Tourismus-Wegweiser


++ Reisen in Deutschland ++ Lockerungen und Einschränkungen im Überblick ++


Ein Infoangebot des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes
Zurück zur Karte

Mecklenburg-Vorpommern

Überblick

Die aktuelle Verordnung der Landesregierung zum dauerhaften Schutz gegen das neuartige Coronavirus (s. wichtige Links) ist seit 01.04.2021 in Kraft.

Private Zusammenkünfte in der Öffentlichkeit und in geschlossenen Räumen sind nur im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und eines weiteren Hausstandes, maximal jedoch mit fünf Personen zulässig; dabei gelten Ehegatten, eingetragene Lebenspartner und Lebensgefährten, die nicht gemeinsam in einem Haushalt leben, als ein Hausstand.

Sämtliche Verkaufsstellen des Einzelhandels sind für Kunden geschlossen. Ausgenommen sind der Einzelhandel mit dem überwiegenden Sortiment für Lebensmittel, Wochenmärkte für Lebensmittel und weitere Betriebe (s. Verordnung §2). Geschlossene Verkaufsstellen des Einzelhandels können für den Einkauf nach Terminvereinbarung geöffnet werden (tages-aktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich). Tages-aktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich auch für Berherbergungs- und Kosmetikleistungen.

Personen, die ihren Wohnsitz (Meldeadresse) in Landkreisen oder kreisfreien Städten haben, in den die 7-Tage-Inzidenz über 150 liegt, werden aufgefordert, keine Einrichtungen, Verkaufsstellen, Dienstleistungsbetriebe oder sonstige Stätten in einem anderen Landkreis oder kreisfreienStadt aufzusuchen, die in ihrem eigenen Landkreis oder ihrer eigenen kreisfreien Stadt aufgrund der Infektionslage geschlossen sind.

Jede Person hat in geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs- oder Kundenverkehrs zugänglich sind, in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie an durch die örtlich zuständigen Behörden festgelegten Orten in der Öffentlichkeit eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Bei engeren und längeren Kontakten zu anderen Personen, insbesondere ingeschlossenen Räumen, sollten dies medizinische Gesichtsmasken sein; in öffentlichen Verkehrsmitteln und in den Verkaufsstellen des Groß- und Einzelhandels besteht die Pflicht, diese Masken zu verwenden. Informationen zu medzinischen Masken siehe Verordnung. Eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung ist auch in privaten KFZ vorgeschrieben, sofern Personen nicht dem Hausstand des Fahrzeugführers angehören.

In der Öffentlichkeit ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten.

Es sind keine Personen zu touristischen Zwecken zu beherbergen. Gastronomiebetriebe sind grundsätzlich geschlossen. Die Belieferung, die Mitnahme und der Außer-Haus-Verkauf sind zulässig.

Wichtige Informationen

Verordnung der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Aktuelles--Blickpunkte/Wichtige-Informationen-zum-Corona%E2%80%93Virus

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Zentrale Telefon-Hotline zu allen Corona-Fragen: Unter 0385/588-11311 werden Sie themenbezogen weitervermittelt.

Täglich aktualisierte Lageberichte des Landesamtes für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern (LAGuS): Lageberiche über die Corona-Situation in MV

Regionale Einschränkungen

Auf regionaler Ebene kann es aktuell Sonderregelungen geben, die die landesweit gültigen Einschränkungen ergänzen oder in Teilen aufheben. Eine umfängliche Darstellung dieser Regelungen ist im Tourismus-Wegweiser aktuell leider nicht umfänglich möglich. Bitte besuchen Sie die Info-Dienste des Bundeslandes. Links siehe „Wichtige Informationen“.

Aktuelle Fallzahlen des RKI

Wird in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die Zahl von 50 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 der letzten sieben Tage je 100.000 Einwohner an mindestens sieben aufeinanderfolgenden
Tagen unterschritten, sind regionale Lockerungen vorgesehen. Siehe §13a. Sobald die 7-Tage-Inzidenz an 3 aufeinanderfolgenden Tagen höher als 50 ist, sind die Lockerungen zurückzunehmen.

Personen, die ihren Wohnsitz (Meldeadresse) in Landkreisen oderkreisfreien Städten haben, in den die 7-Tage-Inzidenz über 150 liegt, werden aufgefordert, keine Einrichtungen, Verkaufsstellen, Dienstleistungsbetriebe oder sonstige Stätten in einem anderen Landkreis oder kreisfreienStadt aufzusuchen, die in ihrem eigenen Landkreis oder ihrer eigenen kreisfreien Stadt aufgrund der Infektionslage geschlossen sind.

Wird in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die Zahl von 100 Neuinfektionen mit SARS-CoV 2 der letzten sieben Tage je 100.000 Einwohner an mindestens zwei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten und ist dies auf ein diffuses, nicht auf lokale Ausbrüche begrenztes Infektionsgeschehen zurückzuführen, haben die zuständigen Behörden weitergehende Maßnahmen zu ergreifen. Dies gilt insbesondere für Ausgangsbeschränkungen, insbesondere ein Verbot des Verlassens der Unterkunft zwischen 21 Uhr abends und 6 Uhr morgens, einer Einschränkung des Bewegungsradius jeder Person um den Wohnort oder die Unterkunft, einer Beschränkung des Zugangs zu publikumsträchtigen Ausflugszielen sowie einer Beschränkung der Einreise in dem Landkreis, der kreisfreien Stadt oder einen hierin näher zu bestimmenden räumlichen Bereich.

Wird in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die Zahl von 150 Neuinfektionen mit SARS-CoV 2 der letzten sieben Tage je 100.000 Einwohner an mindestens zwei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten und ist dies auf ein diffuses, nicht auf lokale Ausbrüche begrenztes Infektionsgeschehen zurückzuführen, haben die zuständigen Behörden weitergehende Maßnahmen zu ergreifen. Z.B. sind Museen und Kosmetikbetriebe zu schließen, etc.

Aufklappen

Aktuelle Fallzahlen des RKI

> Robert Koch-Institut: COVID-19-Dashboard <
Wählen Sie eine Kategorie:
TouristischAllgemein
Betroffener Bereich Art der Einschränkung
Einreisebeschränkungen

Personen, die aus dem Ausland nach Deutschland fliegen, sind nach der Bundeseinreiseverordnung vom 26. März verpflichtet sich vor Abflug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 testen zu lassen. Die Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ist nur nach Vorlage eines negativen Testergebnisses oder ärztlichen Zeugnisses in deutscher, englischer oder französischer Sprache möglich. Die zugrundeliegende Testung darf höchstens 48 Stunden vor Einreise durchgeführt worden sein.

Die Einreise nach und der Aufenthalt in Mecklenburg-Vorpommern sind grundlegend untersagt.
Ausnahmen siehen § 5 der Landesverordnung.

Personen, die aus dem Ausland nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen und sich innerhalb von 10 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet außerhalb der Bundesrepublik Deutschland (veröffentlicht durch das RKI) aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg für 10 Tage nach ihrer Einreise ständig abzusondern und die zuständige Gesundheitsbehörde zu kontaktieren. Die Verpflichtung ist durch einedigitale Einreiseanmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de zu erfüllen. Diese Personen sind ferner verpflichtet, sich höchstens 48 Stunden vor oder unmittelbar nach Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einer Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu unterziehen. Die Absonderung endet frühestens ab dem ünften Tag nach der Einreise, wenn eine Person über ein zweites negatives Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit Coronavi-rus SARS-CoV-2 verfügt. Die zuständige Behörde ist unverzüglich zu informieren, wenn typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Geruchs- und Geschmacksverlust innerhalb von zehn Tagen nach der Einreise auftreten.

Für Einreisende aus Virusvariantengebieten besteht nach der Bundeseinreiseverordnung eine Quarantänepflicht von 14 Tagen. Wer aus einem Virusvarianten-Gebiet einreist, muss die Einreise vorab anmelden und einen negativen Corona-Test vorweisen, welche den Kriterien des Robert-Koch-Instituts entspricht und nicht älter als 48 Stunden ist.

Bei positiver Testung besteht eine Quarantänepflicht von 10 Tagen. Bei einem positiven Schnelltest ist ein PCR-Test durchzuführen und das Ergebnis in Quarantäne abzuwarten. Bei einer nachgewiesenen Virusvariante beträgt die Quarantäne-Zeit 14 Tage.

Die Möglichkeit, die Absonderung frühestens ab dem fünften Tag nach der Einreise zu beenden, wenn ein negatives Testergebnis vorgelegt wird, entfällt bei Einreise aus Virusvariantengebieten.

Quarantäne- und Testpflicht gilt auch für die Einreise von Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Mecklenburg-Vorpommern, die sich aus einem anderen privaten Anlass als einem privaten Besuch der Kernfamilie oder aufgrund eines geteilten Sorgerechts oder eines Umgangsrechts in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt in Deutschland aufgehalten haben, in dem oder der zum Zeitpunkt der Einreise in das Land Mecklenburg-Vorpommern die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage laut der Veröffentlichung des Robert-Koch-Institut je 100.000 Einwohner 200 oder höher war.
Tabelle des RKI mit Fallzahlen in Deutschland

Aktuell vom RKI festgelegte internationale Risikogebiete

Tagesausflüge aus anderen Bundesländern nach Mecklenburg-Vorpommern sind verboten. Familienbesuche sind nur innerhalb der Kernfamilie möglich.

Hinsichtlich bestehender Anmelde-, Test- und Nachweispflichten für die Einreise in die Bundesrepublik Deutschland aus Risikogebieten wird auf die Verordnung zum Schutz vor einreisebedingten Infektionsgefahren in Bezug auf das Coronavirus SARS CoV-2 nach Feststellung einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite durch den Deutschen Bundestag (Coronavirus-Einreiseverordnung - CoronaEinreiseV) des Bundesministeriums für Gesundheit in der jeweils geltenden Fassung verwiesen.

Kontaktbeschränkungen

Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren, jeden nicht notwendigen Kontakt zu vermeiden und möglichst zu Hause zu bleiben, sowie im Falle zulässiger Zusammenkünfte möglichst einen Schnell- oder Selbsttest vorzunehmen. Private Zusammenkünfte in der Öffentlichkeit und in geschlossenen Räumen sind nur im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes und eines weiteren Hausstandes, maximal jedoch mit fünf Personen zulässig; dabei gelten Ehegatten, eingetragene Lebenspartner und Lebensgefährten, die nicht gemeinsam in einem Haushalt leben, als ein Hausstand. Es wird dringend empfohlen, die Zahl der Haushalte, aus der die weiteren Personen kommen, möglichst konstant und klein zu halten.

Die Bürgerinnen und Bürger werden aufgefordert, generell auf nicht notwendige private Reisen und Besuche, auch von Verwandten, zu verzichten. Personen, die ihren Wohnsitz (Meldeadresse) in Landkreisen oderkreisfreien Städten haben, in den die 7-Tage-Inzidenz über 150 liegt, werden aufgefordert, keine Einrichtungen, Verkaufsstellen, Dienstleistungsbetriebe oder sonstige Stätten in einem anderen Landkreis oder kreisfreienStadt aufzusuchen, die in ihrem eigenen Landkreis oder ihrer eigenen kreisfreien Stadt aufgrund der Infektionslage geschlossen sind.

Abstandsregeln

Wo immer möglich ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten.
Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird dringend empfohlen.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung ist auch in privaten KFZ vorgeschrieben, sofern Personen nicht dem Hausstand des Fahrzeugführers angehören.

Generell ist eine eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wenn das Abstand halten nicht möglich ist.
Jede Person hat in geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs- oder Kundenverkehrs zugänglich sind, in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie an durch die örtlich zuständigen Behörden festgelegten Orten in der Öffentlichkeit eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Bei engeren und längeren Kontakten zu anderen Personen, insbesondere ingeschlossenen Räumen, sollten dies medizinische Gesichtsmasken sein; in öffentlichen Verkehrsmitteln und in den Verkaufsstellen des Groß- und Einzelhandels besteht die Pflicht, diese Masken zu verwenden. Informationen zu medzinischen Masken siehe Verordnung.

Der Konsum von Alkohol ist auf den öffentlichen Verkehrsflächen der Innenstädte und an sonstigen öffentlichen Orten an denen sich Menschen entweder auf engem Raum oder nicht nur vorübergehend aufhalten, untersagt; die konkreten Örtlichkeiten sind von der zuständigen Behörde festzulegen.
Corona-Verordnung der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Aktuelles--Blickpunkte/Wichtige-Informationen-zum-Corona%E2%80%93Virus

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Einzelhandel

Mit Ausnahmen geschlossen.

Sämtliche Verkaufsstellen des Einzelhandels sind für Kunden geschlossen. Ausgenommen sind der Einzelhandel mit dem überwiegenden Sortiment für Lebensmittel, Wochenmärkte für Lebensmittel und weitere Betriebe (s. Verordnung §2). Blumenläden und Gartenbaucenter können ab 01. März wieder öffnen.

Geschlossene Verkaufsstellen des Einzelhandels können für den Einkauf nach Terminvereinbarung geöffnet werden. Je Einzeltermin nur Kunden aus demselben Hausstand. Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; ein Kunde pro angefangene 40 Quadratmeter; tages-aktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich.

Ein Kunde pro zehn Quadratmeter für die ersten achthundert Quadratmeter Verkaufsfläche und einem weiteren für jede weiteren zwanzig Quadratmeter; Begrenzung der Besucherzahlen zur Einhaltung des Mindestabstands; Steuerung des Zutritts. Verbindliche Kunden-Korbpflicht, obligatorische Zugangskontrollen und sowie verpflichtende Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen sind vorzusehen.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (medizinische Maske); gilt auch vor Einzelhandelsstätten und auf Parkplätzen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.
In Einkaufscentern sind die Zugangs- und Aufenthaltsbereiche von Verkaufsständen freizuhalten. Beschäftigte und Kunden sind auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung hinzuweisen. Im öffentlichen Bereich ist beim Verzehr von Speisen und Getränken der Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten oder die Abgabestelle unverzüglich zu verlassen. Bei Gartenbaucentern, die an den Betrieb eines Baumarktes angeschlossen sind, muss der Zugang für Kunden unmittelbar in den Bereich des Gartencenters erfolgen. Auch der Kassenbereich muss entsprechend räumlich vom Baumarkt getrennt sein.

Gottesdienste

Zulässig.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich (medizinische Maske); Hygienekonzept erforderlich; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Zusammenkünfte, in denen Besucherzahlen erwartet werden, die zu einer Auslastung der Kapazitäten führen, sind der zuständigen Gesundheitsbehörde anzuzeigen. Zusammenkünfte mit mehr als 100 Teilnehmern sind der zuständigen Gesundheitsbehörde anzuzeigen. Besondere Bedingungen für Zusammenkünfte mit mehr als 100 Personen, siehe Anlage 39.
Der Gemeindegesang ist untersagt.

Fitness und Breitensport

Der Trainings-, Spiel- und Wettkampfbetrieb im Freizeit-, Breiten- und Leistungssport (Sportbetrieb) in allen Sportarten ist untersagt. Das gilt nicht für den Individualsport,
der mit maximal fünf Personen aus zwei Hausständen auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen betrieben wird; Kinder bis 14 Jahren werden dabei nicht mitgezählt. Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen sind für den Publikumsverkehr geschlossen.

Beim Sportbetrieb sind die auf den Internetseiten des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit angegebenen Hygienregeln einzuhalten. Darüber hinaus dienen die auf den Internetseiten des Deutschen Olympischen Sportbundes veröffentlichten Leitplanken und Hygienekonzepte als Orientierung: https://www.dosb.de/medienservice/coronavirus

Kontaktfreier Sport in Innenräumen kann bei einer über 14 Tage stabilen oder sinkenden 7-Tage-Inzidenz von unter 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern mit entsprechenden Auflagen ab dem 22. März 2021 zugelassen werden. Mit tagesaktuellem negativen COVID-19-Test.

Ein veranstaltungs- und sportartspezifisches Hygiene- und Sicherheitskonzept ist erforderlich. Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosol-Belastung erforderlich; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Für die Durchführung von Leistungen, bei denen das Tragen einer Maske dauerhaft nicht möglich ist, ist ein tagesaktueller COVID-19-Schnell- oder Selbsttest des Kunden und ein Testkonzept für das Personal Voraussetzung.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Eingeschränkt geöffnet.
Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Nagelstudios, Sonnenstudios, Tattoo-Studios und ähnlichen Betriebe können öffnen, ebenso Betriebe des Heilmittelbereichs für medizinisch notwenige Behandlungen. Reservierungspflicht und tages-aktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich.

Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (Soweit ein Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann, auch auf Parkplätzen); Reservierungspflicht; Hygienekonzept erforderlich; ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aersole-Belastung erforderlich; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Aushang der Maßnahmen erforderlich, erhöhte Hygienemaßnahmen).

Steuerung des Zutritts; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

Für die Inanspruchnahme von Dienstleistungen, bei denen das Tragen einer Maske nicht möglich ist, ist ein tagesaktueller COVID-19-Schnell- oder Selbsttest des Kunden und ein Testkonzept für das Personal Voraussetzung.

Reinigung von Kundenkontaktflächen sind nach jedem Kundenbesuch erforderlich.

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Private Zusammenkünfte in der Öffentlichkeit und in geschlossenen Räumen sind nur im Kreise der Angehörigen des eigenen Hausstandes und eines weiteren Hausstandes, maximal jedoch mit fünf Personen zulässig; dabei gelten Ehegatten, eingetragene Lebenspartner und Lebensgefährten, die nicht gemeinsam in einem Haushalt leben, als ein Hausstand.
Trauungen höchstens 10 Personen, Beisetzungen höchstens 20 Personen. Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Hygienekonzept erforderlich, falls nicht in privaten Räumlichkeiten; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung bei Trauungen und Bestattungen erforderlich.

Betroffener Bereich Öffnung und Zugang Aufenthalt und Hygiene Weitere Informationen
Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)
x

Geschlossen.
Die Belieferung, die Mitnahme und der Außer-Haus-Verkauf sind zulässig; Der Betrieb von nicht öffentlich zugänglichen Personalrestaurants, Kantinen und ähnlichen Betrieben ist zulässig.
Begrenzung der Gästezahl zur Einhaltung des Mindestabstands.

x

Geschlossen.
Die Belieferung, die Mitnahme und der Außer-Haus-Verkauf sind zulässig; Der Betrieb von nicht öffentlich zugänglichen Personalrestaurants, Kantinen und ähnlichen Betrieben ist zulässig.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Steruerung des Zutritts; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Im öffentlichen Bereich ist beim Verzehr von Speisen und Getränken der Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten oder die Abgabestelle unverzüglich zu verlassen.
Nicht öffentlich zugängliche Personalrestaurants, Kantinen: Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend für Mitarbeiter und Gäste (außer am Tisch). Hygiene-, Sicherheits- und ergänzendes Kozept zur Verringerung der Aerosol-Belastung erforderlich.

x

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Aus hygienischen Gründen sind Beschäftigte und Gäste auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung hinzuweisen. Ein Verzehr von Speisen und Getränken vor Ort ist untersagt. Die Abgabestelle ist unverzüglich zu verlassen.

Biergärten und Außengastronomie
x

Geschlossen.
Die Belieferung, die Mitnahme und der Außer-Haus-Verkauf sind zulässig; Der Betrieb von nicht öffentlich zugänglichen Personalrestaurants, Kantinen und ähnlichen Betrieben ist zulässig.
Begrenzung der Gästezahl zur Einhaltung des Mindestabstands.

Kann bei einer über 14 Tage eine stabile oder sinkende 7-Tage-Inzidenz von unter 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern mit entsprechenden Auflagen ab dem 22. März 2021 geöffnet werden.

x

Geschlossen.
Die Belieferung, die Mitnahme und der Außer-Haus-Verkauf sind zulässig; Der Betrieb von nicht öffentlich zugänglichen Personalrestaurants, Kantinen und ähnlichen Betrieben ist zulässig.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Steruerung des Zutritts; Im öffentlichen Bereich ist beim Verzehr von Speisen und Getränken der Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten oder die Abgabestelle unverzüglich zu verlassen; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend.
Nicht öffentlich zugängliche Personalrestaurants, Kantinen: Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend für Mitarbeiter und Gäste (außer am Tisch). Hygiene-, Sicherheits- und ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosol-Belastung erforderlich.

x

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Aus hygienischen Gründen sind Beschäftigte und Gäste auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung hinzuweisen. Ein Verzehr von Speisen und Getränken vor Ort ist untersagt. Die Abgabestelle ist unverzüglich zu verlassen

Bars, Pubs und Kneipen
x

Geschlossen.
Die Belieferung, die Mitnahme und der Außer-Haus-Verkauf sind zulässig; Der Betrieb von nicht öffentlich zugänglichen Personalrestaurants, Kantinen und ähnlichen Betrieben ist zulässig.
Begrenzung der Gästezahl zur Einhaltung des Mindestabstands.

x

Geschlossen.
Die Belieferung, die Mitnahme und der Außer-Haus-Verkauf sind zulässig; Der Betrieb von nicht öffentlich zugänglichen Personalrestaurants, Kantinen und ähnlichen Betrieben ist zulässig.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Steruerung des Zutritts; Im öffentlichen Bereich ist beim Verzehr von Speisen und Getränken der Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten oder die Abgabestelle unverzüglich zu verlassen.
Nicht öffentlich zugängliche Personalrestaurants, Kantinen: medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (außer am Tisch). Hygiene-, Sicherheits- und ergänzendes Kozept zur Verringerung der Aerosol-Belastung erforderlich.

x

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Aus hygienischen Gründen sind Beschäftigte und Gäste auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung hinzuweisen. Ein Verzehr von Speisen und Getränken vor Ort ist untersagt. Die Abgabestelle ist unverzüglich zu verlassen

Discotheken und Clubs
x

Geschlossen.

x

Geschlossen.

x
Hotels, Pensionen, Jugendherbergen
x

Eingeschränkt geöffnet.

Es ist untersagt, ab dem 2. November 2020 Personen zu touristischen Zwecken und für Besuche der Kernfamilie zu beherbergen.

Beschränkung der Gästezahlen zur Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern; Dokumentationspflicht pesonenbezogener Daten.

Möglichst kontaktloser Check-In und Bezahlung.

x

Teilweise erlaubt.

Tages-aktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich; Steuerung des Zutritts; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend, gilt auch vor Beherbergungsstätten und auf Parkplätzen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Einrichtungsbezogenes Hygiene- und Sicherheits-Konzept erforderlich; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Wegeleitung erforderlich.

x

Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist untersagt. Dies gilt nicht für die Ausübung des sportlichen Trainings im Freien und auf Indoor-Sportanlagen im Freizeit- und Breitensport, sofern die Hygieneanforderungen und Schutzmaßnahmen eingehalten werden.
Gastronomie: Gäste dürfen nur nach Reservierung bewirtet werden. Eine Direktannahme von Gästen ohne Voranmeldung ist nur zulässig, wenn Warteschlangen offensichtlich vermieden werden. Zwischen Gästen, die nicht an einem Tisch sitzen, ist ein Abstand von 1,5 Meter zu wahren. An einem Tisch dürfen sich nicht mehr als zehn Gäste aufhalten. Bewirtung nur zwischen 6 Uhr und 2 Uhr des Folgetages; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Weitere Regelungen siehe Anlage 34 der Landesverordnung.

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Regelmäßiges Lüften (mindestens alle 2 Stunden) in allen Räumen mit aktiven Publikumsverkehr (z.B. Rezeptionsbereich). Beschäftigte und Gäste sind auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung und des kontaktlosen Check-Ins hinzuweisen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser
x

Eingeschränkt geöffnet.
Es ist untersagt, ab dem 2. November 2020 Personen zu touristischen Zwecken und für Besuche der Kernfamilie zu beherbergen.

Beschränkung der Gästezahlen zur Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern; Dokumentationspflicht pesonenbezogener Daten.

Möglichst kontaktloser Check-In und Bezahlung.

x

Teilweise erlaubt.

Tages-aktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich; Steuerung des Zutritts; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend, gilt auch vor Beherbergungsstätten und auf Parkplätzen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Einrichtungsbezogenes Hygiene- und Sicherheits-Konzept erforderlich; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Wegeleitung erforderlich.

x

Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist untersagt. Dies gilt nicht für die Ausübung des sportlichen Trainings im Freien und auf Indoor-Sportanlagen im Freizeit- und Breitensport, sofern die Hygieneanforderungen und Schutzmaßnahmen eingehalten werden.
Gastronomie: Gäste dürfen nur nach Reservierung bewirtet werden. Eine Direktannahme von Gästen ohne Voranmeldung ist nur zulässig, wenn Warteschlangen offensichtlich vermieden werden. Zwischen Gästen, die nicht an einem Tisch sitzen, ist ein Abstand von 1,5 Meter zu wahren. An einem Tisch dürfen sich nicht mehr als zehn Gäste aufhalten. Bewirtung nur zwischen 6 Uhr und 2 Uhr des Folgetages; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Weitere Regelungen siehe Anlage 34 der Landesverordnung.

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Regelmäßiges Lüften (mindestens alle 2 Stunden) in allen Räumen mit aktiven Publikumsverkehr (z.B. Rezeptionsbereich). Beschäftigte und Gäste sind auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung und des kontaktlosen Check-Ins hinzuweisen.

Privatunterkünfte
x

Eingeschränkt geöffnet.
Es ist untersagt, ab dem 2. November 2020 Personen zu touristischen Zwecken und für Besuche der Kernfamilie zu beherbergen.

Beschränkung der Gästezahlen zur Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern; Dokumentationspflicht pesonenbezogener Daten.

Möglichst kontaktloser Check-In und Bezahlung.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

x

Teilweise erlaubt.

Tages-aktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich; Steuerung des Zutritts; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend, gilt auch vor Beherbergungsstätten und auf Parkplätzen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Einrichtungsbezogenes Hygiene- und Sicherheits-Konzept erforderlich; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Wegeleitung erforderlich.

x

Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist untersagt. Dies gilt nicht für die Ausübung des sportlichen Trainings im Freien und auf Indoor-Sportanlagen im Freizeit- und Breitensport, sofern die Hygieneanforderungen und Schutzmaßnahmen eingehalten werden.
Gastronomie: Gäste dürfen nur nach Reservierung bewirtet werden. Eine Direktannahme von Gästen ohne Voranmeldung ist nur zulässig, wenn Warteschlangen offensichtlich vermieden werden. Zwischen Gästen, die nicht an einem Tisch sitzen, ist ein Abstand von 1,5 Meter zu wahren. An einem Tisch dürfen sich nicht mehr als zehn Gäste aufhalten. Bewirtung nur zwischen 6 Uhr und 2 Uhr des Folgetages; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Weitere Regelungen siehe Anlage 34 der Landesverordnung.

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Regelmäßiges Lüften (mindestens alle 2 Stunden) in allen Räumen mit aktiven Publikumsverkehr (z.B. Rezeptionsbereich). Beschäftigte und Gäste sind auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung und des kontaktlosen Check-Ins hinzuweisen.

Camping- und Wohnmobilstellplätze
x

Eingeschränkt geöffnet.
Es ist untersagt, ab dem 2. November 2020 Personen zu touristischen Zwecken und für Besuche der Kernfamilie zu beherbergen.

Beschränkung der Gästezahlen zur Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern; Dokumentationspflicht pesonenbezogener Daten.

Möglichst kontaktloser Check-In und Bezahlung.

x

Teilweise erlaubt.

Tages-aktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich; Steuerung des Zutritts; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend, gilt auch vor Beherbergungsstätten und auf Parkplätzen; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Einrichtungsbezogenes Hygiene- und Sicherheits-Konzept erforderlich; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Wegeleitung erforderlich.

x

Der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist untersagt. Dies gilt nicht für die Ausübung des sportlichen Trainings im Freien und auf Indoor-Sportanlagen im Freizeit- und Breitensport, sofern die Hygieneanforderungen und Schutzmaßnahmen eingehalten werden.
Gastronomie: Gäste dürfen nur nach Reservierung bewirtet werden. Eine Direktannahme von Gästen ohne Voranmeldung ist nur zulässig, wenn Warteschlangen offensichtlich vermieden werden. Zwischen Gästen, die nicht an einem Tisch sitzen, ist ein Abstand von 1,5 Meter zu wahren. An einem Tisch dürfen sich nicht mehr als zehn Gäste aufhalten. Bewirtung nur zwischen 6 Uhr und 2 Uhr des Folgetages; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Weitere Regelungen siehe Anlage 34 der Landesverordnung.

Regelmäßiges Lüften (mindestens alle 2 Stunden) in allen Räumen mit aktiven Publikumsverkehr (z.B. Rezeptionsbereich). Beschäftigte und Gäste sind auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung und des kontaktlosen Check-Ins hinzuweisen.

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)
x

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

x

Erlaubt.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichend (medizinische Maske). Eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung ist auch in privaten KFZ vorgeschrieben, sofern Personen nicht dem Hausstand des Fahrzeugführers angehören.

x

Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: https://tourismus.mv/corona

Busreisen
x

Untersagt.

x

Untersagt.

x
Airports
x

Geöffnet.

Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

x

Erlaubt.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Aushang der Maßnahmen erforderlich.

Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

x

Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)
x

Untersagt.
Öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen, Ansammlungen und Versammlungen sind grundsätzlich untersagt.
Dies gilt insbesondere für Großveranstaltungen. Zusammenkünfte wie Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie in privaten Einrichtungen sind unzulässig. Volksfeste, Festivals, Dorf-,Stadt-, Straßen-, Wein- und Schützenfeste oder Kirmes-Veran-staltungen sind verboten.
Versammlungen unter freiem Himmel nach dem Versammlungsgesetz mit bis zu 500 Teilnehmenden sind zulässig (Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln). Spezialmärkte, wie zum Beispiel Floh- und Trödelmärkte, sowie ähnliche Märkte und Jahrmärkte, wie zum Beispiel Herbst- und Weihnachts-märkte, sind untersagt.

x

Untersagt.

x
Messen und Kongresse (öffentlich)
x

Untersagt.

x

Untersagt.

x
Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)
x

Untersagt.
Dies gilt insbesondere für Großveranstaltungen. Zusammenkünfte wie Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie in privaten Einrichtungen sind unzulässig.
Versammlungen unter freiem Himmel nach dem Versammlungsgesetz mit bis zu 500 Teilnehmenden sind zulässig (Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln).

x

Untersagt.

x
Kleinkunst und Kultur
x

Untersagt.
Zusammenkünfte wie Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie in privaten Einrichtungen sind unzulässig. Volksfeste, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen-, Wein- und Schützenfeste oder Kirmes-Veranstaltungen sind verboten. Zum Jahreswechsel sind öffentlich veranstaltete Feuerwerke sowie die Verwendung von Pyrotechnik auf durch die örtlich zuständigen Behörden festgelegten Plätzen und Straßen untersagt.
Versammlungen unter freiem Himmel nach dem Versammlungsgesetz mit bis zu 500 Teilnehmenden sind zulässig (Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln). Spezialmärkte, wie zum Beispiel Floh- und Trödelmärkte, sowie ähnliche Märkte und Jahrmärkte, wie zum Beispiel Herbst- und Weihnachts-märkte, sind untersagt.

x

Untersagt.

x
Freizeitaktivitäten (outdoor)
x

Untersagt.

x

Untersagt.

x
Freizeitaktivitäten (indoor)
x

Untersagt.

x

Untersagt.

x
Geführte Touren und Aktivitäten
x

Untersagt.

x

Untersagt.

x
Freibäder
x

Geschlossen.

x

Geschlossen.

x
Freizeitbäder
x

Geschlossen.

x

Geschlossen.

x
Zoos / Tierparks / Botanische Gärten
x

Eingeschränkt geöffnet.

Außenbereiche geöffnet.

Besuch nur nach Terminvereinbarung möglich. Besucheranzahlen sind zur Sicherstellung des Mindestabstandes von 1,5 Meter zu begrenzen.

Kann geschlossen werden, wenn an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Inzidenz landesweit 100 oder höher ist.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

x

Eingeschränkt geöffnet.

Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (Soweit ein Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann, auch auf Parkplätzen); Reservierungspflicht; Hygienekonzept erforderlich; ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aersole-Belastung erforderlich; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Aushang der Maßnahmen erforderlich, erhöhte Hygienemaßnahmen.

x

Bei mehreren Zugängen sind die Besucherströme zu kanalisieren und ein Besucherleitsystem einzurichten; Warteschlangen sind zu vermeiden. Aus hygienischen Gründen sind Beschäftigte und Besucher auf die Nutzung der bargeldlosen Bezahlung hinzuweisen. Cafés und Ähnliches sind geschlossen zu halten. Vorkehrungen sind zu treffen, um den Zutritt an den Haupteingängen zu steuern.

Freizeitparks
x

Geschlossen.

x

Geschlossen.

x
Theater und Oper
x

Geschlossen (außer für Proben).

Kann bei einer über 14 Tage eine stabile oder sinkende 7-Tage-Inzidenz von unter 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern mit entsprechenden Auflagen ab dem 22. März 2021 geöffnet werden. Mit tagesaktuellem negativen COVID-19-Test.

x

Geschlossen (außer für Proben).

x
Museen und Ausstellungen
x

Eingeschränkt geöffnet.

Besuch nur nach Terminvereinbarung möglich.
Besucheranzahlen sind zur Sicherstellung des Mindestabstandes von 1,5 Meter zu begrenzen.

Kann geschlossen werden, wenn an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Inzidenz landesweit 100 oder höher ist.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten.

x

Eingeschränkt geöffnet.

Tagesaktuelles negatives COVID-19-Schnell- oder Selbsttest-Ergebnis erforderlich; Steuerung des Zutritts; Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend (Soweit ein Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann, auch auf Parkplätzen); Reservierungspflicht; Hygienekonzept erforderlich; ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aersole-Belastung erforderlich; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Aushang der Maßnahmen erforderlich, erhöhte Hygienemaßnahmen.

x

Die Öffnung umfasst die Innen- und Außenbereiche. Führungen u. ä. können unter Beachtung der Kontaktbeschränkungen durchgeführt werden. Bei mehreren Zugängen sind die Besucherströme zu kanalisieren und ein Besucherleitsystem einzurichten; Warteschlangen sind zu vermeiden.

Kinos
x

Geschlossen.

Kann bei einer über 14 Tage eine stabile oder sinkende 7-Tage-Inzidenz von unter 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern mit entsprechenden Auflagen ab dem 22. März 2021 geöffnet werden. Mit tagesaktuellem negativen COVID-19-Test.

x

Geschlossen.

x