Tourismus-Wegweiser


++ Reisen in Deutschland ++ Lockerungen und Einschränkungen im Überblick ++


Ein Infoangebot des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes
Zurück zur Karte

Hessen

Überblick

Die aktuelle Verordnung ist seit dem 11. Januar 2021 in Kraft und gilt voraussichtlich bis zum 31. Januar 2021 . Sie beinhaltet die am 05 Januar, gemeinsam mit der Bundeskanzlerin, besprochenen Maßnahmen zur Verschärfung des bundesweiten "Lockdown". Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur noch alleine, mit dem eigenen Hausstand oder einer weiteren, nicht im selben Haushalt lebenden, Person gestattet. Freizeiteinrichtunge, Einzelhandel und Dienstleistungen wurden bis auf Geschäfte des täglichen Bedarfs und Einrichtungen für medizinisch notwendige Behandlungen geschlossen. Der Konsum von Alkohol im öffentlichen Raum ist verboten.

Die 15 km Regel wird in Hessen nicht umgesetzt.

Wichtige Informationen

Aktuelle Corona-Verordnungen und Auslegungshinweise zur geltenden Verordnung: https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/verordnungen-und-allgemeinverfuegungen

Hessenweite Hotline für Fragen, Anliegen und Informationen zum Corona-Virus: Tel. 0800- 555 4666

Regionale Einschränkungen

Auf regionaler Ebene kann es aktuell Sonderregelungen geben, die die landesweit gültigen Einschränkungen ergänzen oder in Teilen aufheben. Eine umfängliche Darstellung dieser Regelungen ist im Tourismus-Wegweiser aktuell leider nicht umfänglich möglich. Bitte besuchen Sie die amtlichen Info-Dienste für das Bundesland. Links siehe „Wichtige Informationen“.

Aktuelle Fallzahlen des RKI

Wählen Sie eine Kategorie:
TouristischAllgemein
Betroffener Bereich Art der Einschränkung
Einreisebeschränkungen

Personen, die sich innerhalb der vergangenen 10 Tage in einem internationalen RKI-Risikogebiet aufgehalten haben, sind verpflichtet sich in eine 10-tägige Quarantäne zu begeben und das zuständige Gesundheitsamt mit Hilfe der digitalen Einreiseanmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de/#/ zu informieren. Darüber hinaus sind Einreisende verpflichtet sich höchstens 48 Stunden vor oder unmittelbar nach Einreise in die Bundesrepublik Deutschland auf das SARS-CoV-2-Virus testen zu lassen.

Die Quarantäne kann durch Vorlage eines negativen Testergebnisses in deutscher, englischer oder französicher Sprache ab dem 5. Tag verkürzt werden. Es gilt die Quarantäneverordnung: https://www.hessen.de/sites/default/files/media/1vo_corona_stand_08.11_1.pdf

Es gelten Ausnahmen (Impfnachweis, Besuch von Verwandten und Lebensgefährten mit geringer Aufenthaltsdauer).

Kontaktbeschränkungen

Im öffentlichen Raum ist der Aufenthalt ausschließlich alleine, mit dem eigenen Haushalt und mit maximal einer weiteren, nicht im selben Haushalt lebenden, Person zulässig.

Es wird empfohlen die Kontakte zu Menschen außerhalb des eigene Hausstandes auf ein absolutes Minimum zu reduzieren.

Der Konsum von Alkohol im öffentlichen Raum ist untersagt.

Abstandsregeln

Zu anderen Personen jenseits der Kontaktbeschränkungen ist im öffentlichen Raum, wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Auf stark frequentierten Straßen und Plätzen unter freiem Himmel muss immer dann eine Alltagsmaske getragen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht sichergestellt werden kann. Das gilt insbesondere in Fußgängerzonen

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Corona-Landesverordnungen Hessen: https://www.hessen.de/fuer-buerger/corona-hessen/verordnungen-und-allgemeinverfuegungen

Einzelhandel

Mit Ausnahmen geschlossen.

Es können ausschließlich Geschäfte des täglichen Bedarfs geöffnet bleiben. Darunter fallen Online-Handel, Lebensmitteleinzelhandel, Futtermittelhandel, Wochenmärkte, Direktverkauf vom Lebensmittelerzeuger, Reformhäuser, Feinkostgeschäfte, Geschäfte des Lebensmittelhandwerks, Getränkemärkte, Abhol-und Lieferdienste, die Babyfachmärkte, Apotheken, Drogerien, Sanitätshäuser, Optiker, Hörgeräteakustiker,die Poststellen, Tankstellen,Tankstellenshops, Autohöfe und Autoraststätten, Kioske, Tabak-und E-Zigarettenläden, den Zeitungsverkauf, .die Tierbedarfsmärkte, Friedhofsgärtnereien, Ersatzteilverkaufsstätten für Kraftfahrzeuge und Fahrräder, Weihnachtsbaumverkauf, Reinigungen, Waschsalons, Auto-und Fahrradwerkstätten, Banken und Sparkassen. Der Verkauf von Pyrotechnik wird in diesem Jahr generell verboten.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Steuerung des Zutritts; Vermeidung von Warteschlangen; Aushang der Maßnahmen erforderlich;

Bei einer dem Publikumsverkehr zugänglichen Gesamtfläche von bis zu 800 Quadratmeter gilt: max. 1 Kunde pro 10 m²

Bei einer dem Publikumsverkehr zugänglichen Gesamtfläche von über 800 Quadratmeter gilt: max. 1 Kunder pro 20 m²

Gottesdienste

Gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Steuerung des Zutritts; Hygienekonzept auf Basis der RKI-Empfehlungen erforderlich; Vermeidung von Warteschlangen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Es dürfen keine Gegenstände zwischen Personen, die nicht einem gemeinsamen Hausstand angehören, entgegengenommen und anschließend weitergereicht werden.

Sofern die Zusammenkunft eine Auslastung der räumlichen Kapazitäten erwarten lässt, soll die Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung erfolgen.

Fitness und Breitensport

Freizet- und Amateursport ist untersagt mit Ausnahme von Indivdualsport, alleine, zu zweit oder mit angehörigen des eigenen Hausstandes.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Geschlossen.

Medizinisch notwendige Behandlungen (Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, medizinische Massagen, manuelle Lymphdrainagen) sind von der Schließung ausgenommen. Hier gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygienebestimmungen. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist verpflichtend.

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Private Veranstaltungen im öffentlichen Raum sind untersagt.

Für private Zusammenkünfte wird eine Beschränkung auf den eigenen Hausstand sowie eine weitere nicht im Haushalt lebende Person dringend empfohlen.Dabei wird die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zwischen Personen unterschiedlicher Hausstände drin-gend empfohlen.

Trauerfeierlichkeiten und Bestattungen sind unter den Auflagen für Gottesdienste gestattet.

Betroffener Bereich Öffnung und Zugang Aufenthalt und Hygiene Weitere Informationen
Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Geschlossen.

Ausnahme für Speisen und Getränke zur Abholung oder Lieferung.

Geschlossen.

Biergärten und Außengastronomie

Geschlossen.

Geschlossen.

Bars, Pubs und Kneipen

Geschlossen.

Geschlossen.

Discotheken und Clubs

Geschlossen.

Geschlossen.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Eingeschränkt geöffnet.

Beherbergung ausschließlich zu notwendigen Zwecken gestattet. Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt.

Teilweise gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienemaßnahmen auf Basis der RKI-Empfelungen sind zu treffen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Hygienekonzept erforderlich; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Mund-Nasenbedeckung in öffentlichen Bereichen verpflichtend

Die Betriebe sind verpflichtet zu prüfen, ob Anzeichen für Falschangaben vorliegen. Bei begründetem Zweifel ist die Übernachtung abzulehnen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Eingeschränkt geöffnet.

Beherbergung ausschließlich zu notwendigen Zwecken gestattet. Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt.

Teilweise gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienemaßnahmen auf Basis der RKI-Empfelungen sind zu treffen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Hygienekonzept erforderlich; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Mund-Nasenbedeckung in öffentlichen Bereichen verpflichtend

Die Betriebe sind verpflichtet zu prüfen, ob Anzeichen für Falschangaben vorliegen. Bei begründetem Zweifel ist die Übernachtung abzulehnen.

Privatunterkünfte

Eingeschränkt geöffnet.

Beherbergung ausschließlich zu notwendigen Zwecken gestattet. Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt.

Teilweise gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienemaßnahmen auf Basisi der RKI-Empfelungen sind zu treffen; Aushang der Maßnahmen erforderlich

Die Betriebe sind verpflichtet zu prüfen, ob Anzeichen für Falschangaben vorliegen. Bei begründetem Zweifel ist die Übernachtung abzulehnen.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Eingeschränkt geöffnet.

Beherbergung ausschließlich zu notwendigen Zwecken gestattet. Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt.

Teilweise gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienemaßnahmen auf Basis der RKI-Empfelungen sind zu treffen; Aushang der Maßnahmen erforderlich; Hygienekonzept erforderlich; Dokumentationspflicht personenbezogener Daten; Mund-Nasenbedeckung in öffentlichen Bereichen verpflichtend

Die Betriebe sind verpflichtet zu prüfen, ob Anzeichen für Falschangaben vorliegen. Bei begründetem Zweifel ist die Übernachtung abzulehnen.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Gestattet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygienebestimmungen.

Erlaubt.

Mund-Nasen-Bedeckung im Fahrzeug sowei im Wartebreich verpflichtend; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln

Busreisen

Nicht gestattet.

Nicht gestattet.

Airports

Geöffnet.

Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Nicht gestattet.

Nicht gestattet.

Ausnahmen sind nur bei Veranstaltungen mit besonderem öffentlichen Interesse und mit Genehmigung der zuständigen Behörde zulässig.

Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern an publikumsträchtigen öffentlichen Orten ist untersagt. Die Orte werden von den örtlich zuständigen Behörden bestimmt.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Nicht gestattet.

Nicht gestattet.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Nicht gestattet.

Nicht gestattet.

Kleinkunst und Kultur

Nicht gestattet.

Nicht gestattet.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Nicht gestattet.

Nicht gestattet.

Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern an publikumsträchtigen öffentlichen Orten ist untersagt. Die Orte werden von den örtlich zuständigen Behörden bestimmt.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Geschlossen.

Geschlossen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Nicht gestattet.

Nicht gestattet.

Freibäder

Geschlossen.

Geschlossen.

Freizeitbäder

Geschlossen.

Geschlossen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Geschlossen.

Geschlossen.

Freizeitparks

Geschlossen.

Geschlossen.

Theater und Oper

Geschlossen.

Geschlossen.

Museen und Ausstellungen

Geschlossen.

Geschlossen.

Kinos

Geschlossen.

Geschlossen.

.