Tourismus-Wegweiser


++ Reisen in Deutschland ++ Lockerungen und Einschränkungen im Überblick ++


Ein Infoangebot des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes
Detail / Tourismus Wegweiser
Zurück zur Karte

Hessen

Überblick

Die aktuelle Verordnung ist seit dem 29. Mai 2021 in Kraft und gilt voraussichtlich bis zum 27. Juni 2021 . Zusammenkünfte im öffentlichen und im privaten Raum sind mit den Angehörigen des eigenen Haushalts sowie einem weiteren Haushalt gestattet. Der Konsum von Alkohol auf publikumsträchtigen öffentlichen Plätzen und in entsprechenden Einrichtungen ist untersagt. Die Plätze und Einrichtungen werden von Behörden festgelegt. Die Außenanlagen von Zoos, Museen, Schlössern und Gedenkstätten sind geöffnet.

Symptomfreie, nachweislich vollständig geimpfte Personen (abschließende Impfung liegt mindestens 14 Tage zurück) und symptomfreie genesene Personen, deren zugrundeliegender PCR-Test mindestens 28 Tage, höchstens aber 6 Moate zurückliegt, sind von der Testpflicht, der Ausgangssperre, den Kontaktbeschränkungen und der Quarantänepflicht nach Einreise aus einem Risikogebiet (gilt icht für Virusvariantengebiete) befreit.

Wichtige Informationen

Aktuelle Corona-Verordnungen und Auslegungshinweise zur geltenden Verordnung: https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/verordnungen-und-allgemeinverfuegungen

Hessenweite Hotline für Fragen, Anliegen und Informationen zum Corona-Virus: Tel. 0800- 555 4666

Regionale Einschränkungen

Auf regionaler Ebene kann es aktuell Sonderregelungen geben, die die landesweit gültigen Einschränkungen ergänzen oder in Teilen aufheben. Eine umfängliche Darstellung dieser Regelungen ist im Tourismus-Wegweiser aktuell leider nicht umfänglich möglich. Bitte besuchen Sie die amtlichen Info-Dienste für das Bundesland. Links siehe „Wichtige Informationen“.

Aktuelle Fallzahlen des RKI

Aufklappen

Aktuelle Fallzahlen des RKI

> Robert Koch-Institut: COVID-19-Dashboard <
Wählen Sie eine Kategorie:
TouristischAllgemein
Betroffener Bereich Art der Einschränkung
Einreisebeschränkungen
Personen, die sich innerhalb von 10 Tagen vor der Einreise in einem RKI-Risikogebiet oder einem Hochinzidenzgebiet außerhalb Deutschland aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich für einen Zeitraum von 10 Tagen in Quarantäne zu begeben und dies unverzüglich bei der zuständige Kreisverwaltungsbehörde zu melden. Die Meldung muss vor der Einreise online über das Portal www.einreiseanmeldung.de erfolgen.

Personen, die aus dem Ausland nach Deutschland fliegen, sind nach der Bundeseinreiseverordnung vom 26. März verpflichtet sich vor Abflug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 testen zu lassen (unabhängig davon, ob sie sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder nicht). Die Einreise auf dem Luftweg ist nur nach Vorlage eines Test- / Impf- oder Genesenennachweis (ärztlichen Zeugnisses in deutscher, englischer oder französischer Sprache) möglich. Die zugrundeliegende Testung darf höchstens 48 Stunden vor Einreise durchgeführt worden sein.

Laut der Bundeseinreiseverordnung vom 12. Mai 2021 gelten die folgenden Regeln bei der Einreise aus einem Risiko-/Hochinzidenz-/ oder Virusvariantengebiet:

Für die Einreise aus einem einfachen Risikogebiet gilt: Einreisende sind verpflichtet spätestens 48 Stunden nach ihrer Einreise über einen Test-/Genesenen-/ oder Impfnachweis zu verfügen. Negativ-getestete, geimpfte und genesen Personen müssen nicht in Quarantäne, wenn sie einen entsprechenden Nachweis vorlegen und keine Symptome aufweisen.

Für die Einreise aus einem Hochinzidenzgebiet gilt: Bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ist ein Test-/ Impf- / Genesenennachweis mitzuführen. Die Quarantänedauer von 10 Tagen kann durch eine "Freitestung" frühstens am fünften Tag verkürzt werden. Für Getestete und Genesene endet die Quarantäne bei Vorlage des entsprechenden Nachweises.

Für die Einreise aus einem Virusvariantengebiet gilt: Einreisende, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor Einreise in einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet sich für einen Zeitraum von 14 Tagen in Quarantäne zu begeben. Darüber hinaus muss bei der Einreise ein negativer Test-Nachweis auf das SARS-Cov-2 Virus mitgeführt werden (auch wenn ein vollständiger Impf- oder Genesenennachweis vorliegt). Eine Verkürzung der Absonderugsdauer ist nicht möglich.

Ausnahmen sind der Verordnung zu entnehmen.

Aktuell vom RKI festgelegte internationale Risikogebiete.

Kontaktbeschränkungen

Es wird empfohlen die Kontakte zu Menschen außerhalb des eigenen Hausstandes auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.

Im öffentlichen Raum ist der Aufenthalt ausschließlich alleine, mit dem eigenen Haushalt und einem weiteren Haushalt gestattet . Dazugehörige Kinder bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren bleiben unberücksichtigt. Symptomfreie, nachweislich vollständig geimpfte Personen (abschließende Impfung liegt mindestens 14 Tage zurück) und symptomfreie genesene Personen, deren zugrundeliegender PCR-Test mindestens 28 Tage, höchstens aber 6 Moate zurückliegt, sind von den Kontaktbeschränkungen befreit

Der Konsum von Alkohol auf publikumsträchtigen öffentlichen Plätzen und in entsprechenden Einrichtungen ist untersagt. Die Plätze und Einrichtungen werden von Behörden festgelegt.

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) gilt: Aufenthalt im öffentlichen Raum in Gruppen von bis zu 10 Personen gestattet, geimpfte und genesene Personen sowie Kinder bis einschließlich 14 Jahre zählen nicht mit

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse):

- der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist alleine, mit dem eigenen Hausstand und einer haushaltsfremden Person gestattet.
- Ausgangssperre: der Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung ist von 22 Uhr bis 5 Uhr des Folgetags untersagt. Ausnahmen sind dem Gesetz zu entnehmen. Zwischen 22 Uhr und 24 Uhr ist im Freien allein ausgeübte körperliche Bewegung erlaubt.

Abstandsregeln

Zu anderen Personen jenseits der Kontaktbeschränkungen ist im öffentlichen Raum, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Auf stark frequentierten Straßen und Plätzen unter freiem Himmel muss immer dann eine Alltagsmaske getragen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht sichergestellt werden kann. Das gilt insbesondere in Fußgängerzonen

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Corona-Landesverordnungen Hessen: https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/verordnungen-und-allgemeinverfuegungen

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, möglichst einer medizinischen Maske, wird dringend empfohlen, wenn sich Personen unterschiedlicher Hausstände gemeinsam in einem geschlossenen Raum aufhalten oder wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu Personen anderer Hausstände nicht eingehalten werden kann.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist in Fahrzeugen verpflichtend, wenn sich im Fahrzeug Personen befinden, die mehr als zwei Hausständen angehören.

Symptomfreie, nachweislich vollständig geimpfte Personen (abschließende Impfung liegt mindestens 14 Tage zurück) und symptomfreie genesene Personen, deren zugrundeliegender PCR-Test mindestens 28 Tage, höchstens aber 6 Moate zurückliegt, sind von der Testpflicht, der Ausgangssperre und den Kontaktbeschränkungen befreit

Einzelhandel

Eingeschränkt geöffnet.

Es können Geschäfte des täglichen Bedarfs, Gartenmärkte, Buchhandlungen, Bau- und Heimwerkermärkte öffnen. Ein vollständige Auflistung der geöffneten Geschäfte kann unter §3a der Verordnung nachgelesen werde.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Steuerung des Zutritts; Vermeidung von Warteschlangen; Aushang der Maßnahmen erforderlich

Bei einer dem Publikumsverkehr zugänglichen Gesamtfläche von bis zu 800 Quadratmeter gilt: max. 1 Kunde pro 10 m²

Bei einer dem Publikumsverkehr zugänglichen Gesamtfläche von über 800 Quadratmeter gilt: max. 1 Kunder pro 20 m²

Geschlossene Geschäfte können Lieferservice, Abholangebote (Click & Collect) und Terminshopping (Click & Meet) anbieten. Es gilt zusätzlich: Terminvergabe verpflichtend, Testnachweispflicht (entfällt für nachweislich genesene und geimpfte Personen) wird empfohlen, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) gilt: Einzelhandel geöffnet, Test-/Genesenen-/ Impfnachweis empfohlen

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse) zusätzlich:

Ausschließlich Geschäfte des täglichen Bedarfs dürfen geöffnet bleiben, geschlossenen Einzelhandelsbetriebe dürfen Lieferservice, Abholangebote (Click & Collect) und Terminshopping (Click & Meet) anbieten. Hier gilt zusätzlich: Terminvergabe verpflichtend, Testpflicht, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Bei einer dem Publikumsverkehr zugänglichen Gesamtfläche von bis zu 800 Quadratmeter gilt: max. 1 Kunde pro 20 m²

Bei einer dem Publikumsverkehr zugänglichen Gesamtfläche von über 800 Quadratmeter gilt: auf den ersten 800 Quadratmetern max. 1 Kunde pro 20 m² und darüber hinaus max. 1 Kunde pro 40 m²

Ab einer 7-Tages-Inzidenz von 150 Neuinfektionen / 100.000 Einwohneran drei aufeinander folgenden Tagen: Click & Meet unzulässig.

Gottesdienste

Gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; medizinische Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Steuerung des Zutritts; Hygienekonzept auf Basis der RKI-Empfehlungen erforderlich; Vermeidung von Warteschlangen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Es dürfen keine Gegenstände zwischen Personen, die nicht einem gemeinsamen Hausstand angehören, entgegengenommen und anschließend weitergereicht werden. Der Gemeindegesang in Innenräumen ist untersagt.

Sofern die Zusammenkunft eine Auslastung der räumlichen Kapazitäten erwarten lässt, soll die Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung erfolgen.

Zusammenkünfte von mehr als zehn Personen sind dem zuständigen Ordnungsamt spätestens zwei Werktage vor der Zusammenkunft anzuzeigen. Vollständig geimpfte und genesene Personen sind nicht mitzuzählen.

Fitness und Breitensport

Der Freizeit- und Amateursport ist auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen nur alleine, mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes zulässig. Kindern bis einschließlich 14 Jahren ist der Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel in Gruppen unabhängig von der Personenzahl erlaubt.

Der Mindestabstand zwischen zulässigen Gruppierungen erhöht sich auf 3 m.

Für Sportveranstaltungen gilt: im Freien gestattet, max. 100 Zuschauer, vollständig Geimpfte und Genesene werde nicht mitgezählt, Test-/Genesenen-/ Impfnachweispflicht, Steuerung des Zutritts, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Hygienekonzept erforderlich, Aushand der Maßnahmen,

Fitnessstudios dürfen unter Hygieneauflagen öffnen: es gelten die allgemeinen Hygieneregeln für Freizeit-und Amateursport, Terminvergabe verpflichtend, eine Person je 40 m² Trainingsfläche, Hygienekonzept erforderlich, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten,

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) gilt: Mannschaftssport ist zulässig, Test-/Genesenen-/ Impfnachweis empfohlen (gilt auch für Fitnesstudios)

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): Individualsportarten sind allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts zulässig. Kinder bis einschließlich 14 Jahre dürfen in Gruppen von bis zu 5 Personen unter freiem Himmel kontaktlosen Sport ausüben. Für die Aufsichtsperson gilt eine Testpflicht. Fitnessstudios sind geschlossen

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygienebestimmungen, medizinische Mund-Nasen-Bedeckung ist verpflichtend, Terminvergabe verpflichtend, Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Hygienekonzept verpflichtend, Testkonzept für Personal verpflichtend

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): körpernahe Dienstleistungen sind untersagt, ausgenommen sind Friseurdienstleistungen, Fußpflege und medizinisch notwendige Behandlungen, es gilt in jedem Fall eine Testpflicht.

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Private Zusammenkünfte im öffentlichen Raum unter Berücksichtigung der Kontaktbeschränkungen erlaubt.

Für private Zusammenkünfte in privaten Wohnungen wird eine Beschränkung auf den eigenen sowie einen weiteren Haushalts dringend empfohlen. Dazugehörige Kinder bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren bleiben unberücksichtigt. Dabei wird die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zwischen Personen unterschiedlicher Hausstände dringend empfohlen.

Eheschließungen können unter Wahrung des Mindestabstandes stattfinden. Die Teilnehmerzahl kann erweitert werden. Trauerfeierlichkeiten und Bestattungen sind unter den Auflagen für Gottesdienste gestattet.

Die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene sind bei jeglichen Zusammentref-fen zu beachten.In von Personen genutzten geschlossenen Räumen ist auf eine angemessene und regelmäßige Belüftung zu achten.

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): Bestattungen sind auf bis zu 30 Teilnehmende zu begrenzen.

Betroffener Bereich Öffnung und Zugang Aufenthalt und Hygiene Weitere Informationen
Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)
x

Eingeschränkt geöffnet.

Die Lieferung und Abholung von Speisen und Getränken ist zulässig.

Außenbereiche geöffnet (vlg. Außengastronomie)

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht,

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen): Innenbereiche geöffnet.

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): Der Abverkauf zum Mitnehmen ist zwischen 22 Uhr und 5 Uhr untersagt; die Auslieferung von Speisen und Getränken bleibt zulässig.

x

Eingeschränkt geöffnet.

Für die Abholung gilt: Speisen und Getränke müssen ohne Wartezeit zur Verfügung stehen, es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Aushang der Maßnahmen erforderlich

Für den Betrieb gilt: Sitzplatzvergabe verpflichtend, Abstandswahrung der Tische, Mund-Nasen-Bedeckung für Personal und Gast (entfällt am Sitzplatz) verpflichtend, erhöhte Hygienemaßnahmen, Aushang der Maßnahmen erforderlich

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) ist der Test-/Genesenen-/Impfnachweis eine Empfehlung

x
Biergärten und Außengastronomie
x

Eingeschränkt geöffnet.

Die Lieferung und Abholung von Speisen und Getränken ist zulässig.

Außenbereiche geöffnet: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht,

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen): Innenbereiche geöffnet.

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): Der Abverkauf zum Mitnehmen ist zwischen 22 Uhr und 5 Uhr untersagt; die Auslieferung von Speisen und Getränken bleibt zulässig.

x

Eingeschränkt geöffnet.

Für die Abholung gilt: Speisen und Getränke müssen ohne Wartezeit zur Verfügung stehen, es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Aushang der Maßnahmen erforderlich

Für den Betrieb gilt: Sitzplatzvergabe verpflichtend, Abstandswahrung der Tische, Mund-Nasen-Bedeckung für Personal und Gast (entfällt am Sitzplatz) verpflichtend, erhöhte Hygienemaßnahmen, Aushang der Maßnahmen erforderlich

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) ist der Test-/Genesenen-/Impfnachweis eine Empfehlung

x
Bars, Pubs und Kneipen
x

Eingeschränkt geöffnet.

Die Lieferung und Abholung von Speisen und Getränken ist zulässig.

Außenbereiche geöffnet: Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen): Innenbereiche geöffnet.

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): Der Abverkauf zum Mitnehmen ist zwischen 22 Uhr und 5 Uhr untersagt; die Auslieferung von Speisen und Getränken bleibt zulässig.

x

Eingeschränkt geöffnet.

Für die Abholung gilt: Speisen und Getränke müssen ohne Wartezeit zur Verfügung stehen, es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Aushang der Maßnahmen erforderlich

Für den Betrieb gilt: Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht, Sitzplatzvergabe verpflichtend, Abstandswahrung der Tische, Mund-Nasen-Bedeckung für Personal und Gast (entfällt am Sitzplatz) verpflichtend, erhöhte Hygienemaßnahmen, Aushang der Maßnahmen erforderlich

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) ist der Test-/Genesenen-/Impfnachweis eine Empfehlung

x
Discotheken und Clubs
x

Geschlossen.

x

Geschlossen.

x

Mit Genehmigung des zuständigen Gesundheitsamtes dürfen Diskotheken und Clubs als Gastronomiebetriebe agieren. Es gelten die entsprechenden Regelungen.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen
x

Eingeschränkt geöffnet.

Auslastungsgrenze von 60 %, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht,

Die Auslastungsgrenze entfällt für Betriebe, die Übernachtungen ausschließlich zu nicht touristischen Zwecken anbieten.

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen): Auslastungsgrenze von 75 %

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): Beherbergung zu touristischen Zwecken untersagt.

x

Eingeschränkt geöffnet.

es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienemaßnahmen auf Basis der RKI-Empfelungen sind zu treffen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Hygienekonzept erforderlich; Mund-Nasenbedeckung in öffentlichen Bereichen verpflichtend, bei Aufenthalten von mehr als sieben Tagen muss zweimal wöchentlich ein Testnachweis vorgelegt wird; dies gilt nicht, wenn keine Gemeinschaftseinrichtungen vorhanden sind

x

Die Betriebe sind verpflichtet zu prüfen, ob Anzeichen für Falschangaben vorliegen. Bei begründetem Zweifel ist die Übernachtung abzulehnen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser
x

Geöffnet.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht,

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): Beherbergung zu touristischen Zwecken untersagt.

x

Geöffnet.

es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienemaßnahmen auf Basis der RKI-Empfelungen sind zu treffen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Hygienekonzept erforderlich;

x

Die Betriebe sind verpflichtet zu prüfen, ob Anzeichen für Falschangaben vorliegen. Bei begründetem Zweifel ist die Übernachtung abzulehnen.

Privatunterkünfte
x

Geöffnet.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): Beherbergung zu touristischen Zwecken untersagt.

x

Geöffnet.

es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienemaßnahmen auf Basis der RKI-Empfelungen sind zu treffen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Hygienekonzept erforderlich;

x

Die Betriebe sind verpflichtet zu prüfen, ob Anzeichen für Falschangaben vorliegen. Bei begründetem Zweifel ist die Übernachtung abzulehnen.

Camping- und Wohnmobilstellplätze
x

Eingeschränkt geöffnet.

Auslastungsgrenze von 60 %, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht

Die Auslastungsgrenze entfällt für Betriebe, die Übernachtungen ausschließlich zu nicht touristischen Zwecken anbieten.

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen): Auslastungsgrenze von 75 %

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): Beherbergung zu touristischen Zwecken untersagt.

x

Eingeschränkt geöffnet.

es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienemaßnahmen auf Basis der RKI-Empfelungen sind zu treffen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Hygienekonzept erforderlich; Mund-Nasenbedeckung in öffentlichen Bereichen verpflichtend, bei Aufenthalten von mehr als sieben Tagen muss zweimal wöchentlich ein Testnachweis vorgelegt wird; dies gilt nicht, wenn keine Gemeinschaftseinrichtungen vorhanden sind

x

Die Betriebe sind verpflichtet zu prüfen, ob Anzeichen für Falschangaben vorliegen. Bei begründetem Zweifel ist die Übernachtung abzulehnen.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)
x

Gestattet.

x

Gestattet.

medizinische Mund-Nasen-Bedeckung im Fahrzeug sowie im Wartebereich verpflichtend; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist in Fahrzeugen verpflichtend, wenn sich im Fahrzeug Personen befinden, die mehr als zwei Hausständen angehören.

x
Busreisen
x

Gestattet.

Test-/ Genesenen-/ Impfnachweispflicht

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): nicht gestattet.

x

Gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygeienregeln, Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend

x
Airports
x

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

x

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

x
Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)
x

Eingeschränkt gestattet (inzidenzabhängig)

Test-/ Genesenen-/ Impfnachweispflicht, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Nur unter freiem Himmel. mit max. 100 Personen

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) gilt: auch in geschlossenen Räumen gestattet. max. 100 Personen, unter freiem Himmel max. 200 Personen

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): nicht gestattet.

x

Eingeschränkt gestattet.

es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, die Abstandsregel oder alternative Maßnahmen sind umzusetzen, Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept erforderlich, Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen

x

Ausnahmen sind nur bei Veranstaltungen mit besonderem öffentlichen Interesse und mit Genehmigung der zuständigen Behörde zulässig.

Messen und Kongresse (öffentlich)
x

Eingeschränkt gestattet (inzidenzabhängig)

Test-/ Genesenen-/ Impfnachweispflicht, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Nur unter freiem Himmel. mit max. 100 Personen

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) gilt: auch in geschlossenen Räumen gestattet. max. 100 Personen, unter freiem Himmel max. 200 Personen

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): nicht gestattet.

x

Eingeschränkt gestattet.

Test-/ Genesenen-/Impfnachweispflicht, es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, die Abstandsregel oder alternative Maßnahmen sind umzusetzen, Steuerung des Zutritts, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Hygienekonzept erforderlich, Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen

x
Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)
x

Eingeschränkt gestattet (inzidenzabhängig)

Test-/ Genesenen-/ Impfnachweispflicht, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Nur unter freiem Himmel. mit max. 100 Personen

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) gilt: auch in geschlossenen Räumen gestattet. max. 100 Personen, unter freiem Himmel max. 200 Personen

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): nicht gestattet.

x

Eingeschränkt gestattet.

Test-/ Genesenen-/Impfnachweispflicht, es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, die Abstandsregel oder alternative Maßnahmen sind umzusetzen, Steuerung des Zutritts, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Hygienekonzept erforderlich, Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen

x
Kleinkunst und Kultur
x

Eingeschränkt gestattet (inzidenzabhängig)

Test-/ Genesenen-/ Impfnachweispflicht, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Nur unter freiem Himmel. mit max. 100 Personen

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) gilt: auch in geschlossenen Räumen gestattet. max. 100 Personen

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): nicht gestattet

x

Eingeschränkt gestattet.

Test-/ Genesenen-/Impfnachweispflicht, es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, die Abstandsregel oder alternative Maßnahmen sind umzusetzen, Steuerung des Zutritts, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Hygienekonnzept erforderlich, Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen

x
Freizeitaktivitäten (outdoor)
x

Geöffnet.

Terminvergabe verpflichtend

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): nicht gestattet

x

Geöffnet.

es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept auf Basis der RKI-Empfehlungen verpflichtend

x
Freizeitaktivitäten (indoor)
x

Eingeschränkt geöffnet (inzidenzabhängig)

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) gilt: geöffnet.

Terminvergabe verpflichtend, Test-/ Genesenen-/ Impfnachweispflicht empfohlen

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): nicht gestattet

x

Eingeschränkt geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln,, Hygienekonzpt auf Basis der RKI-Empfehlungen verpflichtend, Steuerung des Zutritts,

x
Geführte Touren und Aktivitäten
x

Eingeschränkt gestattet.

Ausschließlich unter freiem Himmel. max. 100 Personen (Geimpfte und Genesene werden nicht mitgezählt)

Test-/ Genesenen-/Impfnachweispflicht, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) gilt: max. 200 Personen (Geimpfte und Genesene werden nicht mitgezählt), Test-/ Genesenen-/Impfnachweispflicht wird empfohlen

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): nicht gestattet.

x

Eingeschränkt gestattet.

es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, die Abstandsregel oder alternative Maßnahmen sind umzusetzen, Steuerung des Zutritts, Hygienekonnzept erforderlich, Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen

x
Freibäder
x

In der aktuellen Verordnung nicht eindeutig kommuniziert.

x

In der aktuellen Verordnung nicht eindeutig kommuniziert.

x
Freizeitbäder
x

Eingeschränkt geöffnet (inzidenzabängig)

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) gilt: geöffnet.

Terminvergabe verpflichtend, Personenbegrenzung von einer Person je 10 m², Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht empfohlen

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): geschlossen.

x

Eingeschränkt geöffnet (inzidenzabhängig)

, Hygienekonnzept verpflichtend, es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln

x
Zoos / Tierparks / Botanische Gärten
x

Geöffnet.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Terminvergabe erforderlich

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): Ausschließlich Außenbereich geöffnet.

x

Eingeschränkt geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Konktakt- und Hygieneregeln, Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept auf Basis der Empfehlungen des RKI erforderlich,

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): Testnachweispflicht

x

Bei Führungen gelten die Regeln unter "Geführte Touren"

Freizeitparks
x

Eingeschränkt gestattet.

Ausschließlich unter freiem Himmel. max. 100 Personen (Geimpfte und Genesene werden nicht mitgezählt)

Terminvergabe verpflichtend, Test-/Genesenen-/Impfnachweispflicht empfohlen

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) gilt: Innebereiche geöffnet

x

Eingeschränkt geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzpt auf Basis der RKI-Empfehlungen verpflichtend, Steuerung des Zutritts

x
Theater und Oper
x

Eingeschränkt geöffnet.

Außenbereiche geöffnet. max. 100 Personen

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) gilt: Innenbereiche geöffnet. max. 100 Personen

Test-/ Genesenen-/Impfnachweispflicht, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): geschlossen.

x

Eingeschränkt geöffnet (inzidenzabhänig)

es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, die Abstandsregel oder alternative Maßnahmen sind umzusetzen, Steuerung des Zutritts, Hygienekonnzept erforderlich, Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen

x
Museen und Ausstellungen
x

Geöffnet.

Dokumentationspflicht personenbezogener Daten, Terminvergabe erforderlich, für den Besuch der Innenräume wird zusätzlich eine Test-/Genesenen-/ Impfnachweispflicht empfohlen

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): Ausschließlich Außenbereich geöffnet.

x

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Konktakt- und Hygieneregeln, Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept auf Basis der Empfehlungen des RKI erforderlich,

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): Testnachweispflicht

x

Bei Führungen gelten die Regeln unter "Geführte Touren"

Kinos
x

Eingeschränkt geöffnet.

Außenbereiche geöffnet. max. 100 Personen

Unterschreitet ein Landkreis oder eine kreisfreie Stadt den 7-Tages-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an 14 aufeinanderfolgenden Tagen) oder den Wert von 50 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner (an fünf aufeinanderfolgenden Tagen) gilt: Innenbereiche geöffnet. max. 100 Personen

Test-/ Genesenen-/Impfnachweispflicht, Dokumentationspflicht personenbezogener Daten

In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer seit drei Tagen in Folge bestehenden 7-Tages-Inzidenz von 100 Neuinfektionen / 100.000 Einwohner gilt auf Grundlage der Änderungen des Infektionsschutzgesetzes vom 22.04.2021 (Bundesnotbremse): geschlossen.

x

Eingeschränkt geöffnet.

es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, die Abstandsregel oder alternative Maßnahmen sind umzusetzen, Steuerung des Zutritts, Hygienekonzept erforderlich, Aushang bzw. Kommunikation der Maßnahmen

x

.