen, nunmehr ebenfalls über einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis verfügen müssen.

Zusammenfassende Grafik der Bundesregierung

Aktuell vom RKI festgelegte internationale Risikogebiete

Kontaktbeschränkungen

Nicht immunisierte Personen dürfen im öffentlichen und privaten Raum aus privaten Gründen mit anderen Personen nur nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen zusammentreffen:
- innerhalb des eigenen Hausstandes ohne Personenbegrenzung,
- über den eigenen Hausstand hinaus mit höchstens zwei Personen aus einem weiteren Hausstand, wobei Kinder bis einschließlich 13 Jahren hiervon ausgenommen sind,
- wenn dies zur Begleitung minderjähriger und unterstützungsbedürftiger Personen, aus zwingenden betreuungsrelevanten Gründen oder zur Wahrnehmung von Sorge- oder Umgangsrechten erforderlich ist,
- soweit es sich um eine Versammlung oder Veranstaltung handelt, zu der auch nicht immunisierte Personen Zugang haben.

Ehegatten, Lebenspartnerinnen und Lebenspartner sowie Partnerinnen und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten als ein Hausstand, auch wenn sie keinen gemeinsamen Wohnsitz haben.

Private Zusammenkünfte von ausschließlich immunisierten Personen im öffentlichen und privaten Raum sind zulässig:
- innerhalb des eigenen Hausstandes ohne Personenbegrenzung
- als Zusammenkunft des eigenen Hausstands ohne Personenbegrenzung mit höchstens zwei
Personen aus einem weiteren Hausstand, wobei Kinder bis einschließlich 13 Jahren hiervon ausgenommen sind,
- als Zusammenkunft von insgesamt höchstens zehn Personen ohne Beschränkung der Zahl der Hausstände, wobei Kinder bis einschließlich 13 Jahren hiervon ausgenommen sind,
- wenn dies zur Begleitung minderjähriger und unterstützungsbedürftiger Personen, aus zwingenden betreuungsrelevanten Gründen oder zur Wahrnehmung von Sorge- oder Umgangsrechten erforderlich ist,
- soweit es sich um die Teilnahme an einer zulässigen Versammlung oder Veranstaltung beziehungsweise die Nutzung eines zulässigen Angebots handelt.

Ehegatten, Lebenspartnerinnen und Lebenspartner sowie Partnerinnen und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten als ein Hausstand, auch wenn sie keinen gemeinsamen Wohnsitz haben.

Abstandsregeln

Zu anderen Personen ist im öffentlichen Raum, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Unter freiem Himmel: Kann der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden, wird das Tragen einer Maske empfohlen.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Aktuelle Verordnungen:

https://www.land.nrw/corona

Immunisierte Personen: nachweislich vollständig geimpfte Personen (14 Tage nach der letzten Impfung) und genesene Personen (nach Ende der Absonderungspflicht, höchstens drei Monate zurückliegend).

Getestete Personen: Personen, die ein bescheinigtes negatives Ergebnis eines Antigen-Schnellstests (24 Stunden gültig) oder eines PCR-Tests (48 Stunden gültig) zurückliegen.

Jede in die Grundregeln des Infektionsschutzes einsichtsfähige Person ist verpflichtet, sich so zu verhalten, dass sie sich und andere keinen unangemessenen Infektionsgefahren aussetzt. Hierzu sind die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene und Masken (sogenannte AHA-Regeln) möglichst umfassend in allen Lebensbereichen einzuhalten.

Einzelhandel

Eingeschränkt geöffnet.

In Ladengeschäften und Märkten mit Kundenverkehr für Handelsangebote gilt: Genesen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Ausgenommen sind: Lebensmittelhandel einschließlich der Direktvermarktung, ebenso Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörakustiker, Tankstellen, Stellen des Zeitungsverkaufs, Buchhandlungen, Blumenfachgeschäfte, Tierbedarfsmärkte, Futtermittelmärkte, Gartenmärkte und der Großhandel; Geschäfte mit einem Mischsortiment sind ebenfalls ausgenommen, sofern der Anteil von Waren aus den vorstehend ausgenommenen Bereichen in ihrem Sortiment überwiegt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln sowie erhöhte Hygienemaßnahmen; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Aushang der Maßnahmen erforderlich. Die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung gilt ebenfalls im unmittelbaren Umfeld von Einzelhandelgeschäften (Grundstück, Parkplatz, Wege, Warteschlangen, Anstellbereichen und unmittelbar an Verkaufsständen, Kassenbereichen oder ähnlichen Dienstleistungsschaltern).

Des Weiteren wird das Tragen einer FFP2-Maske im Handel empfohlen.

Die Abholung bestellter Waren ohne Zutritt zu den Verkaufsräumen bleibt zulässig.

Gottesdienste

Eingeschränkt gestattet.

Kirchen und Religionsgemeinschaften stellen für Versammlungen zur Religionsausübung eigene Regelungen auf, die ein der Landesverordnung vergleichbares Schutzniveau sicherstellen.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend.

Mitglieder von Chören und Sängerinnen und Sänger, die geimpft oder genesen sind sowie eine zusätzliche negative Testung oder Auffrischungsimpfung nachweisen können, können bei Auftritten auf das Tragen einer Maske verzichten. Dies gilt auch für Proben. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die nicht im Chor oder als Sängerinnen und Sänger auftreten bzw. für einen Auftritt proben, ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung beim gemeinsamen Singen verpflichtend.

Fitness und Breitensport

Eingeschränkt gestattet.

Im Freien: Genesen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

In geschlossenen Räumen: Genesen-/Impfnachweispflicht mit einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel)

Es gelten die allgmeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (entfällt bei Sportausübung); Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Eingeschränkt geöffnet.

Friseurdienstleistungen: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel), wenn sowohl die dienstleistende Person als auch die Kundin oder der Kunde eine FFP2-Maske tragen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Friseurdienstleistungen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel), bei denen die dienstleistende Person oder die Kundin oder der Kunde statt einer FFP2-Maske lediglich eine medizinische Maske trägt; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Alle weiteren körpernahen Dienstleistungen: Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel); Medizinische-Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend, sofern es die Behandlung erlaubt; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Wellnesseinrichtungen (Saunen, Thermen, Sonnenstudios und ähnliche Einrichtungen): Genesenen-/Impfnachweispflicht sowie eine zusätzliche negative Testung (2G-Plus-Regel); Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Eingeschränkt gestattet.

Es gelten die Regelungen der Kontaktbeschränkungen.

Darüber hinaus gilt für:

Standesamtliche Trauungen und Beerdigungen: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel)

Private Feiern mit Tanz: Genesenen-/Impfnachweispflicht mit zusätzlicher negativer Testung (2G-Plus-Regel)

Betroffener Bereich Öffnung und Zugang Aufenthalt und Hygiene Weitere Informationen
Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G+

Genesenen-/Impfnachweispflicht mit zusätzlicher negativer Testung (2G-Plus-Regel)

Gilt nicht bei Abholung von Speisen und Getränken.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (entfällt am Sitzplatz); Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x

Beim Betrieb von gastronomischen Einrichtungen wird empfohlen, zwischen den Tischen einen Abstand von 1,5 Metern einzuhalten oder eine bauliche Abtrennung anzubringen.

Biergärten und Außengastronomie
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G+

Genesenen-/Impfnachweispflicht mit zusätzlicher negativer Testung (2G-Plus-Regel)

Gilt nicht bei Abholung von Speisen und Getränken.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (entfällt am Sitzplatz); Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x

Beim Betrieb von gastronomischen Einrichtungen wird empfohlen, zwischen den Tischen einen Abstand von 1,5 Metern einzuhalten oder eine bauliche Abtrennung anzubringen.

Bars, Pubs und Kneipen
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G+

Genesenen-/Impfnachweispflicht mit zusätzlicher negativer Testung (2G-Plus-Regel)

Gilt nicht bei Abholung von Speisen und Getränken.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (entfällt am Sitzplatz); Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x

Beim Betrieb von gastronomischen Einrichtungen wird empfohlen, zwischen den Tischen einen Abstand von 1,5 Metern einzuhalten oder eine bauliche Abtrennung anzubringen.

Discotheken und Clubs
x

Geschlossen.

Hierzu zählen auch: öffentliche Tanzveranstaltungen, private Tanz- und Diskopartys und ähnliches.

x

Geschlossen.

x
Hotels, Pensionen, Jugendherbergen
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

touristische Übernachtungen: Genesenen-/Impfnachweispflicht bei Anreise (2G-Regel)

geschäftliche Übernachtungen: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel)
Von nicht immunisierten Personen ist bei der Anreise und erneut nach jeweils weiteren zwei Tagen ein Test vorzulegen.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Testnachweise müssen alle zwei Tage erneuert werden; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x

Beim Betrieb von gastronomischen Einrichtungen wird empfohlen, zwischen den Tischen einen Abstand von 1,5 Metern einzuhalten oder eine bauliche Abtrennung anzubringen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

touristische Übernachtungen: Genesenen-/Impfnachweispflicht bei Anreise (2G-Regel)

geschäftliche Übernachtungen: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel)
Von nicht immunisierten Personen ist bei der Anreise und erneut nach jeweils weiteren zwei Tagen ein Test vorzulegen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Testnachweise müssen alle zwei Tage erneuert werden; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x
Privatunterkünfte
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

touristische Übernachtungen: Genesenen-/Impfnachweispflicht bei Anreise (2G-Regel)

geschäftliche Übernachtungen: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel)
Von nicht immunisierten Personen ist bei der Anreise und erneut nach jeweils weiteren zwei Tagen ein Test vorzulegen.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Testnachweise müssen alle zwei Tage erneuert werden; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich.

x
Camping- und Wohnmobilstellplätze
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

touristische Übernachtungen: Genesenen-/Impfnachweispflicht bei Anreise (2G-Regel)

geschäftliche Übernachtungen: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel)
Von nicht immunisierten Personen ist bei der Anreise und erneut nach jeweils weiteren zwei Tagen ein Test vorzulegen.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Testnachweise müssen alle zwei Tage erneuert werden; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen mit Publikumsverkehr verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x

Beim Betrieb von gastronomischen Einrichtungen wird empfohlen, zwischen den Tischen einen Abstand von 1,5 Metern einzuhalten oder eine bauliche Abtrennung anzubringen.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)
x

Eingeschränkt gestattet.

Aktuell: 3G

Es gilt bundesweit die Pflicht zu 3G.

An Haltestellen des öffentlichen Personennah- und -fernverkehrs ist von allen Anwesenden eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (Das Tragen einer FFP2-Maske wird empfohlen).

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x
Busreisen
x

Eingeschränkt gestattet.

Aktuell: 2G

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x

Für Kinder- und Jugend- sowie Familienerholungsfahrten von öffentlichen und freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe gilt eine Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht, wobei von nicht immunisierten Personen bei der Anreise und erneut nach jeweils weiteren vier Tagen ein negativer Testnachweis vorzulegen oder ein gemeinsamer beaufsichtigter Selbsttest durchzuführen ist.

Airports
x

Eingeschränkt geöffnet.

Die Beförderung mit dem Flugzeug verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis.

Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x
Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)
x

Eingeschränkt gestattet.

Aktuell: 2G+

Genesenen-/Impfnachweispflicht mit einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

Bei Veranstaltungen darf oberhalb einer absoluten Zahl von 250 Zuschauenden die zusätzliche Auslastung bei höchstens 50 Prozent der über 250 Personen hinausgehenden regulären Höchstkapazität liegen; insgesamt sind aber höchstens 750 Zuschauende, gleichzeitig anwesende Besuchende oder Teilnehmende zulässig. Stehplätze dürfen nicht besetzt werden. Dies gilt nicht für beruflich bedingte Messen sowie für Veranstaltungen, bei denen eine Zugangskontrolle aufgrund des Veranstaltungscharakters nicht erfolgen kann.

Für den Besuch von Sportveranstaltungen als Zuschauerin oder Zuschauer gilt die 2G-Regel.

Überregionale Großveranstaltungen wie Fußballspiele dürfen ausschließlich ebenfalls mit maximal 750 Zuschauenden stattfinden.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

In geschlossenen Räumen: ab 100 Personen ohne festen Sitzplatz ist dem Gesundheitsamt im Voraus ein einrichtungsbezogenes Hygienekonzept vorzulegen. Dasselbe gilt für Veranstaltungen im Freien, bei denen aufgrund des Veranstaltungscharakters eine Zugangskontrolle nicht erfolgen kann.

x

Wenn eine Zugangskontrolle bei Veranstaltungen im Freien aufgrund des Veranstaltungscharakters nicht erfolgen kann, haben die für die Veranstaltung verantwortlichen Personen auf das Erfordernis eines Immunitätsnachweises beziehungsweise eines Immunitäts- oder Negativtestnachweises in Einladungen und durch Aushänge hinzuweisen und nachweislich stichprobenartige Überprüfungen durchzuführen.

Darüber hinaus richtet sich im Freien bei Veranstaltungen und Versammlungen die Pflicht zum Tragen mindestens einer medizinischen Maske nach der Zugangsregelung für die jeweilige Veranstaltung oder Versammlung gemäß den folgenden Maßgaben:
1. Haben alle Personen unabhängig von einem Test- oder Immunisierungsnachweis Zugang zu der Veranstaltung oder Versammlung, ist mindestens eine medizinische Maske zu tragen.
2. Haben nur getestete oder immunisierte Personen Zugang zu der Veranstaltung oder Versammlung ist nur bei einer Unterschreitung des Mindestabstands von 1,5 Metern mindestens eine medizinische Maske zu tragen.
3. Haben nur immunisierte Personen Zugang, besteht keine Pflicht zum Tragen einer Maske. Die für die Veranstaltung oder Versammlung verantwortlichen Personen haben die teilnehmenden Personen über die geltenden Regelungen zu informieren und bei Verstößen auf die Einhaltung hinzuweisen.

Messen und Kongresse (öffentlich)
x

Eingeschränkt gestattet.

Aktuell: 2G

Publikumsmessen mit bis zu maximal 750 Personen: Genesenen-/Impfnachweisplficht (2G-Regel).

Berufliche Messen und Kongresse: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht (3G-Regel)

In geschlossenen Räumen: ab 100 Personen ohne festen Sitzplatz ist dem Gesundheitsamt im Voraus ein einrichtungsbezogenes Hygienekonzept vorzulegen.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x

Wenn eine Zugangskontrolle bei Veranstaltungen im Freien aufgrund des Veranstaltungscharakters nicht erfolgen kann, haben die für die Veranstaltung verantwortlichen Personen auf das Erfordernis eines Immunitätsnachweises beziehungsweise eines Immunitäts- oder Negativtestnachweises in Einladungen und durch Aushänge hinzuweisen und nachweislich stichprobenartige Überprüfungen durchzuführen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)
x

Eingeschränkt gestattet.

Aktuell: 2G+

Genesenen-/Impfnachweispflicht mit einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

Bei Veranstaltungen darf oberhalb einer absoluten Zahl von 250 Zuschauenden die zusätzliche Auslastung bei höchstens 50 Prozent der über 250 Personen hinausgehenden regulären Höchstkapazität liegen; insgesamt sind aber höchstens 750 Zuschauende, gleichzeitig anwesende Besuchende oder Teilnehmende zulässig. Stehplätze dürfen nicht besetzt werden. Dies gilt nicht für beruflich bedingte Messen sowie für Veranstaltungen, bei denen eine Zugangskontrolle aufgrund des Veranstaltungscharakters nicht erfolgen kann.

Überregionale Großveranstaltungen wie Fußballspiele dürfen ausschließlich ebenfalls mit maximal 750 Zuschauenden stattfinden.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

In geschlossenen Räumen: ab 100 Personen ohne festen Sitzplatz ist dem Gesundheitsamt im Voraus ein einrichtungsbezogenes Hygienekonzept vorzulegen. Dasselbe gilt für Veranstaltungen im Freien, bei denen aufgrund des Veranstaltungscharakters eine Zugangskontrolle nicht erfolgen kann.

x

Wenn eine Zugangskontrolle bei Veranstaltungen im Freien aufgrund des Veranstaltungscharakters nicht erfolgen kann, haben die für die Veranstaltung verantwortlichen Personen auf das Erfordernis eines Immunitätsnachweises beziehungsweise eines Immunitäts- oder Negativtestnachweises in Einladungen und durch Aushänge hinzuweisen und nachweislich stichprobenartige Überprüfungen durchzuführen.

Darüber hinaus richtet sich im Freien bei Veranstaltungen und Versammlungen die Pflicht zum Tragen mindestens einer medizinischen Maske nach der Zugangsregelung für die jeweilige Veranstaltung oder Versammlung gemäß den folgenden Maßgaben:
1. Haben alle Personen unabhängig von einem Test- oder Immunisierungsnachweis Zugang zu der Veranstaltung oder Versammlung, ist mindestens eine medizinische Maske zu tragen.
2. Haben nur getestete oder immunisierte Personen Zugang zu der Veranstaltung oder Versammlung ist nur bei einer Unterschreitung des Mindestabstands von 1,5 Metern mindestens eine medizinische Maske zu tragen.
3. Haben nur immunisierte Personen Zugang, besteht keine Pflicht zum Tragen einer Maske. Die für die Veranstaltung oder Versammlung verantwortlichen Personen haben die teilnehmenden Personen über die geltenden Regelungen zu informieren und bei Verstößen auf die Einhaltung hinzuweisen.

Kleinkunst und Kultur
x

Eingeschränkt gestattet.

Aktuell: 2G+

Genesenen-/Impfnachweispflicht mit einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

Bei Veranstaltungen darf oberhalb einer absoluten Zahl von 250 Zuschauenden die zusätzliche Auslastung bei höchstens 50 Prozent der über 250 Personen hinausgehenden regulären Höchstkapazität liegen; insgesamt sind aber höchstens 750 Zuschauende, gleichzeitig anwesende Besuchende oder Teilnehmende zulässig. Stehplätze dürfen nicht besetzt werden. Dies gilt nicht für beruflich bedingte Messen sowie für Veranstaltungen, bei denen eine Zugangskontrolle aufgrund des Veranstaltungscharakters nicht erfolgen kann.

Überregionale Großveranstaltungen wie Fußballspiele dürfen ausschließlich ebenfalls mit maximal 750 Zuschauenden stattfinden.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend, Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

In geschlossenen Räumen: ab 100 Personen ohne festen Sitzplatz ist dem Gesundheitsamt im Voraus ein einrichtungsbezogenes Hygienekonzept vorzulegen. Dasselbe gilt für Veranstaltungen im Freien, bei denen aufgrund des Veranstaltungscharakters eine Zugangskontrolle nicht erfolgen kann.

x

Wenn eine Zugangskontrolle bei Veranstaltungen im Freien aufgrund des Veranstaltungscharakters nicht erfolgen kann, haben die für die Veranstaltung verantwortlichen Personen auf das Erfordernis eines Immunitätsnachweises beziehungsweise eines Immunitäts- oder Negativtestnachweises in Einladungen und durch Aushänge hinzuweisen und nachweislich stichprobenartige Überprüfungen durchzuführen.

Darüber hinaus richtet sich im Freien bei Veranstaltungen und Versammlungen die Pflicht zum Tragen mindestens einer medizinischen Maske nach der Zugangsregelung für die jeweilige Veranstaltung oder Versammlung gemäß den folgenden Maßgaben:
1. Haben alle Personen unabhängig von einem Test- oder Immunisierungsnachweis Zugang zu der Veranstaltung oder Versammlung, ist mindestens eine medizinische Maske zu tragen.
2. Haben nur getestete oder immunisierte Personen Zugang zu der Veranstaltung oder Versammlung ist nur bei einer Unterschreitung des Mindestabstands von 1,5 Metern mindestens eine medizinische Maske zu tragen.
3. Haben nur immunisierte Personen Zugang, besteht keine Pflicht zum Tragen einer Maske. Die für die Veranstaltung oder Versammlung verantwortlichen Personen haben die teilnehmenden Personen über die geltenden Regelungen zu informieren und bei Verstößen auf die Einhaltung hinzuweisen.

Freizeitaktivitäten (outdoor)
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x
Freizeitaktivitäten (indoor)
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x
Geführte Touren und Aktivitäten
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x
Freibäder
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x
Freizeitbäder
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G+

Genesenen-/Impfnachweispflicht mit einer zusätzlichen negativen Testung (2G-Plus-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x
Zoos / Tierparks / Botanische Gärten
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x
Freizeitparks
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x
Theater und Oper
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x
Museen und Ausstellungen
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x
Kinos
x

Eingeschränkt geöffnet.

Aktuell: 2G

Genesenen-/Impfnachweispflicht (2G-Regel)

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

x

Eingeschränkt.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in geschlossenen Räumen verpflichtend; Hygienekonzept erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

x